Ich, die Geliebte

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von DieGeliebte 09.05.10 - 21:26 Uhr

Ich habe seit mehreren Monaten eine Affäre mit einem verheirateten Mann, und ich weiss, dass das für viele Menschen verwerflich ist.

(Das interssiert mich aber eher weniger, sollen sie doch erstmal in ihrer eigenen Beziehung für Ornung sorgen.)

Ich kam die ganze Zeit auch sehr gut damit klar, obwohl wir uns sehr schnell ineinader verliebt haben. Liebe kann man einfach nicht planen....
So gingen die Monate dahin, und jetzt ist mir so schwer ums Herz, ich sehen mich jede Minute nach ihm.
Aber das kann ich ihm doch nicht sagen.

Er gehört mir nicht und wird mir nie gehören, ich weiss das.......

Und trotzdem sind die Gefühle übermachtig, ich kann mich nicht wehren.#verliebt

Beitrag von ich_auch 09.05.10 - 21:29 Uhr

Dein Text könnte von mir sein:-(:-(:-(:-(

Beitrag von DieGeliebte 09.05.10 - 21:32 Uhr

Ist das nicht krass???
Echt, da steht man mit beiden Beinen im Leben, super Job, alles läuft, und hässlich sind wir auch nicht, und dann kommt ein Typ und wirft uns aus der Bahn!!!!!

Beitrag von ich_auch 09.05.10 - 21:43 Uhr

Für mich ist Grade ein schweres Moment im Leben, das schlimme ist ich bin selbst verheiratet, ich weiß nicht ob du es auch bist. Ich wahr immer diejenige die gesagt hat ich würde meinen Mann nie betrügen und auch diejenige die Frauen gehasst hat wenn die sich mit verheiraten Männer treffen und dann passiert einem das selber, deswegen ab jetzt sage ich immer sage niemals NIE..

Wie alt bist du wenn ich fragen darf?

Beitrag von bina-lady 09.05.10 - 22:38 Uhr

Mache dich nicht verrückt wenn hier einige etwas heftiger reagieren. Ich bin glücklich verheiratet und sage auch das ich meinen Mann niemals betrügen werde, aber wir sind sher glücklich und erst seit 2Jahren verheiratet. Es mag sich krass anhören, wer weiß was in 10Jahren ist?
.. niemand kann es einem sagen was einem in der Zukunft wieder fährt, die Liebe geht manchesmal seltsame Wege auch wen man es selbst sehr oft nicht möchte.
Du steckst in einer sehr schwierigen Situation, ich denke du musst dir wirklich Gedanken machen, 1. über deine eigene Beziehung, und darüber ob du das noch länger durch hälst nur die Nr.2 zu sein. Oder ist es vielleicht sogar anders? Weißt du es sicher?

Beitrag von ich_auch 09.05.10 - 22:46 Uhr

Ich bin seit 5 Jahren verheiratet.
Ob ich NR. 1 oder die NR.2 bin das weiß ich nicht, nach seinen worten bin ich natürlich die Nr.1 aber ich sage es ihm auch das ich es ihm nicht glaube. Wenn du meine andere beiträge ließt dann weißt mehr über die beziehen zwischen mir und diesem Mann :-) Ich muss sagen, es kann man nicht mal eine Beziehung nennen.

Beitrag von asimbonanga 10.05.10 - 17:21 Uhr

Erinnert mich an die Lore-Romane meiner Tante.:-)

Beitrag von kleinerlevin 09.05.10 - 21:40 Uhr

Ich kann das nicht verstehen das es das immer und immer wieder gibt!
Gibt euch das erst recht den KICK? Müsst ihr euch erst die traurigen Augen der Kinder vorstellen die sparsam gucken weil Papa abgehauen ist? Und habt ihr Hoffnung er bleibt euch dann treu? Was er für eine treue Seele ist, stellt er ja bestens unter Beweis.
Ich würde sagen

Lasst ihn ziehen und nehmt einen von den x1000 Männern die ohne Anhang sind.

Gruß Annette<> nicht in schwarz weil ich nichts zu verstecken habe.
Ich habe auch kein Trauma;-) meine Mama und mein Papa sind noch genauso verliebt wie am ersten Tag.

Beitrag von ich_auch 09.05.10 - 21:46 Uhr

Ich erwarte nicht das er seine Familie verlässt und ich will es auch nicht.

