Schwanger aber nur befr. Arbeitsvertrag

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bootsmann06 09.05.10 - 20:41 Uhr


Hi, ich bin zur Zeit im befr. Arbeitsverhältnis als Babyfotografin ( mein Traumjob!!!) bis Sept. 2010. Nun ist das Kondom gerissen und ich bin schwanger. Ganz frisch. Jetzt hab ich solch Bammel den Job zu verlieren....Abtreibung kommt nicht in Frage.
AG verlängert dann wieder um 1 Jahr wenn alles ok ist...
Ach manno,,was mach ich denn nun? Kann mich gar nicht freuen
Könnt ihr mir helfen???
lg Katrin

Beitrag von emmy06 09.05.10 - 20:50 Uhr

Befristete Verträge laufen in 99% der Fälle im Falle einer Schwangerschaft aus.
Da hilft nur reden mit dem AG und hoffen das trotzdem verlängert wird.



LG

Beitrag von anyca 09.05.10 - 20:50 Uhr

Hmmm ... bis September Schwangerschaft geheimhalten und nach der Geburt relativ schnell wieder einsteigen ...?

Alles Gute!#klee

Beitrag von wir3inrom 09.05.10 - 20:54 Uhr

Bis zur ca. 23. SSW?
Das dürfte schwer werden..

Beitrag von anyca 09.05.10 - 21:22 Uhr

Vielleicht kriegt sie den Vertrag fürs neue Jahr ja auch schon im August ...

Beitrag von frandy 09.05.10 - 21:47 Uhr

Also ich würde es auf keinen Fall gemein halten!!! Sowas find ich dem Arbeitgeber gegenüber total unfair...
Rede ehrlich und offen mit deinem Arbeitgeber und dann wirst du sehen wie er/ sie reagiert.

Aber wie emmy schon schrieb, wird so ein befristeter Vertrag in der Regel nicht verlängert wenn du in Elternzeit gehst. Verständlich oder? Aber vielleicht stellt er nur eine Schwangerenvertretung ein und du kannst nach deiner Elternzeit gleich wieder einsteigen. ;-)

Beitrag von schnupperine 09.05.10 - 22:17 Uhr

Hallo Katrin,

je nachdem, wie das Verhältnis zu Kollegen und Vorgesetzten bei dir auf Arbeit ist, würde ich es riskieren, vor der Verlängerung des Arbeitsvertrages von Deiner SS zu erzählen.

Ich hatte auch einen befristeten Arbeitsvertrag. Der sollte Mitte April dieses Jahres auslaufen. Mitte Juni ist Entbindungstermin. Also habe ich kurz vor Weihnachten meinen Arbeitgeber informiert. Hatte auch sehr Bammel davor und dachte, das war's dann. Jedenfalls haben sowohl der Personaler als auch mein direkter Vorgesetzter sofort super positiv reagiert und mir ohne zu überlegen zugesichert, mir einen unbefristeten Vertrag zu geben. So ist es dann auch passiert.

Im Gegenzug habe ich angeboten nicht allzu lange in Elternzeit zu gehen. Mit Mutterschutz zusammen bin ich ein knappes Jahr weg. Für dieses Jahr wurde eine Vertretung eingestellt.

Egal, wie du dich entscheidest, viel Glück.
schnupperine