Meine Mutter ist das letzte!!!!!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von hilde24 09.05.10 - 16:04 Uhr

Hallöchen zusamen,

bin so wütend über meine Mutter.

Ich hatte Ihr heute Morgen zum Muttertag gratuliert und Sie gefragt was Sie heute macht, ob Sie mit Papa schon was vor hätte. Denn man könnte sich ja zusammensetzen und einen Sekt trinken.

Daraufhin kam folgende Antwort:

"Heute spielt um 14.00 Uhr Alemannia Aachen (Fußball) und das ist mir wichtiger als meine Familie!"

Ich fragte Sie daraufhin, ob Sie wüsste was Sie da gerade gesagt hat und das dies ja wohl nicht ernst zunehmen sei und wohl nicht so gemeint war, aber Sie sagte das es so ist.

Ich verstehe es nicht, wir haben zwar nicht das beste Verhältnis, aber auch keinen streit, man hat sich gern, akzeptiert sich, aber richtige Liebe eben nicht.

Ich gebe mir immer mühe, beziehe meine Eltern überall mit ein, mache und tue und immer kommt sowas.

Mit meinem Vater habe ich darüber auch schon gesprochen, da er es mitbekommen hat und er meint nur ich würde mich anstellen und soll nicht jedes Wort auf die Goldwaage leegen.

Ich bin enttäuscht das sie sowas gesagt hat, dass Sie keine Zeit hat ist keine Frage, wenn Sie schon was vor hat ist es eben so.


Wünsche Euch einen schönen Tag und danke das ich mir das von der Seele schreiben konnte.

Beitrag von anja1968bonn 09.05.10 - 17:27 Uhr

Ehrlich gesagt finde ich auch, dass du dich etwas anstellst ...

Deine Mutter ist das letzte, weil ihr Muttertag offenbar nicht so wichtig ist und sie lieber zum Fußballspiel geht?

Du schreibst selbst, ihr habt nicht das beste Verhältnis, scheinst aber doch darunter zu leiden, dass Dein "Sich-Mühe-Geben" daran nichts ändert. Das klingt ganz danach, als wäre, auch wenn Du es anders betonst, bei Euch grundsätzlich der Wurm drin: Zumindest hast Du offenbar höhere Erwartung an Eure Beziehung als Deine Mutter - sowas kann man mit einem Sekt an Muttertag nicht zurückrücken ...

LG

Anja

Beitrag von kawatina 09.05.10 - 17:46 Uhr

Hallo,

Muttertag heißt nicht, das eine Mutter heute für die Familie präsent sein muss.Lass sie sich doch den Tag gestalten, wie sie möchte.

Am Vatertag regt sich ja auch keiner auf, wenn die Männer auf Tour gehen;-)


LG
Tina

Beitrag von sonnenschein.pfeili 09.05.10 - 17:58 Uhr

Hallo liebe Hilde,

lass dich erstmal drücken...#liebdrueck

Ich glaube, du hast auch weniger ein Problem damit, dass sie heut nicht vorbei kommen wollte, sondern ihre Äußerung gibt dir Anlass zum Schreiben...

Und da stimm ich dir zu: Es ist einfach sehr verletzend, was deine Mutter gesagt hat! Ein "Nein, wir haben schon etwas vor" hätte ja auch gereicht.

Bitte ärgere dich nicht so sehr. Ändern kannst du sie nicht mehr... Und ich glaube, sie begreift auch nicht, wie sie mit ihren Äußerungen dich verletzt.

Eine ähnliche Konstellation habe ich auch mit meiner Mutter. Ich vermeide den Kontakt, dann kann sich mich und meine Familie auch nicht verletzten.
Du bemühst dich um guten Kontakt, bitte achte aber auch auf dich!!! Manchmal ist es besser, loszulassen...

Liebe Grüße und alles Gute

Ines

Liebe Grüße

Beitrag von tarosti 09.05.10 - 18:32 Uhr

"Ich verstehe es nicht, wir haben zwar nicht das beste Verhältnis, aber auch keinen streit, man hat sich gern, akzeptiert sich, aber richtige Liebe eben nicht."

Dann muss man - so meine Meinung - auch nicht auf Liebe machen, nur weil zufällig Muttertag ist. Entweder man liebt seine Mutter jeden Tag des Jahres oder man kann die Heuchelei auch am Muttertag bleiben lassen...

Sorry, ist nun mal meine Meinung. Klar hat sie ihre Absage etwas verletzend formuliert, aber sie ist wenigstens ehrlich und heuchelt nicht.

LG
Tarosti

Beitrag von carrie23 09.05.10 - 18:39 Uhr

Du hast da was verwechselt: Nicht die Mütter müssen heute für die Kinder da sein sondern umgekehrt.
Wenn Italien spielt guck ich auch lieber Fussball als mit meinen Eltern herum zu hocken und meinen Eltern gehts bei diversen Spielen genauso.

Beitrag von hot--angel 09.05.10 - 18:48 Uhr

Ich finde du reagierst über.

