Stillen und Pre füttern gleichzeitig möglich?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von rockyve 09.05.10 - 17:58 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ab nächsten Monat gehe ich wieder Nachmittags ein bischen arbeiten! Eigentlich wollte ich dann Milch abpumpen, nur leider funktioniert das so gar nicht!:-( Ich bekomme immer nur ein paar Milliliter zusammen.
Kann ich denn zwei Mahlzeiten durch Pre ersetzen und sonst voll weiterstillen? Habe meiner Maus auch schon öfter Tee aus der Flasche gegeben und siekommt gutmit dem Saugen zurecht.
Was mein ihr dazu? Ich muß da irgendwie eine Lösung finden, denn abstillen will ich auf keinen Fall!!!
#danke!

Lg Yve, Elaine (2 1/2) u. Emily (10 Wo.)

Beitrag von karin3 09.05.10 - 18:05 Uhr

Hallo,

solange du immer die gleiche Mahlzeit durch eine #flasche ersetzt und einen Teesauger für die Premilch nimmst, dürfte es keine Probleme geben.
Dein Körper stellt sich dann darauf ein, das dauert nur ein bisschen.

Gruß Karin

Beitrag von harzgeist 09.05.10 - 20:21 Uhr

Warum muss man denn Teesauger für die Pre nehmen? Frage weil mein kleiner auch ab und zu Pre bekommt (hat er im KH auch schon). Allerdings bekommt er die Pre bei mir mit Milchsauger.

Beitrag von anom83 09.05.10 - 20:33 Uhr

Hallo,

ich antworte einfach mal auf deine Frage.

Man sollte Teesauger nehmen, weil sich die Babys da mehr anstrengen müssen. Es ist ähnlich wie an der Brust, deswegen kommt es dann weniger zu Saugverwirrung.

Bei dir, dürfte das ja aber kein Problem sein, weil dein Kleiner das ja inzwischen gewöhnt ist.

LG Mona

Beitrag von harzgeist 09.05.10 - 21:33 Uhr

Oh noch mehr anstrengen :-( Er trinkt jetzt schon mit Milchsauger sehr langsam. Er kriegt da nie ne volle Mahlzeit hin. Das würde über 2 Stunden dauern bei seinem Tempo.

Beitrag von anom83 09.05.10 - 22:10 Uhr

Na,

ich sag ja, dass, wenn dein Schatz nach wie vor gut an der Brust trinkt, dann kannst du jetzt auch dabei bleiben.

Nur, da das Trinken an der Brust anstrengender ist, als aus der Flasche (Milchsauger) kann es vorkommen, dass die Kinder nicht mehr an die Brust wollen.

Aber mach du mal ruhig weiter wie bisher.

LG Mona

Beitrag von bhya 09.05.10 - 20:25 Uhr

hi
ja das mach ich auch so seit 3 monaten..

lg

Beitrag von wica 09.05.10 - 21:15 Uhr

Hallo

Kannst du !! Bei uns klappt das zumindest super .

Bin nach zehn Wochen wieder voll arbeiten gegangen , in Schicht . Heist also der kleine bekommt täglich etwa zwei Flaschen Pulvermilch. Je nach dem mal Vormittags , mal Nachmittags . Um eine Saugverwirrung zu vermeiden nehmen wir diese Kirschsauger .

Mein Mann hat jetzt beim zweiten Kind drei Jahre Erziehungsurlaub genommen !
Wie gesagt , bei uns funktioniert das absolut Problemlos . Meine Brust hat sich auch innerhalb weniger Tage darauf eingestellt ! Bin meist so sieben std. aus dem Haus !

LG Carmen

Beitrag von rockyve 09.05.10 - 22:30 Uhr

Danke für eure lieben Anworten!
Ich muss am Dienstag eh zum KiA, da werde ich nochmal fragen ob es ok ist! Dann werde ich wohl mal nen Testlauf starten!

Lg Yve