Beitrag von kleinerlevin 09.05.10 - 21:50 Uhr

Aber wieso machst du das?
Du hast da doch auch nichts von
Außer Kummer? Du wirst ihn immer mehr lieben und am Ende schießt er dich ab?
Tut dir seine Frau die kein Ahnung hat gar nicht leid?
Gruß Annette

Beitrag von ich_auch 09.05.10 - 21:59 Uhr

Das ist passiert, ich habe ihm gleich gesagt das ich das nicht will, er hat mich nicht ihn ruhe gelassen und irgendwann waren von meiner Seite Gefühle auch da. Seine Frau tut mir sehr Leid, vor allem das ich sie mal auf der Straße manchmal treffe, wir kennen uns aber nicht.
Ich sage zu ihm auch immer das mir seine Frau sehr Leid tut.

Ich glaube nicht das er mich irgendwann verlassen wird, weil ich von ihm nichts vordere, keine trennung u.s.w wieso er mich vielleicht verlassen könnte gibt nur ein Grund, weil ich mit ihm nicht Schlafe und ich weiß nicht wielange er das noch so mit macht. Bis jetzt macht er das schon 7 Monaten mit.

Beitrag von kleinerlevin 09.05.10 - 22:03 Uhr

#kratz ahha?

Was machst denn dann mit ihm?
Händchen halten?

Beitrag von ich_auch 09.05.10 - 22:13 Uhr

Ja das ist verrückt, wir haben uns auch nicht nackt gesehen oder so, wir reden und küssen uns. Aber ich muss sagen mehr reden wir als küssen. Ich weiß er will mehr, sehr viel mehr aber ich kann das einfach nicht.
Ich wünsche mir sogar manchmal das er mich abschießt, es wird sehr weh tun aber ich weiß das es das beste für uns wäre. Ich selber kann es nicht übers herz bringen. Wenn ich mit ihm darüber rede sagt er immer zu mir, es ist schön so ein Mensch wie dich zu kennen, wenn du nicht mehr willst als Unterhaltung(so zusagen heimliche Freundschaft) dann Akzeptire ich das aber gar kein Kontakt zu dir zu haben kann ich nicht, du bist mir sehr wichtig#kratz#kratz Ich muss sagen das ich diesen Mann manchmal selber nicht verstehe.

Beitrag von king.with.deckchair 10.05.10 - 17:08 Uhr

"Ich weiß er will mehr, sehr viel mehr aber ich kann das einfach nicht."

Ach Gottchen, nun auch noch Lore-Kitschroman-Gesülze... #augen

Beitrag von asimbonanga 10.05.10 - 17:23 Uhr

genau so klingt das hier #rofl

Beitrag von king.with.deckchair 10.05.10 - 17:37 Uhr

Och, die kann das hier noch besser:

"ich verzehre mich jede Sekunde nach ihm"

#augen

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=16&tid=2624976#16649556

Nee, nee, nee - wie ich solche theatralischen Sülzschnepfen hasse! Ja, ich gebe es zu: Insbesondere seit ich als Kind miterleben musste, wie eine solche Schnepfe mit weinerlicher Tussi-Stimme zu meiner Mutter "Aber ich LIIIIIIEBE Ihren Mann!" greinte, als diese fragte, ob sie sich nicht was schäme (meine Mutter und ich kamen zusammen nach Hause und meine Mutter hatte die beiden wohl in flagranti auf der Couch erwischt). Sicher, die beiden hätten sich eh getrennt.

Aber ich finde wochen- oder monatelanges Betrügen einfach nur daneben. Dass dann so blöd-weinerlich und selbstmitleidig hingesülzt zu sehen, lässt einen fremdschämen.

LG
Ch.

Beitrag von asimbonanga 10.05.10 - 17:59 Uhr

Eventuell soll die eigene Beziehungsunfähigkeit überdeckt werden-das geht besonders gut mit verheirateten Männern !

Ich habe mich vorehelich ausreichend aus getobt-ein verheirateter Mann wäre nicht in Frage gekommen.
Ich eigne mich nicht zur Geliebten.#cool