Es ist muttertag, wenn sie ihn so verbringen will dann soll sie das.
an diesem tag sollte sich jede mutter aussuchen können was sie will.

hab meine mutter heute auch net gesehen, weil sie mit ihrem freund unterwegs war, na und????

ich hab dafür mit meinem mann u meinen sohn gefeiert :-)

Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) 8 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von soleus 09.05.10 - 18:50 Uhr

Deine Mutter ist also das Letzte, weil sie nicht die von dir zugewiesene Rolle, nämlich nur Mutter zu sein am Muttertag, spielen will?

Sie hätte es sicherlich netter formulieren können, aber vielleicht ist ihr auch einfach deine Anspruchshaltung auf den Keks gegangen.

Denk mal drüber nach.

Gruß

Beitrag von little_sophie 09.05.10 - 19:03 Uhr

Hallo,

ich verstehe dich! Dein Betreff ist vielleicht in deiner Enttäuschung auch etwas krass gewählt, aber dass du über die Äußerung deiner Mutter sauer bist, kann ich nachvollziehen. Klar, dass sie nicht zur Verfügung stehen muss, weil du mit ihr anstoßen wolltest, weisst du. Du fandest ihre Begründung nicht gut und das kann ich verstehen.

Wie schon eine Leserin deines Beitrages geschrieben hat, versuch es nicht allzu sehr an dich ranzulassen. Ich habe inzwischen gelernt, das es manchmal besser ist, Abstand zu lassen und vor allem nichts zu erwarten. Dann ist man nicht allzu enttäuscht, wenn nichts kommt...

Alles Liebe und Kopf hoch!

little_sophie

Beitrag von alpenbaby711 09.05.10 - 19:04 Uhr

Also ich versteh deine Mutter auch nicht. Das ihr das Fußball schauen wichtig ist OK und wenns grad an Muttertag stattfindet und sie hin will seh ich das nicht so eng. Aber zu sagen ihr ist Fußball wichtiger wie Familie finde ich auch daneben. Sie hätte ja sagen können ihr ist es halt wichtig und daher geht sie heute hin aber das ihr nicht weniger wert seid. Ich finde sowas hätte sich durchaus besser angehört.
Ela

Beitrag von keksiundbussi04 09.05.10 - 19:48 Uhr


So sehe ich das auch! #pro

Beitrag von alpenbaby711 09.05.10 - 19:57 Uhr

Danke grins. Sonst wird mal bei Urbia hier ja gerne gesteinigt.
Ela

Beitrag von keksiundbussi04 09.05.10 - 19:58 Uhr


#bitte #blume

Beitrag von tomama 09.05.10 - 23:11 Uhr

Hallo,

das eine Mutter soetwas zu ihrer Tochter sagt, finde ich sehr herzlos und kann ich auch nicht verstehen. Ich wäre auch sehr verletzt.

lg Tomama

Beitrag von yvonnechen72 09.05.10 - 23:16 Uhr

Hallo,

wenn ich dich richtig verstanden habe, ging es dir nicht darum, dass deine Mutter unbeding den heutigen Tag mit dir verbringen soll, sondern du warst verletzt von der Aussage "Heute spielt um 14.00 Uhr Alemannia Aachen (Fußball) und das ist mir wichtiger als meine Familie!"
ICH wäre auch verletzt, wenn meine Mutter mir sagen würde, dass ihr ein Fußballspiel wichtiger, als die Familie sei!

LG Yvonne

Beitrag von ayshe 10.05.10 - 12:08 Uhr

deine mutter ist das letzte, weil sie fußball sehen will,
anstatt mit der familie abzuhängen, was sie ja dauernd tun kann?

#klatsch


die arme frau.

Beitrag von anne53 10.05.10 - 14:53 Uhr

Das könnte von mir sein !

#ole#cool


Gruß

Anne#herzlich

Beitrag von caro300 11.05.10 - 23:11 Uhr

Das bestätigt meinen Verdacht, dass Fußball krank ist und krank macht. Sowas blödes habe ich noch nie gehört, wenn Fußball wichtiger als die eigene Tochter ist, dann finde ich das einfach nicht normal.

Kann deine Wut verstehen. Beim nächsten Anruf würde ich meiner Mutter auch mal klar machen, dass sie für mich auch nicht so wichtig ist und es wichtigeres im Leben gibt. Dieser Frau würde ich bestimmt nicht mehr nachrennen.

LG
Carola

Beitrag von yyy222 12.05.10 - 00:12 Uhr

Kann es sein, dass Deine Mutter von der Familie bitter enttäuscht wurde? Nur dann bringt man derart harte Worte über die Lippen.
Es soll ja Mütter geben, die an diesem Tage zur Höchstform auflaufen müssen weil die ach so lieben Kinderlein daher kommen mit ihren Großfamilien und beköstigt werden wollen. Als Gegenleistung gibt es dann ein Blümchen oder eine Schachtel Konfekt. So etwas würde mich nämlich auf Dauer auch auf die Palme bringen, da hätte sie es dann auf dem Fußballplatz wesentlich besser.
Ich will damit sagen, ganz so pauschal kann man als Außenstehender die Lage gar nicht beurteilen. :-)
LG yyy