Ich bin so verliebt...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von mynona 09.05.10 - 21:00 Uhr

..und würde am liebsten jede minute mit diesem mann verbringen.wir sind seit fast 4 mon zusammen.
ich würde gern mit ihm zusammenziehen usw,reiße mich aber mit worten udn taten sehr zusammen,um ihn nicht zu verschrecken ;-))
ich versuche mich abzulenken,aber ich denke ständig an ihn..und wenn er sich meldet und wir uns sehen bin ich nur happy!!
ich habe mich so auf ihn eingeschossen,wie kann ich von dem trip nur jemals wieder runterkommen????

Beitrag von jovigirl78 09.05.10 - 21:09 Uhr



ach du sprichst mir aus dem herzen, denn ich fühle das auch, was du fühlst.

denke immer an ihn, vermisse ihn,wenn er nur 5 min. die tür verlassen hat und kann es nicht erwarten, ihn wieder zu sehen und zu spüren. bin auch haushoch verliebt und das ist so wunderschön dieses gefühl. für mich ist er die liebe des lebens, da ich das so noch nicht hatte. verliebt ja, aber so noch nicht ehrlich.

nur leider ist das mit dem zusammenziehen aus finanziellen und weitere gründen nicht so einfach, aber ich hoffe, das wird noch.

lg dani

Beitrag von herz-und-seele 09.05.10 - 22:39 Uhr

das Verliebtsein ist ein Geschenk des Lebens, wir dürfen das genießen, es braucht uns nicht abhängig machen. Wenn ich Angst habe das wieder zu verlieren, weil ich mich so verhalte, wie es mir gerecht wird, dann wird sich diese Angst auch durchsetzen. Wenn ich will daß ich von dem "Trip" wieder runterkomme, wird auch diese Ernüchterung in mein Bewußtsein kommen - und zwar schneller als erwartet - will ich das wirklich ?

Wir waren schonmal verliebt und da ist es erstaunlich, daß die neue Liebe das Gewesene zu überbieten scheint. Das ist eine Laune der Natur und nur so wahr, wie ich das glaube, denn ich habe nur vergessen wie ich mich das letzte mal fühlte, als ich über beide Ohren verliebt war.

Männer und frauen haben unterschiedliche Primär- Liebesbedürfnisse heißt es in einem wundervollen Buch von John Gray, es empfiehlt sich zu wissen, daß der Verliebtheit auch die Liebe folgen kann - aber nicht muß. Wenn wir verliebt sind, wissen wir nämlich manchmal selbst nicht wie es kommt und warum gerade dieser Mensch das Gefühl bei mir weckt.. später nach einer Trennung werden wir das oft verstehen, warum wir wieder in das alte Muster gefallen sind, denn das hat viel mit der eigenen Prägung zu tun, die meistens in der Kindheit geschieht.

Ein Mensch den ich "haushoch" liebe, wird von mir in diesen besonderen Status erhoben, vielleicht wird irgendwann nach der Verliebtheit festgestellt, daß die oberen Etagen nicht mehr oder nur noch mit Mühe erreicht werden. Für viele ist das der Zeitpunkt wo sich Trennungs- Gedanken abspielen, denn das erste Gefühl war nunmal viel schöner.. und nun scheint es weniger geworden zu sein.

Die Menschen die dann wieder auf die Suche gehen, suchen.. bzw. sind süchtig nach dem "Tripp" .. und werden lange Zeit immer wieder neue Hochgefühle durchleben, ohne je etwas von wahrer Liebe verstanden - oder gelernt zu haben.

Deshalb nochmals mein gönnender Zuruf .. genieße diese Zeit, das "normale Leben" kehrt früh genug ins Bewußtsein zurück und dann zählt die Beziehungsfähigkeit, Aufgeschlossenheit, gemeisame Interessen, gemeinsame Pläne für die Zukunft udn die Art und Weise wie und wie tief ich mit meinem Partner reden - wirklich reden kann.

liebe Grüße h & s

Beitrag von Lang-Verliebte 10.05.10 - 07:48 Uhr

Hallo,

warum willst Du von diesem Trip runterkommen? Freu Dich über diese Gefühle, ewig halten die leider nicht an, jedenfalls nicht, wenn man das OdB auch wirklich bekommt und Du hast ja dieses Glück.

Ich bin seit vielen Jahren in einen Mann verliebt, den ich nicht bekommen kann. Und das ist wirklich nicht schön, irgendwann nur noch traurig.

Also, was gibt es schöneres, als diese Schmetterlinge, diese Aufregung, dieses Schweben wegen einem Mann, mit dem man zusammen ist? Ich würde sonst was drum geben, das in dieser Form erleben zu dürfen.

Beitrag von shalina2 10.05.10 - 08:32 Uhr

Hallo!

Ich kann dich schon verstehen. Hatte das letztes Jahr um diese Zeit auch. Man kann dann an nix anderes denken, die Arbeit leidet usw.
Es ist zwar schon schön, aber irgendwie auch anstrengend ;-)

Jetzt nach über einem Jahr geht es einigermaßen wieder, hat aber lange gedauert. Nun kann ich wieder ohne Probleme allein was unternehmen usw. Liegt aber auch daran, dass er jetzt bei mir wohnt. Ich denke, man wird wieder "normal", wenn die Verliebtheit in Liebe übergeht.
Heißt aber nicht, dass ich nicht trotzdem ständig an ihn denke :-)

LG