Sitzen lernen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hot--angel 09.05.10 - 19:03 Uhr

Mein Sohn wird dieses Monat 9 Monate alt und kann noch nicht alleine sitzen.

Sobald er sich ein bisschen anhalten oder anlehnen kann klappt es super.
Aber alleine gehts nicht, meist kippt er zur Seite.

Jetzt meine Frage: Kann ich ihm da irgenwie helfen? Gibt es irgendwelceh Übungen die siene Muskulatur stärken oder so??


Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) 8 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von eresa 09.05.10 - 19:14 Uhr

Krabbelt er denn?

Du kannst ihn im Liegen einen wasserball über den Körper halten, so dass er danach mit Händen und Füßen greift. Das stärkt die Rückenmuskulatur.

Oder du versuchst ihm ein Spielzeug anzubieten, wenn er auf der Seite liegt. Wenn er das denn tut.

lg,
erersa

Beitrag von hot--angel 09.05.10 - 19:20 Uhr

nein krabbeln tut er auch noch nicht, er ist generel ein "faules" baby

ja das tu ich eh schon seit gut 1.5 monaten aber es wird irgendwie net besser

Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) 8 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von suesse-lady 09.05.10 - 19:14 Uhr

meiner wollte recht früh schon sitzen (7 Monate) - habe ihn einfach ab und an hingesetzt und gestützt.

wenn ich z.bsp auf der seite lag, hab ich ihn gegen mich lehnen lassen.

tja und irgendwann einen monat später....

da sass er. von ganz allein... ich hab mich soooooo gefreut #verliebt

aber lieber wäre es mir gewesen, wenn er sich auf den bauch dreht, dass er nicht nach mir schreit sondern sich allein wieder zurück dreht. denn das schafft er noch nicht bzw. will er noch nicht. :-p mama ärgern macht ja mehr fetz ;-)

sin allein hinsetzen wird wohl noch dauern, aber ich denke das kommt auch bald.

setz ihn ab und an einfach mal hin mit stütze und geh nach und nach stück zurück. aber nicht zu oft!!! wenns noch nich geht, dann solls noch nich sein...

ausserdem warten wir nicht immer den nächsten "schritt" sehnsüchtig ab?!

das 1. mal das händchen in den mund
das 1. lachen
das 1. nach dem nuckel greifen


hachja.. ich hätte gleich alles aufschreiben sollen :-p

Beitrag von hot--angel 09.05.10 - 19:21 Uhr

ja drehen zb konnte er schon sehr früh

von bauch auf rücken mit gut 4 monaten
und von rückena uf bauch seit gut 1-2 monaten

Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) 8 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von italyelfchen 09.05.10 - 22:31 Uhr

Huhu,

es ist so schön, einen neuen Entwicklungsschritt zu beobachten, aber gerade das Sitzen ist eine ganz heikle Geschichte! Man sollt Babys NICHT hinsetzen, dass müssen sie allein lernen. Diese mit Gequengel quittierte "Not", sich vom Boden lösen zu wollen, ist so wichtig für die Entwicklung! Entwicklungsschritte kommen ja gerade aus dieser "Not". Wenn man Babys hinsetzen, befriedigt man dieses Bedürfnis, sich aufzurichten und hemmt dadurch ihre Entwicklung, auch wenn viele natürlich trotzdem noch die normale Entwicklung (Robben- Hinsetzen/Krabbeln - Hochziehen - Laufen) durch, aber manche eben auch nicht! Diese Entwicklungsfolge ist optimal für Kinder, gerade die Überkreuzbewegung beim Krabbeln ist ganz wichtig für die Entwicklung des Gehirns (Verknüpfung der Gehirnhälften).
Ganz davon abgesehen, ist die Muskulatur meist erst dann ausreichend ausgebildet, um im Sitz den Rücken zu stützen und die Wirbelsäule zu schonen, wenn die Babys auch stark genug sind, sich aufzusetzen!
Bitte setz Deinen Schatz so wenig wie möglich hin! Er freut sich dann zwar sicher, aber auf lange Sicht, tust Du ihm nichts gutes!

