vegetarische Rezepte

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von schullek 09.05.10 - 17:40 Uhr

Hallo,

da ich noch weiter an unserer Ernährung drehen will, suche ich herzhafte, wohl schmeckende vegetarische Rezepte, auch gerne ohne Kuhmilch und deren Produkte. Ausserdem suche ich generell nicht allzu komplexe mediterrane Rezepte unter Verwendung von Olivenöl. Gerne auch unter Verwendung von frischen Kräutern.
Ich bin gar kein Freund von Hilfsmitteln a la Maggi und Co, also bitte nicht in diese Richtung.

Bisher koche ich vor allem vegetarische Nudelgerichte, da ich so zumindest meinen Mann ohne Fleisch trotzdem glücklich mache.

Ich mache so z.b. die verschiedenen Pestosorten selber, Gemüsesaucen etc.
Gemüsesuppen essen meine Männer gerne, vor allem mit Kartoffeln (ich misch aber meist alles drunter, wie Blumenkohl, mal Brokkoli..., auch Kürbissuppe und auch Linsensuppe. Aber da gibts ja noch viele verschiedene Zubereiotungsarten. Ich würde mich also über viele Anregungen freuen!

lg

Beitrag von emestesi 09.05.10 - 18:07 Uhr

Hallo,

ich hätte da spontan eine leckere mediterrane Variante:

Gefüllte Champignons & Tomaten mit Balsamico-Zwiebeln

Für 2 Personen:

3 große Champignons & 3 große Fleischtomaten
1 grüne Paprika
1 gelbe Paprika
1 Bund Lauchzwiebeln
2 große Gemüsezwiebeln
1x Reis (Kochbeutel)
8 Cherry-Tomaten
1 kl. Zuccini
2-3 Knoblauchzehen
Olivenöl
Balsamico
Salz
Zucker
Oregano
Blattpetersilie (großblätterig, frisch)
Basilikum (frisch, ca. 6 große Blätter)

Die Champignons mit einer weichen Bürste putzen und vom Stiel befreien. Innen aushöhlen. Fleischtomaten gut waschen, Deckel abschneiden und Fruchtfleisch aushöhlen (aufbewahren!!!). Bis auf die Gemüsezwiebeln das Gemüse fein würfeln, die Cherrytomaten vierteln; den Knoblauch pressen und mit 1 gr. Esslöffel Olivenöl und einer Prise Salz mischen. Die Petersilie & das Basilikum ganz fein hacken und das Oregano dazu geben. Die hieraus entstandene Pesto dann mit dem feingeschnittenen Gemüse vermischen und eine gute Stunde ziehen lassen. Derweil den Reis normal bissfest kochen, abschrecken und auskühlen lassen. Jetzt den abgekühlten Reis mit der Gemüse-Pesto-Mischung gut durchmischen und in die Champignons und Tomaten füllen und im Backofen bei ca. 170 Grad (Umluft) ca. 15 Minuten grillen (das Gemüse ist gut, wenn es leicht gebräunt ist und die Füllung schön vor sich hin schmurgelt)

Die Balsamico-Zwiebeln gehen folgendermaßen: Die Zwiebeln vierteln und in 1 Esslöffel Olivenöl im Topf glasig dünsten (nicht auf höchster Stufe!!!). Jetzt ein guter Schuss Balsamico und etwas Salz und Zucker sowie das ausgehöhlte Fruchtfleisch der Fleischtomaten dazu geben und die Zwiebeln nun ca. 10 Minuten dünsten lassen. Gern auch hier noch etwas Oregano (ein Zweig Rosmarin als Extra macht sich auch sehr gut!) dazu geben.

Die Balsamico-Zwiebeln zusammen mit den gefüllten Champignons & Tomaten anrichten und mit knusprigem Ciabatta servieren.

Schmeckt sagenhaft und macht richtig satt :-)

LG von Emestesi

Beitrag von schullek 09.05.10 - 20:29 Uhr

hallo,

danke für deine mühe:-)
das klinmgt echt lecker und werde ich demnächst ausprobieren!
im prinzip ist es nicht schwer einfach ganz viel mit gemüse zu machen. nur häufig hab ich mit meinem mann das problem, dass es ihm (und mir oft auch) nicht herzhaft genug ist.
danke!

Beitrag von emmy06 09.05.10 - 18:14 Uhr

Mach doch Puffer aus Kartoffeln pur, aus Kartoffel mit Zucchini, Kartoffel mit Karotte oder aus Allem gemixt .... usw.

Genauso kannst Du Gemüse raspeln und daraus vegetarische Frikadellen/ Bratlinge machen.

Alle Arten von Salaten Nudelsalat, Kartoffelsalat schmecken super auch vegetarisch, gibt es bei uns ausschließlich so...

Cannelloni mit Gemüse gefüllt, dazu eine Gemüsetomatensoße...


