Ebay mal wieder - es ist zum kotzen...

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von nightwitch 09.05.10 - 20:36 Uhr

Hallo,

muss mich mal eben auskotzen.

Brax Jeans von meiner Mutter für einen Euro verkauft. Farbe wurde von mir als lachsfarben beschrieben.
Ist angekommen - angeblich voll verwaschen, sie wäre mal rot gewesen (selbst die Nähte sind ROSA und nicht rot).

Habe der Dame mitgeteilt, dass es mir leid tut, dass es sogar ein Detailfoto gab, auf dem der Zustand der Hose (Knopfbereich) bzw der Zustand des Stoffes ersichtlich war und dass es mir leid tut, dass die Hose nicht gefällt.

Jetzt bekomm ich ne negative, dass ich Müll bzw Altkleider verkaufen würde.
Habe Änderung beantragt, aber ich schätze die Frist verläuft erfolglos... toll... meine erste negative.

Dann heute einen Doppelkinderwagen verkauft. Standort ist Bielefeld. Steht in dem Angebot auch so drin. Habe glaub ich sogar Artikelstandort Bielefeld angegeben.
Eben schau ich, kommt die Käuferin bei uns aus der Nähe (Bielefeld liegt ca 160 km weit weg).

Wahrscheinlich will sie den Wagen jetzt nicht mehr.
Ganz toll...


Ich hab echt keinen Bock mehr auf diesen Scheiss...

Sorry fürs auskotzen :-D

LG
Sandra

Beitrag von wolke151181 09.05.10 - 21:52 Uhr

Hallo Sandra!

Ich kann dich sooo gut verstehen.

Seit einiger Zeit ist es wirklich nicht mehr schön, was bei ebay zu verkaufen. Jeder zweite will Geld zurück, neu verhandeln und, und, und....

Ich hab mich entschlossen nichts mehr zu verkaufen, dann behalte ich wenigstens meine Nerven!

Ich weiß, ich konnte dir nicht helfen #schmoll!

LG Claudia

Beitrag von bianca153 09.05.10 - 21:57 Uhr

Hallo

Ging mir auch so. Hatte vor ein paar Wochen auch meine 1. neg. kassiert, weil einige nicht in der Lage sind die AB anständig zu lesen oder sich die Bilder genauer anzuschauen.

Trage Deine neg. mit Fassung, denn gelöscht wird die nicht von ebay, solange nicht in der Bew. " Betrüger o.ä. " steht.
Kommentiere die neg. sachlich und gut ist. Machen kann man da nichts.

LG
Bianca

Beitrag von akak 09.05.10 - 21:59 Uhr

Hallo Sandra,
wegen der negativen Bewertung: Mach Dir keine Gedanken. Ich habe auch vor kurzem eine bekommen weil die Ware angeblich einen Schaden hatte. Aber diese Dame hat mehrere vor mir schon negativ bewertet; ein Bild vom "Schaden" bekam ich nicht. Also habe ich ihr weder Rücknahme noch Minderung vom Kaufpreis angeboten. Dafür erhielt ich eine negative Bewertung.

Kopf hoch. Anke

Beitrag von gaeltarra 10.05.10 - 10:47 Uhr

Hi,

das ist ärgerlich, da unfair. Aber machen kannst du nichts dagegen, außer sachlich zu kommentieren.

Ich kaufe sehr selten etwas gebraucht bei ebay, habe aber schon 2 x bei Leuten gekauft, die eine negative hatten. Ich habe geschaut, warum und dann nur noch gedacht #augen, was für ein idiotischer KÄUFER, sorry. Die restlichen Bewertungen waren immer gut. Tja, die Ware war klasse!

Und ich denke, so wie ich handhaben das viele ebayer. Vor allem solche, die schon selbst unfairerweise eine negative bekommen haben! Mache dir also keinen Kopf.

LG
Gael

Beitrag von nightwitch 10.05.10 - 11:10 Uhr

Hallo,

ja du hast Recht, ich schaue ja auch immer noch nach den negativen und denk mir das Gleiche.

Vorallem ALLE Bewertungen, ob davor oder jetzt die aktuellste haben Aussagen wie:
Ware wie beschrieben.
Super schöne Ware
Top Qualität

etc

Naja, ich konnte mich gestern nicht ganz zurück halten ;-)
Mein Kommentar war: Zustand war ersichtlich.Ware gefällt nicht,daher negativ.Pfui.

