Haushaltsaufstellung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von samantha1980 09.05.10 - 18:33 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich frage für eine Freundin.
Verlangen Banken bei einem Baukredit immer eine Haushaltsaufstellung?
Es ist nämlich so, dass ihr Freund ein Haus kaufen will. Sie hatten es sich so überlegt, dass der Kredit nur auf den Freund läuft. Dennoch wollen sie sich den Abtrag teilen, weil es für die beiden auch nicht mehr ist, was sie an Miete bezahlen. Also bleibt ihnen zusammen auch genug Geld zum Leben übrig. Jetzt ist es allerdings so, dass bei der Haushaltsaufstellung bei ihrem Freund nur 200 Euro zum Leben übrig bleiben, was ja zu wenig ist, tatsächlich ist es ja mehr, weil sie sich ja dann den Abtrag teilen. Mient ihr da mahct eine Bank mit? Ist ja eigenlich wie eine eheähnliche Gemeinschaft.

Beitrag von sue20 09.05.10 - 18:58 Uhr

Natürlich!

Jede(jedenfalls mir bekannte Bank) setzt bestimmte Lebenerhaltungskosten an....Dies kann von Bank zu Bank unterschiedlich sein....Ich kann dir jetzt sagen wieviel man für vier Personen übrig haben muss: z.B. 1900 über Interhyp, 1200 Sparkasse,1400 Volksbank usw....richtet sich dann nach der Anzahl der Personen die im Haushalt leben.....

Wenn die Bank sieht das er nur 200 übrig hat, wird hoffentlich keine Bank deinen Kumpel einen Kredit geben:-)
Denn wer sagt deiner Freundin/Kumpel/Bank das sie bei Nicht-Heirat immer zusammen bleiben? Klar, auch wennman verheiratet ist, kannman sich scheiden lassen-aber in der Regel steht man zusammendrin und haftet auch zusammen-bei z.b. Nichtbezahlung!

VG SUe

Beitrag von samantha1980 09.05.10 - 19:36 Uhr

Habe ihr auch gesagt, dass 200 Euro wahrschinlich zu wenig sind.
Was ich aber noch dazu sagen muss, mit übrig meint sie nur noch essen, trinken. Der Rest also Versicherungen, Benzin, Hausnebenkosten usw. sind dann schon ab.