wie ist das bei euch im kiga, nur zum muttertag eingeladen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von litalia 09.05.10 - 21:02 Uhr

Hallo

Ich hab mal eine frage wie ihr das seht.

habe vom Kindergarten eine Einladung zum Muttertag bekommen, am 19.5.

jetzt ist mir gerade bewusst geworden das nächste woche ja auch vatertag ist.

ICH finde es eigentlich etwas blöd das NUR zum muttertag eingeladen wird?
denn schließlich ist Vatertag ja auch.

wäre die einladung vor dem vatertag gewesen wäre das ja nicht schlimm aber jetzt ist ja quasi muttertag...dann vatertag und im kiga wird NUR zum muttertag eingeladen??

voriges jahr war das genau so.

es sind ünrigens NIE die väter im kiga eingeladen. es gibt einen muttertag und einen oma/opa tag.

Mein Mann hat unsere tochter noch nie im kiga was aufführen sehen weil er ja nie eingeladen ist.

wenn er einfach mit zu muttertagsfeier geht ist das ja auch blöd. schließlich wurde zum muttertag eingeladen und wenn er dann als einzigster papa mit sitzt ist irgendwie blöd?

jedenfalls wollte ich es morgen im kiga ansprechen.

seht ihr das auch so? wie ist das bei euch?

Beitrag von cherry19.. 09.05.10 - 21:05 Uhr

das hätte ich schon lange angesprochen, wenn papa auf tolle aufführungen verzichten muss, nur, weil er nicht eingeladen is. find ich total blöde, ehrlich gesagt

Beitrag von janamausi 09.05.10 - 21:10 Uhr

Hallo!

Bei uns wird weder zum Muttertag noch zum Vatertag eingeladen. Bei uns gibt es halt ein Sommerfest etc., zu dem beide Elternteile eingeladen sind.

Vielleicht liegt es ja daran, dass viele Väter arbeiten, somit gar nicht die Zeit/Lust haben in den Kiga zu kommen. Auch gibt es ja allein Erziehende, deren Kinder keinen Kontakt zum Vater haben.

Vielleicht ist es einfach "zum Schutz" der Kinder so. Für die Kinder ist es ja auch blöd, wenn von vielen anderen Kindern der Vater da ist aber der eigene nicht.

Ich finde es nicht schlimm.

Beitrag von geralundelias 09.05.10 - 21:25 Uhr

Bei uns wird weder zum Muttertag, noch zum Vatertag eingeladen.
Zu allen Feierlichkeiten o. Treffen sind beide Elternteile eingeladen, wobei da selten mal ein Vater auftaucht.

Bei uns gibt´s einen Vater-Kind Treff, der findet Samstag Vormittag statt und ist wohl sehr schlecht besucht...keine Ahnung, woran das liegt.

Dass keine Feier zum Vatertag gemacht wird, kann ich als allein Erziehende schon verstehen...Emilian wäre sehr enttäuscht, wenn er nicht teilnehmen könnte, weil Papa nicht interessiert ist.
Vielleicht liegt´s auch wirklich daran, dass die Väter i.d.R. arbeiten sind.

Ansprechen bzw. mal nachfragen würde ich an deiner Stelle schon.

Beitrag von maschm2579 09.05.10 - 21:27 Uhr

Hallo,

ich denke das kommt daher das am Muttertag immer etwas total auf die Familie abgestimmt gemacht wird und am Vatertag wird gesoffen. Man muß ja echt sagen das am Muttertag oft alle zusammensitzen, die Familie trifft sich und Mama kriegt Blumen.

Am Vatertag ziehen viele Väter in Gruppen los, hauen sich die Hucke voll und gegen Mittag hört man nur noch grölendes Gelächter aus den Wäldern #augen

Die Erzieherinnen werden sich nichts dabei gedacht haben und machen das nicht böswillig. Sprich sie an und sie werden erstaunt sein über Deinen GEdankengang.

Bei uns gibt es keine besonderen Tage sondern an: Ostern, Weihnachten und vorm Sommer werden Familienfeste gefeiert. Alle dürfen kommen und egal ob Oma, Opa oder Eltern, alle sind dabei. Finde ich toll und letztes Jahr war sogar der Laternenumzug ein riesen Fest.

Beitrag von shakira0619 09.05.10 - 21:29 Uhr

Hallo!

Das liegt bestimmt daran, daß der Vatertag nicht offiziell ist. Es ist offiziell Himmelfahrt.

Bei uns wird auch zu beidem nicht eingeladen.

Schöne Grüße

Beitrag von kati543 09.05.10 - 21:50 Uhr

Also... ich finde es auch blöd, dass nur zum Muttertag eingeladen wird und zum Oma/Opatag aber nie der Vater eingeladen wird.
ABER:
Im Gegensatz zu deiner Annahme...es gibt keinen Vatertag. Muttertag ist ein internationaler Tag aber Vatertag ist eigentlich Christi Himmelfahrt.

Beitrag von rienchen77 10.05.10 - 06:30 Uhr

es gibt keinen Vatertag...

Beitrag von waldwuffel 10.05.10 - 10:53 Uhr

Hallo,

das wird auch hier in vielen Gruppen gemacht. Bei uns nicht #huepf#huepf#huepf

Unsere Erzieherin lässt sich immer was für die ganze Familie einfallen. Dieses Jahr gibt es ein Familiensportfest #schwitz Die Kinder basteln schon eifrig Pokale und Urkunden. Danach wird gegrillt #mampf

LG waldwuffel

Beitrag von olsike 10.05.10 - 10:56 Uhr

Hallo,

bei uns im Kindergarten findet am 17.5. eine Feier für die Mütter und Väter statt. Mein Sohn hat uns eine Einladung gebastelt, wo alle Mamis und Papis eingeladen sind und sich auf viele Überraschungen freuen dürfen.Bin schon ganz gespannt und freue mich darauf.

LG Olsike