was macht ihr damit ihr genug milch bekommt ??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von zuckersweet23 09.05.10 - 15:09 Uhr

guten tag ihr lieben urbis .ich würde mich sehr dafür interessieren wie ihr den milchfluss richtig in die gänge bekommt ? ich hatte nach jeder ss probleme ,nach meinem kleinsten hat es auch nicht sorecht geklappt obwohl ich viel tee getrunken habe obst und gemüse gegessen hab ,zwischendurch gepumpt , und den busen schaukeln lassen .hab#rofl sorry fand ich echt komisch:-D nach dieser geburt möchte ich es auch versuchen ohne zuzufüttern . freu mich auf eure erfahrungen oder tipps, lieben gruss und alles gute an euch zum muttertag#blume#paket zuckersweet23 mit lisa marie 6 und arian joel fest an der hand#klee babyboy 35+5 #schwanger und levinia celine tief im herzen 5.3.06***18.5.06#kerze

Beitrag von libelle-1 09.05.10 - 15:30 Uhr

.... die Kleine sehr häufig anlegen, Stilltee trinken, nachts keinen BH tragen. Das hilft eigentlich recht gut. Aber es dauert 2-3 Tage bis Du einen Effekt spürst und die Milchmenge sich steigert.

Liebe Grüße
Libelle

Beitrag von katjafloh 09.05.10 - 17:35 Uhr

Häufig anlegen, 2-3 Tassen Stilltee (Fenchel-Anis-Kümmel-Tee), viel Ruhe, keinen Stress, genügend essen und trinken und einfach nicht so viele Gedanken übers Stillen machen sondern einfach nach Gefühl.

LG Katja + Jannik (bis 13 Mo. gestillt) + Elisa (bis 11 Mo. gestillt)

Beitrag von lissi83 09.05.10 - 17:51 Uhr

Hallo!

Frühes Anlegen, nach der Geburt ist sehr wichtig! Du kannst Stilltee trinken, zuviel kann aber auch kontraproduktiv wirken!Also nicht übertreiben!
Meine Stillberatrein hat mir damals gesagt, dass das Trinken von Malzbier nix bringt, außer ne ganze Menge Zucker!

Gesund ernähren ist natürlich super, hat aber weniger mit der Milchmenge zu tun!

Das aller Beste was du tun kannst, ist einfach stillen, stillen, stillen!
Ganz nach Bedarf des Kindes-egal in welchen Abständen und wie lange dein Kind stillen möchte!
Viel Hautkontakt dabei ist wichtig! Möchte man die Milchmenge steigern, wird auch oft Wechselstillen empfohlen! D.h. während einer Stillmahlzeit öfter die Seiten wechseln außerdem soll man bei zu wenig Milch, wenn möglich mal 2 Tagen mit dem Baby ins Bett gehen und so viel wie möglich anlegen! Die Stillposition und das richtige Anlegen ist auch wichtig, damit das Kind effektiv saugen und somit die Milchbildung anregen kann!

Am besten, du besorgst dir ne Stillberaterin! Mit der kannst du auch kurz vor der Geburt schon mal Kontakt aufnehmen, dann ist sie sie rechtzeitig für euch da:-)

lg

Beitrag von emmy06 09.05.10 - 18:18 Uhr

Nix außer nach Bedarf zu stillen....


LG

Beitrag von physalis1 09.05.10 - 20:15 Uhr

Also ich trink täglich 1 Liter Stilltee und 1/2 Liter Mandelmilch (gibts im Reformhaus)....alles schluckweise über den Tag verteilt! Besonders bei der Mandelmilch merk ich nach einigen Minuten wie mir die Milch einschießt....das hilft mir enorm!! Meine Kleine ist nun 3 Wochen alt und mit dem Stillen klappts daweil (bis auf etwas überbeanspruchte Brustwarzen) super!! Viel besser als bei meinem Sohn (4). Also gutes gelingen!! Und anlegen anlegen anlegen!!!

Beitrag von doz301 09.05.10 - 21:36 Uhr

Selbst gut und viel essen #mampf Bloss nix Kalorienreduziertes!

Beitrag von lienschi 09.05.10 - 22:00 Uhr

huhu,

Malzbier!!!! #pro

Bei mir wirkt das Wunder... ich merke am nächsten Morgen, ob ich am Abend zuvor ein Malzbier getrunken habe, oder nicht... unglaublich, aber wahr.

Ansonsten viiiiel Anlegen, viel Trinken (Stilltee, Wasser), regelmäßig essen, viel Ruhe, keine zu engen BH´s tragen, Brust schön warm halten und evtl. mit Stillöl massieren (z.B. von Weleda).

lg, Caro

Beitrag von nashivadespina 10.05.10 - 20:20 Uhr

durchs abpumpen hat es bei euch wohl nicht geklappt. wenn du abpumpst irritierst du dir milchproduktion insoweit dass sie deinem baby nicht mehr genau angepasst wird. die milch bekommt durchs abpumpen eine völlig andere konsistenz usw.!!! weiterhin klaust du deinem baby auch noch die milch beim abpumpen!

lasse dein baby saugen..immer dann wann es möchte. schau dabei nicht auf die uhr-auch clusterfeeding ist normal! stille immer nach bedarf...fütter nicht zu..pump nicht ab..gebe keinen schnuller...ernähre dich ausgewogen und trinke super..gönne euch ruhe..nimm keine nicht stilltauglichen meids..dann klappt das schON!