Das ist auch sehr lecker
http://www.chefkoch.de/rezepte/180291078150140/Vegetarian-Kiev.html

oder hier

http://www.chefkoch.de/rezepte/295211108896980/Spargel-mit-Parmesan-Kruste.html



Gib doch einfach mal das Stichwort *vegetarisch* bei Chefkoch ein #mampf




LG

Beitrag von schullek 09.05.10 - 19:55 Uhr

danke für deine mühe! klingt alles sehr lecker.
manchmal sieht man ja den wald vor lauter bäumen nicht...

mein mann liebt nudelsalat. hast du da ne leckere vegetarische variante, die auch noch sehr herzhaft ist?

lg

Beitrag von emmy06 09.05.10 - 20:09 Uhr

Wir bzw. mein Mann isst sehr gern seinen Nudelsalat so

Nudeln
Cherrytomaten
Lauchzwiebeln
Paprika
und ein Dressing aus Essig, Öl, Wasser, Zitrone, etwas Senf,Salz, Pfeffer

Genaue Mengenangaben kann ich Dir nicht nennen, ich mixe immer aufs Gradewohl.


Hier sind noch ein paar Anregungen, vielleicht ist ja etwas für Euch dabei :-)
http://www.chefkoch.de/rs/s0/nudelsalat+vegetarisch/Rezepte.html



LG

Beitrag von k.chen 10.05.10 - 12:47 Uhr

Hi Schullek,

den folgenden Nudelsalat könnte ich jede Woche machen. Ich hab irgendwann mal das Rezept bei chefkoch gefunden und es dann irgendwie abgewandelt, das Original weiß ich gar nicht mehr.... probiers mal aus:


400 g Nudeln (am besten Farfalle)
1 Glas Tomaten, getrocknet, in Öl eingelegt
200 g Champignons
1 Bund Rucola
1 Schälchen Cocktailtomaten
Balsamico-Essig, ca. 1 EL
Basilikum (oder andere italienische Kräuter)
evtl. Salz
50 g Pinienkerne
200g Schafskäse


Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen.

Champignons in Scheiben schneiden und in etwas Olivenöl anbraten. Getrocknete Tomaten in kleine Stückchen schneiden. Frische Cocktailtomaten achteln. Schafskäse zerbröseln.

Nudeln, Champignons, Tomaten, Schafskäse und Basilikum vermischen. Das Öl von den getrockneten Tomaten mit dem Balsamico-Essig vermischen und dazugeben. Rucola putzen und ein wenig kleiner schneiden. Kurz vor dem Servieren unter den Salat mischen und den Salat bei Bedarf mit Salz nachwürzen.

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und dem Salat untermischen.

Der Salat kann lauwarm oder kalt (im Kühlschrank ca. 2 Stunden durchgezogen) serviert werden.
Reicht für ca. 4 - 5 Personen. Kann man natürlich auch am nächsten Tag noch super essen.

Jetzt krieg ich schon wieder Hunger drauf...

Ach so, ich mache meistens gebratenen Fisch dazu!

Liebe Grüße, K.

Beitrag von pepperlotta 10.05.10 - 18:22 Uhr

Ich wunder mich immer was an vegetarischem Kochen so schwierig ist ich hab eher die Probleme wenn ich Fleisch zubereiten will. Kann man nicht bei vielem einfach das Fleisch weglassen und hat trotzdem eine leckere und vollwertige Mahlzeit?

So jetzt noch ein paar Ideen aus meiner "Küche"

Ich liebe alles aus der Pfanne.
ZB. mediteran oder indischh gewürzt (Graham Massala)
Zwiebeln, Zucchini, Auberginen, Paprika (rot) scharf anbraten gekochte Kartoffeln dazu geben und Cherrytomaten rein kurz weiter braten. Würzen nicht vergessen....

Sonst eine Currypfanne mit Reis. Also als Gemüse zb. Möhrchen und Erbsen oder was grad da ist.

Für die kälterwerdende Jahreszeit passend wäre gedünsteter Kohl. Einfach einen Weißkohl in Butter dünsten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu Kartoffeln und ein Klecks Schmand.

Pizza

Nudelauflauf mit Sojageschnetzeltem und Gemüsetomatensoße (Sojageschnetzeltes gibt es trocken zb. von Alnatura)

So jetzt hab ich richtig Hunger und werd mich mal in die Küche verziehen...

Beitrag von schullek 10.05.10 - 21:03 Uhr

danke für deine antwort.

schwer ist es sicher nicht, nur fehlen mir die zündenden ideen.
ich koche recht gut will ich mal meinen und ne gemüsepfanne krieg ich immer hin, ist klar. aber da streikt mein mann auf dauer. für den brauche ich vegetarische rezepte, die eben eher herzhaft schmecken. da hab ich ein paar mittlerwiele, aber bissl abwechslung, vor allem, wenn man deutlich weniger mit fleisch kochen will, braucht man, bzw. ich da schon.
bei meinem mann würde eben leider nicht nur reichen einfach das fleisch wegzulassen. der ist zwar mittlerweile recht offen, aber es reicht eben nicht für die vielem tage, an denen ich nun rein vegetarisch kochen möchte.

die gewürze werde ich mal ausprobieren. manchmal stezht und fällt ein gericht ja schon mit diesen.

lg