Liebe Grüße
Elfchen

Beitrag von yarina 09.05.10 - 19:55 Uhr

Was kann er denn bisher alles ? Zum Sitzen braucht man die Muskeln im Rücken und wenn dein Kleiner viel auf dem Bauch liegt und robbt oder krabbelt, hat er schonmal gute Voraussetzungen.

Wenn er das kann, dann kannst du nur noch abwarten oder mal den KiA befragen.

Gruß Astrid mit Erik (3 Jahre) und Ronja (1 Jahr)

Beitrag von shorty23 09.05.10 - 20:41 Uhr

Hallo,

also meine Tochter hat das ganz alleine gemacht. Sie ist mit ca. 10 Monaten in den 4 Füßler Stand und hat ewig lang hin und her und irgendwann saß sie dann und war sooooo stolz!! Ich würde da nichts machen, dein Sohn kriegt das schon alleine hin und zwar wenn er so weit ist. Ich habe meine Tochter auch nie hingesetzt, erst als sie es alleine konnte, dann wußte sie auch gleich, wie sie da wieder "raus" kommt.

Das wird schon, mach dir da keinen Stress, auch wenn "die anderen Kinder in seinem Alter" alle angeblich (!) schon sitzen können.

LG

Beitrag von yarina 09.05.10 - 20:59 Uhr

Äääähhh, du weißt aber schon, dass nicht alle nur "angeblich" sitzen können ?

Mein Sohn konnte sich mit 8,5 Monaten alleine hinsetzen und auch sicher sitzen bleiben und meine Tochter konnte das mit 6,5 Monaten.

Allerdings hast du insofern Recht, dass jedes Kind sein eigenes Tempo hat.

Gruß Astrid mit Erik (3 Jahre) und Ronja (1 Jahr)

Beitrag von shorty23 10.05.10 - 21:31 Uhr

Es war natürlich nicht so gemeint, dass alle Kinder dieser Erde nur angeblich mit 9 Monaten sitzen können, natürlich gibt es Kinder, die schon früher völlig selbständig sitzen, keine Frage, wahrscheinlich sogar viele! Aber ich finde schon, dass einige (nicht alle!!) Mütter viel erzählen und dann behaupten, das Kind sitze allein und in Wirklichkeit setzen die Mamas sie hin! Ich wollte nur darauf raus, dass die TE schrieb, alle Kinder in ihrem Bekanntenkreis könnten schon sitzen, nur ihres noch nicht und da ist bestimmt das eine oder andere dabei, das nur angeblich sitzen kann, oder?

Beitrag von yarina 10.05.10 - 22:11 Uhr

Ja, das sehe ich auch so.

Die Kinder, die mit meinem Sohn im Pekip waren, konnten mit 9 Monaten teilweise noch nichtmal Krabbeln, geschweige denn Sitzen.

Es stimmt schon, viele behaupten, dass ihre Kinder sitzen können, aber nur dann, wenn sie von Erwachsenen hingesetzt werden.

Gruß Astrid mit Erik (3 Jahre) und Ronja (1 Jahr)

Beitrag von italyelfchen 09.05.10 - 22:22 Uhr

Huhu,

ich weiß, wie sehr man jeden Schritt in der Entwicklung herbeisehnt und wie stolz man ist
ABER
Du solltest ihm auf einen Fall helfen! Solange er noch nicht in der Lage ist, sich ALLEIN hinzusetzen, schadet das Sitzen ihm!
Erstens, weil Du ihm den Reiz nimmst, sich vom Boden zu lösen, aufzusetzen, am besten über den Vierfüßlerstand und damit dann auch krabbeln usw einzuleiten und zweitens ist das allein aufsetzen ein Zeichen dafür, dass die Muskulatur jetzt ausreichend ausgebildet ist, um den Rücken zu stützen und später Probleme zu vermeiden!

Liebe Grüße
Elfchen