Griechenland - würdet Ihr?

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von tragemama 09.05.10 - 14:35 Uhr

Hallo Ihr da draußen :-) Mich treibt folgendes um: Wir haben die Fähre von Ancona nach Patras und retour bereits gebucht, alles andere noch nicht. Wir wollten fünf Wochen (Ende Juni bis Anfang August) auf Naxos bzw. evtl. noch am Peleponnes verbringen. Mein Mann hat zwei Monate Elternzeit, ich habe eine Vertretung für mein Büro organisiert und eingearbeitet. Und jetzt gehts um Athen so rund. Wir müssen - um nach Naxos zu kommen - ja über den Hafen von Athen, dort geht die Fähre nach Naxos ab. Wenn wir nicht fahren, ist finanziell nicht "viel kaputt", die gebuchte Fähre hat nur um die 300 Euro gekostet und der Rest ist wie gesagt nicht gebucht. Unsere Kinder sind 2,5 und 0,5 Jahre alt, wir sind durchaus Camping- und Fährenerfahren etc.

Ich schwanke und nun würden mich Eure Meinungen dazu echt interessieren.

Danke vorab,
Andrea

Beitrag von italyelfchen 09.05.10 - 15:29 Uhr

Huhu,

klar würde ich fahren! Erstens ist es noch eine Weile hin, zweites werdet ihr von Ausschreitungen wahrscheinlich nichts mitbekommen (haben Freunde in Athen, das "normale Leben" ist nicht beeinträchtigt, die Kravalle ziehen sich ja nicht durch die ganze Stadt) und drittest gibt es in Griechenland sowieso immer wieder Randale, da muss nur eine Sportveranstaltung sein...

Schönen Urlaub und liebe Grüße
Elfchen

Beitrag von tragemama 09.05.10 - 16:12 Uhr

Yes, sowas in die Richtung wollte ich hören ;-) Bleibt noch zu hoffen, dass die dortige Durchsetzung der diversen Steuererhöhungen noch ein bißchen dauert, damit das Urlaubsbudgeht für fünf Wochen reicht ;-)

Danke,
Andrea

Beitrag von italyelfchen 09.05.10 - 18:41 Uhr

#rofl
wenn Du mich fragst, braucht Griechenland keinerlei Steuererhoehung, die müssen "nur" mal dafür sorgen, dass die Steuern, die es schon gibt, auch gezahlt werden. Wir haben auch mal kurz in Athen (Glyfada, genauer gesagt) gewohnt und haben da so einiges mitbekommen!#klatsch Wir haben manchmal totales Unverständis geerntet, weil wir darauf bestanden, dass alles geregelte Bahnen läuft und wir das dann auch in Deutschland entsprechend belegen können! Hab mich schon immer gefundert, wie Griechenland sich unter diesen Bedingungen finanziert...
Ich schweife ab...
Schönen Urlaub!

Beitrag von tragemama 09.05.10 - 19:12 Uhr

Ja, ein Kommilitone meines Mannes ist Grieche (Athener) - das ist unfassbar, was da läuft.

Beitrag von allyl 09.05.10 - 21:41 Uhr

Hi,

ich würde auch fahren. Vielleicht insofern umdisponieren, dass Ihr nicht so lange auf dem Festland bleibt, aber selbst da würde ich mir nicht wirklich Sorgen machen. Kennt Ihr Naxos? Uns hat es super gefallen, aber wenn Ihr Zeit uns Lust habt, könntet Ihr vielleicht auch noch ne Weile auf Paros und/oder Santorin verbringen. Da die Inseln ja nicht gerade riesig sind, würde das ein wenig mehr Abwechslung bringen...

Ich wünsche auf jeden Fall schon mal viel Spaß, lasst Euch den Urlaub nicht vermiesen#schein.

LG Ally#klee, die sich schon riesig auf ihren Kreta-Urlaub freut#huepf#huepf#huepf

Beitrag von tragemama 09.05.10 - 22:28 Uhr

Hey :-) Mein Mann war schon vier mal auf Naxos und war begeistert. Da er im Urlaub surfen will und ich reiten, dürfte Naxos ein guter Kompromiss sein :-) Wir buchen nichts fest, wenn uns langweilig wird, machen wir Inselhopping ;-)

Andrea

Beitrag von brille09 10.05.10 - 15:22 Uhr

Hi, es geht nicht "um Athen" sondern "in Athen" rund und da wirst du eh nicht hinfahren, sondern entweder nach Piräus oder Raffina. Auf Naxos waren wir damals übrigens auf dem Camping Maragas (Ag. Anna). Paros war übrigens auch recht schön, dort waren wir auf nem super-schönen ruhigen Platz direkt an nem Palmenstrand #verliebt. Wenn du noch Infos willst (zu den Kykladen, Keffalonia, Pellopones), schreib mir über VK, wir waren zweimal - jedesmal mit Zelt und Rucksack, aber die Ziele wären durchaus auch kindgerecht. Grad auf Naxos wüsst ich ein paar super Sachen, die man auch mit den ganz kleinen anschauen kann.

Beitrag von tragemama 10.05.10 - 18:00 Uhr

Piräus. Aber beim letzten Versuch haben wir uns gnadenlos verfahren und waren genau da, wo man besser nicht hinfahren sollte ;-)

Wir fahren auch auf den Maragas :-) Magst mal ein paar Tipps geben und ein bißchen erzählen? Au ja au ja....

Hab Dir eben eine PN geschrieben...

Andrea

Beitrag von kirin27 24.05.10 - 20:06 Uhr

ich denke das wird bis dahin schon wieder gehen!

ich persönlich würde da höchstens nicht mehr hinfahren weil ich das verhalten der griechen völlig daneben finde :-[