#schein#hicks

Nicht ganz so sachlich, aber ich war soooooooo sauer auf die Olle.

LG
Sandra

Beitrag von gaeltarra 10.05.10 - 11:26 Uhr

Hi,

verstehe ich, die meisten hier sicherlich auch.

Allerdings: ich hätte "Farbe" (lachsfarben) war ersichtlich geschrieben, statt Zustand. Aber ist ja egal, wer lesen kann, weiß die Bewertungen einzuschätzen. Mache dir keinen Kopf.

LG
GAel

Beitrag von emestesi 10.05.10 - 17:26 Uhr

Hallo Sandra,

den momentanen Käufern kann man nur von vornherein konsequent begegnen. Ich verkaufe regelmäßig bei Ebay und hatte in den letzten Monaten KEINE Probleme und keine Negativ-Bewertungen:

1.) Klarer Verkauftext mit Zahlungsziel (sonst Meldung an Ebay - dies auch gleich mit hineinschreiben)

2.) Nur versicherten Versand anbieten

3.) Vor dem Verkauf vom Artikel von allen Seiten, oben/unten, nah/fern Fotos machen (zum Beweis, das alles i.O. ist)

4.) Wenn Fehler vorhanden sind, diese nicht beschönigen, sondern klar aussprechen (Waschpilling, Löcher, Flecken, Beschädigungen) - egal, wie klein sie auch sind und wie unwesentlich erscheinen. Käufer hängen sich daran gern auf.

5.) Nach erfolgreicher Auktion sofort Kontakt mit Käufer aufnehmen mit nochmaligem Zahlungstext und der Info, dass du eine komplette Fotoreihe vom verkauften Artikel im Angebot hättest, "falls auf dem Postweg irgendetwas passieren sollte, was den Artikel beschädigt".

6.) Kleidungsstücke NUR frischgewaschen & gebügelt versenden. Damit ein Geruchsschutz vor möglicherweise qualmenden Paket-Fahrern gewährt ist, verpacke die Kleidungsstücke in Folie oder dünne Müllsäcke, zusätzlich noch in Seidenpackpapier einwickeln.

7.) Falls das Geld nach vereinbartem Zahlungsziel nicht auf dem Konto ist, noch eine Erinnerungs-Mail senden und nach drei Tagen - sofern das Geld nicht auf dem Konto ist - ohne weitere Vorwarnung bei Ebay melden.

8.) Bei Selbstholungsangeboten KLAR im Angebot darauf hinweisen, dass eine Abgabe eines Angebotes bedeutet, dass bei einem Kauf BEZAHLT UND ABGEHOLT werden muss - dennoch vorher möglichen Versandaufwand recherchieren und im Zahlungstext vermerken, dass im Einzelfall ein Versand gegen Speditionskosten möglich ist. So hält man auch Selbstabholer-Käufer bei der Stange, die dann doch nicht den "weiten Weg" auf sich nehmen wollen.

9.) Käufern, die sich nach dem Kauf GEGEN diesen entschieden haben - aus welchem Grund auch immer - nicht nachgeben! Die Ebay-Regeln sind vor JEDEM Bieten klar ersichtlich und werden immer noch einmal visualisiert, bevor man sich zur Abgabe des Gebotes entschließt. Kauf ist Kauf und muss bezahlt werden. Sollte sich der Käufer weigern, sofort Ebay melden.

VLG von Emestesi

Beitrag von kleinezuckerschnute 11.05.10 - 13:16 Uhr

Wir haben letzten nach 150 positiven Bewertungen auch 3 negative Bewertungen kassiert. Ich habe mich so sehr geärgert vor allem, weil 2 vom gleichen Käufer waren und ich anstandslos die Ware zurück genommen habe und sofort das Geld zurück überwiesen habe. Und zum Dank bekomme ich schlechte Bewertungen. Suuuper! Das nächste mal mache ich das nicht mehr. Der Typ wollte das gekaufte nicht mehr und hat eben gesagt es wäre kaputt usw. Ich dachte erst, okay kann ja passieren, dann nehme ich es zurück und er bekommt sein Geld wieder. Als es dann wieder bei uns ankam hat alles funktioniert. Ich war immer nett und freundlich und er hat in der Bewertung genau von alles das Gegenteil behauptet. Sind das Leute die nur Ärger suchen? Das ist echt zum kotzen.... Ich kann dich also gut verstehen.
Schöne Grüße,
kleinezuckerschnute