längere Wachphasen bei Nacht

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von zauber09 09.05.10 - 19:27 Uhr

Irgendwie ist alles sehr mühsam. Meine Tochter, 15 Monate, ist gerade mal wieder nachts stundenlang wach. Gestern z.B. von 22.15 Uhr bis 0.40 Uhr. Das zermürbende daran ist, dass ich gerade ins Bett gehen wollte, weil ich sooo müde war. Ich geh ja schon vorsorglich zw. 21 u. 22 Uhr ins Bett, damit ich die Wachstunden ertragen kann. Man sollte ja meinen, dass sie bei 2 Stunden Wachphase morgens länger schläft, aber dem ist nicht so. Pünktlich zw. 5.30 Uhr u. 6 Uhr brüllt sie in ihrem Bett.
Während sie wach ist, hat sie die Augen offen u. hört erst mit Weinen auf, wenn man sie rausnimmt u. wiegt. Aber die Augen gehen einfach nicht mehr zu. Schnulli nimmt sie nicht. Und in unser Bett will sie nicht.

Mir ist auch aufgefallen, dass sie nie brabbelt, wenn sie aufwacht. Sie steht immer sofort im Bett u. brüllt laut u. aggresiv.

Ich bin so müde u. ich habe gehofft, dass es irgendwann mal besser wird...

Beitrag von chips29 09.05.10 - 22:16 Uhr

Hallo,
meine Tochter hatte das auch mit 10 Monaten. Jetzt ist sie 11 Monate und es ist momentan zum Glück wieder besser. Ich kenne diese Wachphasen auch von meiner Großen und auch eine Freundin von mir (3 Kinder) mit der ich kürzlich darüber geprochen habe, hatte dies bei ihren Kindern. Ich habe den Eindruck es hängt mit 2 Dingen zusammen: Zum einen kommt es immer dann, wenn die Kleinen gerade etwas ganz tolles neues für sich entdeckt haben und zum anderen hängt es glaube ich, mit dem Schlafen tagsüber zusammen. Wir haben nun von 2 Schläfchen auf ein mal schlafen umgestellt und nun ist es wieder besser. Zufall?? Ich weiß es nicht. Sicher ist nur, dass diese Zeiten sehr anstrengend sind aber zum Glück auch wieder vorbei gehen! Ich kann Dir leider nicht wirklich weiterhelfen, aber ich kann Dir sagen, Du bist damit nicht allein! Ich wünsche Dir viel Kraft und dass Du Dich mal wieder so richtig ausschlafen kannst!
LG