Knallroter Poppo,Durchfall und Schmerzen??!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von melchen80 09.05.10 - 18:21 Uhr

Hallo

mein Sohn (Fast 7 Monate) hat seit 2 Tagen ein immer mehr rot werdenen Poppo dazu Durchfall(nicht soooo schlimm) und er ist die ganze Zeit vor Schmerzen am Brüllen.
Tuh ihn schon den Po mit Schwarzen Tee reinigen .
Was soll ich dann noch drauf tun? Penaten,Bepanthen oder Weleda?
Irgendwie weiß ich nicht so Recht..Wobei die Bepanthen ja eher fettend ist...das ist denke ich mal nicht so gut oder?
Der Po schaut jetzt schon voll schlimm aus und es breitet sich immer mehr aus....
Der kleine lässt mich schon fast nimmer ran vor AUA und er ist klatschnass dann vor lauter Schreien und Schwitzen.
Mei was kann ich sonst noch tun? Er tut mir so schrecklich leid der kleine Knirps...

danke für eure Hilfe

Mellie

Beitrag von hot--angel 09.05.10 - 18:30 Uhr

1. mal gehn zum arzt

2. solcotherm hilft ganz gut und ultrabas/ultrasic ist auch super

3. keine feuchttucher mehr verwenden

4. oft windel wechsel, ca all 1-2 h max

Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) 8 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von haseundmaus 09.05.10 - 20:10 Uhr

Hallo!

Ich empfehle dir für den Popo Multilind Heilsalbe. Die ist echt super, gibts in der Apo, kostet 13 Euro. Ganz schön teuer, aber ihr Geld wert. Lisa hatte letztens auch durch Durchfall einen furchtbar wunden Po und durch die Salbe ging das innerhalb eines Tages weg.
Mit normaler Wundschutzcreme kannst du da nichts mehr machen, ich hatte es auch versucht.

Manja mit Lisa Marie #verliebt *18.09.09

Beitrag von yarina 09.05.10 - 20:12 Uhr

Meine Kleine hatte das am ziemlich am Anfang.

Ich hab die wunden Stellen auch mit schwarzem Tee behandelt und anschließend Panthenol Salbe drauf gemacht. War ratzfatz wieder gut.

Achja, bei uns lag es nicht an den Feuchttüchern, wie oftmals behauptet wird, sondern an der Flaschennahrung. Als wir die Flaschennahrung gewechselt haben gab es das Problem plötzlich nicht mehr.

Bekommt dein Sohn denn irgendwas, wo Fruchtsäuren drin sind ?

Gruß Astrid mit Erik (3 Jahre) und Ronja (1 Jahr)

Beitrag von fruchtzwerg09 09.05.10 - 20:25 Uhr

also bei meinem kleinen matz geht alles mit bübchen wundschutzcreme weg... innerhalb 1-1,5 tagen.. und er hat ab und zu so nen wunden po, da hat er richtig offene stellen die richtig dolle bluten...

Beitrag von bonneamie 09.05.10 - 20:26 Uhr

Für mich hört sich das nach Zähnen an... So fing das bei uns nämlich auch an.

Ich habe den Po mit Tüchern abgewischt, dann richtig trocken gemacht und mit Penatencreme eingecremt und Puder drüber, damit die Creme nicht gleich vom Pipi abgewaschen wird...

Ich würde das aber im Zweifelsfall vom Kinderarzt abklären lassen. Hast du mal in den Mund geguckt/gefühlt, ob sich da am Kiefer etwas tut?

VLG

Beitrag von hej-da 09.05.10 - 21:24 Uhr

Hallo!

Wir hatten das auch grad vor kurzem. Ich habe den Po konsequent mit schwarzem Tee abgewischt und diesen einziehen lassen. Anschließend ganz dünn mit Penathen eingerieben und man konnte tatsächlich beim Heilen zugucken........

Multilind, Heilwolle, Weleda usw. haben gar nichts gebracht.
Und falls es ein Pilz sein sollte, ist Penathen super, da sie viel Zink enthält.

Liebe Grüße und gute Besserung