Wie Kinder nach KV-Wochenende auffangen?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von singlemum83 09.05.10 - 20:02 Uhr

Hallo,

weiß nicht wie ich das am Besten nennen soll, aber grade eben war das 2 Wochenende vorbei und meine Jungs kamen komplett verstört wieder. Der Große hat erstmal 30min am Stück geweint und liess sich nicht beruhigen, der Kleine hat nichts mehr gesagt.
Der Große hat mir dann gesagt, dass er vor allem Angst hat: Er wollte nicht in den Kindergarten weil er Angst hat, er wollte nicht ins Bett weil er Angst hat etc.

Beide wollten auch nichts essen oder trinken und es hat knapp eine Std gedauert bis ich ansatzweiße an sie ran kam.

Wie reagiert ihr bei sowas?

Lieben Gruß

Beitrag von janamausi 09.05.10 - 20:29 Uhr

Hallo!

Das Kinder sich teilweise anders verhalten wenn sie von Papa kommen, finde ich völlig normal. Auch das mal ein "kleines" Kind Angst hat etc. aber bei einem Kind von 6 Jahren so heftige Anzeichen finde ich schon seltsam. Bist Du dir sicher das da nichts passiert ist bzw. das er nichts mitbekommen hat, was nicht für Kinder bestimmt ist?

Was sagt denn dein Großer wie es bei Papa war?

LG janamausi

Beitrag von singlemum83 09.05.10 - 20:47 Uhr

Hallo,

das Problem ist, sie reden gar nicht über´s Wochenende. Ich hab noch gehört wie mein Ex sich im Treppenhaus gefreut hat, als er mitbekommen hat, dass der Große geweint hat.

Ich bin mir nicht sicher, dass da irgendetwas gelaufen ist, was gegen mich ging. Denn die Woche hat mein Ex Post von meiner Anwältin bekommen und darauf nicht fein reagiert.

Lg

Beitrag von janamausi 09.05.10 - 20:53 Uhr

Hallo!

Ich würde jetzt nicht vom schlimmsten ausgehen. Es muß ja nichts gegen dich sein oder das er die Kinder schlecht behandelt hat etc. Vielleicht war es nur ein "dummer Zufall", z.B. dass die Kinder Nachts durchs Schlüsselloch im Wohnzimmer Fernseh geschaut haben und so irgendetwas gesehen haben, was nicht kindgerecht ist etc.

Du kennst deine Kinder am Besten und kannst wohl am ehesten beurteilen warum sie sich so (in meinen Augen extrem) verhalten, also ob es nur eine Laune war oder evtl. mehr dahinter stecken könnte.

Frag doch morgen Nachmittag mal im Kiga/Schule nach, ob sich deine Kinder anders verhalten haben.

LG janamausi

Beitrag von singlemum83 09.05.10 - 21:39 Uhr

Huhu,

ja eben, das war wirklich extrem. Beim letzten Mal war der Große normal und dann am Montag auffällig im Kindergarten. Hab sie dann gleich Freitag vorgewarnt, dass sie Bescheid sagen sollen, wenn es wieder so ist und das die Jungs eben dieses We wieder bei ihrem Vater sind.
Eine Laune war´s auf jeden Fall nicht, dafür war es bei meinem Sohn wirklich extrem und er hätte sich dann schneller "beruhigt" und ich hätte ihn nicht "überreden" müssen morgen doch in den Kita zu gehen. Weil er liebt den Kita und seine Erzieher dort.

LG

Beitrag von janamausi 09.05.10 - 21:44 Uhr

Hallo!

Red morgen früh mal mit der Erzieherin. Die sollen ihn morgen mal beobachten und evtl. kriegen die ja etwas spielerisch raus oder sie machen z.B. ein Stuhlkreis mit den Kindern und jedes Kind kann erzählen wie das Wochenende/Muttertag etc. war. Vielleicht erzählt dein Kind dann etwas wenn alle Kinder auch vom Wochenende erzählen.

LG janamausi

Beitrag von singlemum83 10.05.10 - 07:35 Uhr

Dank dir, aber ich glaube kaum dass er diesmal was erzählt, hat er bisher weder beim anderen KV-Wochenende noch bei den Besuchstagen gemacht


Lg

Beitrag von asimbonanga 09.05.10 - 22:38 Uhr

Hallo,
meine beiden jüngeren Kinder waren bei der Trennung 4 1/2 und 6 Jahre alt.
Ich hatte mich gegen den Willen meines Ex-Mannes getrennt, er zeigte mich gleich mal wegen Entführung an u.s.w.-jedenfalls wollte er unbedingt , das die Kinder bei ihm leben.
Ich hatte die von dir beschriebene Situation jahrelang ,nach der Rückkehr aus dem Besuchswochenende.
Vorab empfehle ich dir Kiga und Schule zu informieren, die Kinder erzählen vieles nicht zu hause-instinktiv fühlen sie dein eventuelles Entsetzen oder fürchten deinen Ärger .

Ich habe ein Ritual eingeführt nach der Heimkehr-
vor allem nicht ausfragen, was habt ihr gemacht , wo seid ihr gewesen u.s.w.

Wir sind aufs Sofa und haben erstmal eine Runde gekuschelt und gerauft ( da merkte ich den Grad der Aggressionen schon und ob etwas sie verstört hatte ) danach gab ( und gibt es heute noch ) ein gutes Essen.#mampf

Oft hat es 3 Tage gedauert bis sie wieder normal waren:-( Montags waren sie meist auffällig in Schule und Kiga) sehr bald habe ich mir professionelle Hilfe geholt.
Das empfehle ich dir auch.

L.G.

Beitrag von singlemum83 10.05.10 - 07:23 Uhr

Hallo,

den Kita (in die Schule geht keiner von beiden) habe ich ja schon informiert.
Das mit den Ausfragen mache ich sowieso nicht, das hab ich auch nicht angefangen, als er die Kinder nur paar Std genommen hat.

Wie gesagt gestern war es echt heftig und dann die Reaktion meines Ex im Treppenhaus war für mich ausschlaggebend, das er irgendwas gemacht oder gesagt haben muss, damit die Kinder so sind.


Lg