L.G.
von

mir, der Ehefrau #augen

Beitrag von king.with.deckchair 10.05.10 - 22:33 Uhr

Meine Ex-beste Freundin ist auch "so eine" - und da ist es IMHO eindeutig Beziehungsunfähigkeit. Immer hatte sie sehr viel ältere Männer (schon mit 17 einen 34jährigen), oft völlig gestörte, lebensunfähige Kerle, die sie in einem Scherbenhaufen sitzen ließen. Und der Knaller dann wirklich wie aus "die wahre Geschichte" einer blöden Frauenzeitschrift. Über 30 Jahre älter - und ihr Chef. Der seine Frau nicht verlassen kann, weil er sonst seine Firma verliert, bla, sülz, laber. Als sie dann noch ein Kind bekam und sich von ihm ein Haus kaufen ließ UND sich dazu ihm gegenüber wirklich zickig wie eine verwöhnte Mätresse aufführte, habe ich einen Schlusstrich gezogen, denn ich habe gemerkt, wie fremd mir diese Frau war. Sein Sugar-Daddy-Getue und ihr Prinzesschen-Verhalten und Geschmolle ihm gegenüber, schlimm. An den hohen Familienfesten dann regelmäßig die Krise und dem Kind gegenüber wollte sie den Papa als "Opa" oder "Onkel" präsentieren, denn dass er der Vater ist, sollte ja keiner wissen, einfach nur ätzend.

LG
Ch.

Beitrag von asimbonanga 10.05.10 - 23:04 Uhr

krass------------

meine Ex-beste Freundin gibt seit 1994 die verzweifelte Witwe.2008 konnte ich nicht mehr-habe Alles versucht.Energieräuberin.Sehr schade, habe mich nach fast 30 Jahren zur Beendigung der Freundschaft entschieden.Ist zwar ein anderer Sachverhalt, aber da wurde ich gerade wieder mal dran erinnert.:-(

L.G.
M.

Beitrag von king.with.deckchair 11.05.10 - 10:24 Uhr

#liebdrueck

Ja, es ist schon irgendwie, als ob man eine langjährige Liebesbeziehung beendet (OK, eine tiefe Freundschaft ist ja im Grunde kaum etwas anderes). Wir waren fast 25 Jahre befreundet, kannten uns seit der sechsten Klasse… :-( Naja.

Mir stieß damals dieses Getue auch deswegen so bitter auf, weil sie genau wissen musste, was ich davon halte bzw. welche Erfahrungen ich mit Frauen wie ihr habe. Ich bin auch schon monatelang hintergangen worden und ich finde es einfach nur ekelhaft. OK, ich habe auch schon einer anderen einen Kerl "ausgespannt", aber das lief dann so "sauber" ab, wie es gehen kann, sprich: Die Beziehung war eh schon heftig angeknackst (sonst hätte ich ja auch keine Chance gehabt), es wurde sich umgehend und endgültig getrennt und er war mir zusammen ohne wenn und aber. Wochenlange Lügerei und Rumgeeier hätte ich nämlich nicht mitgemacht. Ich könnte auch einen solchen Mann nicht dauerhaft in meiner Nähe haben, der in der Lage ist, die Frau, die er immerhin mal so sehr geliebt hat, dass man lange zusammen, oder verheiratet war, oder mit der er ein Kind hat, längere Zeit zu hintergehen und sie anzulügen. Da würde ich mich schon fragen, wann ich die Nächste bin, die so belogen wird. #gruebel

LG
Ch.

Beitrag von Erfahrungen... 11.05.10 - 08:39 Uhr

Na, du mußt ja eine Menge von dem Schund gelesen haben #rofl
Deine Lieblingslektüre?

Beitrag von naklardoch 10.05.10 - 13:26 Uhr

Wenn dir die Frau so leid tut dann lass doch einfach Deine Finger von ihm.. So eine Heuchlerei!!Finde das extrem abstoßend und könnte nicht in den Spiegel gucken..Egal ob ihr vögelt oder nicht .DAs ist Betrug! Ich kann nicht verstehen wie Menschen so gewissenlos sind und sich dabei noch selbst leidtun.Gruselig!











Beitrag von Sage nie nie 10.05.10 - 11:25 Uhr

Vor ein paar Monaten hätte ich genauso geschrieben wie Du. Ich habe Frauen und Männer verachtet, die fremdgegangen sind.

Heute weiß ich, ich hätte nicht so laut "schreien" sollen. Das kann einem selber schneller passieren, als einem lieb ist, dass man selbst in so eine Situation kommt. Vorstellen kann man sich das nur, wenn man es selbst erlebt.

Beitrag von drusilia 09.05.10 - 21:41 Uhr

Oh je. Wenn er sich nicht trennen will dann würde ich die Beziehung beenden. Ist besser für dich.


LG

Beitrag von berndundmonika 09.05.10 - 22:17 Uhr

Er gehört mir nicht und wird mir nie gehören, ich weiss das.......

Kann man nicht immer sagen. "Meiner" gehört mir jetzt schon seit 21 glücklichen Jahren. Und wir waren in der selben Situation.