Kinderwunsch öffentlich machen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von samantha1980 09.05.10 - 19:43 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich habe im Dezember die Pille abgesetzt, nur mein Mann und ich wissen davon. Ich finde auch, dass es, bis ich hoffentlich bald ein Baby bekommen ;-) unser Geheimnis bleiben soll, da ich keine Lust habe auf blöde Kommentare usw. habe, ausserdem finde ich, dass das auch total unter Erfolgsdruck setzt.
Nun habe ich eine Freundin, die mir heute gesagt hat, dass sie im Juli die Pille absetzt und ihr Freund es schon überall an der Arbeit und im Freundeskreis rum erzählt hat. Ich finde das total daneben.
Bin ich unnormal?
Wer weiß bei euch von eurem Kinderwunsch?
Liebe Grüße und einen schönen Sonntag. :-)

Beitrag von lizzy17 09.05.10 - 19:48 Uhr

Naja, erst mal kann jeder damit umgehen wie er möchte. Aber ich habe es bis jetzt auch nur ein-zwei Personen erzählt. Total öffentlich machen würde ich es auch nicht. Das reicht doch, wenn der Bauch immer dicker wird ;-)

Beitrag von 5kids. 09.05.10 - 19:48 Uhr

Hallo!
Jeder wie er es für richtig hält.
Ich selbst bin eher der Typ der meint,mein Privatleben geht mein Umfeld nichts an - nicht mal meine Eltern bzw.engsten Verwandten. Aber nicht jeder Mensch ist gleich. Wenn es der Vorfreude deiner Freundin gut tut - warum soll sie es nicht erzählen? Akzeptiere es doch einfach.


LG
Andrea

Beitrag von samantha1980 09.05.10 - 19:55 Uhr

Ich akzeptiere es ja, ich habe mich nur gewundert, weil sie selbst sagte, dass sie sich noch gar nicht richtig mit dem Gedanken angefreundet hat, Kinder zu bekommen und sie sich ein wenig unter Druck gesetzt fühlt.

Beitrag von hummelchen1983 09.05.10 - 19:57 Uhr

Hallo!

Mein Mann und ich sind im ersten ÜZ. Wir haben es ganz bewusst niemandem gesagt, um keine Fragen gestellt zu bekommen. Aber ich denke, dass muss jeder mit sich selbst aus machen. Eine Freundin von mir hat immer gesagt, dass sie sofort nach der Hochtzeit ein Baby möchte... und war nach vier Monaten schwanger.

Aber wie gesagt: jeder nach seinem Geschmack, ist doch okay, wenn du´s für dich behälst: so ist´s auf jeden Fall ne größere Überraschung für alle, wenn du schwanger bist.

LG,

Daniela

Beitrag von alva5 09.05.10 - 19:59 Uhr

ich selbst halte es geheim mit meinem Schatzi, ganz einfach um mich nicht noch von aussen unter Druck setzen zu lassen. Aber wie gehabt, das muss jeder mit sich selbst ausmachen.

Lieb gegrüsst, alva

Beitrag von victoria1986 09.05.10 - 19:59 Uhr

Ich persönlich mache das nicht.
Weil irgendwann alle fragen ob sich denn schon was tut.
Hatte vor kurzem eine FG und wenn da alle Bescheid gewusst hätten wäre es unerträglich für mich geworden wenn mich jemand drauf angesprochen hätte was denn jetzt mit Kinderwunsch ist. :-(

Aber wenn die meinen es ist ok dann sollen sie machen.

Beitrag von foehny 09.05.10 - 20:10 Uhr

Hallo zusammen,

bei uns wissen die Familie (Eltern und Geschwister) und enge Freunde bescheid. Die Fragerei hält sich in Grenzen.

liebe Grüsse

Monika

Beitrag von hexe12-17 09.05.10 - 20:14 Uhr

Bin da auch sehr zurückhaltend. Ich habe die Pille schon im September abgesetzt, aber wg. meiner Krankheit üben wir erst seit Februar.
Eine Freundin von mir weiß das wir ein Kind wollen aber nicht das wir schon daran "basteln". Auch wenn es geklappt hat werden es alle erst nach den 12 Wochen erfahren. Könnte weder damit umgehen wenn man das Kind vorzeitig wieder verliert noch ob man sich für oder gegen ein eventl. behindertes Kind entscheidet. Möchte mich da auch nicht unter Druck setzen lassen.
Aber wenn beide Partner damit offen umgehen wollen ist das auch vollkommen ok. Jeder nach seiner Fassung. Ich denke wir haben nicht das recht über andere zu urteilen.

LG Daniela

Beitrag von daemk 09.05.10 - 20:55 Uhr

ich habe es nur einer freundin erzählt - das blöde ist nur ,dass ich in den letzten 4 jahren doch etwas zugenommen habe und leider fragt mich alle nase lang jemand (fremde und familie ..)ob ich schwanger bin weil ich nur am bauch extrem zunehme. dann bin ich meist genervt und sag nein ,nicht schwanger nur fett...grr... aber allein das ist schon anstrengend und ich würde es die ersten 3 monate im ganz engen kreis halten ...man weiss ja nie was passiert.. lg eva

Beitrag von russianblue83 09.05.10 - 22:39 Uhr

Wenn man es überall rumerzählt setzen dich die Leute unter Druck. Also lieber Mund halten und nix sagen ;-)

Manchmal kann ich mich aber auch net zurückhalten, hab auch schon die Quittung bekommen. Jeder fragt "Und schon #schwanger?" :-[ #aerger

Wie blöd!


LG russianblue83