Sch.....Muttertag.

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von enttäuscht 09.05.10 - 21:30 Uhr

Hallo ihr lieben

heute war mal ein richtig doofer Tag.

Muttertag.

Die Kinder haben echt was schönes im Kindergarten für mich gebastelt, habe mich echt drüber gefreut, aber mein Mann hat noch nicht mal ein ALLES gute zum MUttertag geschweige denn von einem Blümchen für mich übrig.

Ich bin sowas von enttäuscht und habe mich danach erst mal zurück gezogen.

Habe ihn drauf angesprochen , darauf meinte er, heute wäre noch nicht der passende zeitpunkt gewesen um mir das zu sagen.

EInes steh für mich fest. Vatertag wird dieses Jahr aus meinem Kalender gestrichen.

So sorry fürs bla bla,,,aber ich musste das mal los werden.

Beitrag von tztztztztztz 09.05.10 - 21:33 Uhr

Hallo,

???

habe auch was schönes gebasteltes aus dem Kindergarten von meiner Tochter bekommen....

wieso sollte mein mann mir was schenken??? oder "alles liebe zum Muttertag" wünschen?? Bin ja nicht seine Mama...

wichtig ist doch das deine Kinder, "Danke" sagen....


viell. liegt es daran, das bei uns Mutter-, Vatertag sowieso nicht gefeiert wird...


und wenn er sagt es war nicht der richtige Zeitpunkt, dann warte doch mal ab, vielleicht kommt ne Überraschung ;)


lg

Beitrag von enttäuscht 09.05.10 - 21:40 Uhr

Ursprünglich sollte der Muttertag in Ehren der mütterlichen Fähigkeiten abgehalten werden. Auch heute ist dies ein wesentlicher Bestandteil des Muttertags, an den Mütter, Großmütter und Stiefmütter für ihre Arbeit als Erzieher geehrt werden sollen.

Zu diesem Zweck hat es sich etwa etabliert, dass der Mutter an diesem Tag Hausarbeiten und Verpflichtungen abgenommen werden. Sie soll ihre häufige Mehrfachbelastung als Mutter, Hausfrau oder Berufstätige für einen Tag vergessen können und ihre Arbeit abgenommen bekommen.

Mit dem Muttertag soll allen Müttern gezeigt werden, welche wichtige und notwendige Rolle sie in der Familie hat. Aus diesem Grunde soll sie am Muttertag für ihre Mühen und Verdienste besonders geehrt und verwöhnt werden.

Beitrag von happy_mama2009 09.05.10 - 22:06 Uhr

Wenn du zitierst, dann bitte vollständig.

In Deutschland wurde der Muttertag 1922/23 durch den Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber mit Plakaten „Ehret die Mutter“ in den Schaufenstern etabliert und – betont unpolitisch – als Tag der Blumenwünsche gefeiert. Mit Plakaten in Schaufenstern, kleineren Werbekampagnen und Veranstaltungen bis hin zu Muttertagspoesie wurde dem ersten deutschen Muttertag am 13. Mai 1923 durch den Vorsitzenden des Verbandes, Rudolf Knauer, der Weg bereitet. Ab 1926 wurde die Propagierung des Muttertages an die Arbeitsgemeinschaft für Volksgesundung übertragen, um „Kirche und Schule zu gewinnen und die Regierung dahin zu bringen, den Muttertag am zweiten Sonntag im Mai als offiziellen Feiertag festzulegen“.[11]

Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde die Feier des Muttertags mit der Idee der "germanischen Herrenrasse" verknüpft. Gebärfreudige Mütter wurden als Heldinnen am Volk zelebriert, da sie den arischen Nachwuchs förderten. 1933 wurde der Muttertag ein offizieller Feiertag und erstmals am 3. Maisonntag 1934 als „Gedenk- und Ehrentag der deutschen Mütter“ mit der Einführung des Mütterdienstes begangen. Die religiös anmutenden Feierlichkeiten („Mütterweihen“) wurden in Konkurrenz zu christlichen Feiern auf sonntags um 10 Uhr angesetzt. 1938 wurde zusätzlich das Ehrenkreuz der Deutschen Mutter eingeführt,[12] das am Muttertag am 21. Mai 1939 erstmals verliehen wurde.[13]

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Muttertag

Beitrag von enttäuscht 09.05.10 - 22:09 Uhr

Oh das tut mir leid!
Meine Zitate sind nicht aus dem Wikipedia.

Beitrag von happy_mama2009 09.05.10 - 22:12 Uhr

stimmt.

Aus www.der-muttertag.net

Hast dir ne Seite Ausgesucht die seeeeehr reflektiert beschreibt was der Muttertag ist, hauptsache sie sagte dir zu, was.

Beitrag von enttäuscht 09.05.10 - 22:15 Uhr

So wünsch dir noch nen schönen abend und lass mich doch einfach n ruhe.
Hauptsache mal einfach wieder schön stress gemacht.

Beitrag von happy_mama2009 09.05.10 - 22:18 Uhr

Wieso stress?? Ich hab keinen Stress gemacht, ich versuchte dir nur nahezubringen, das es Blödsinn ist wegen so einem Tag son Stress zu machen.

Aber um dich glücklich zu machen:

Boah...das ist ja soooooooooo gemein von deinem Mann #heul#heul#heul


Gute Nacht ;-)

Beitrag von enttäuscht 09.05.10 - 22:20 Uhr

und tschüß

Beitrag von happy_mama2009 09.05.10 - 22:22 Uhr

Bye Bye #cool

Beitrag von snoopygirl-2009 09.05.10 - 22:17 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Das wird immer lustiger;-)

Beitrag von lisasimpson 10.05.10 - 11:05 Uhr

vielen dank, daß jemand den scheiß mal aufschreibt!

lisasimpson

Beitrag von king.with.deckchair 09.05.10 - 23:33 Uhr

Sülze.

Beitrag von gh1954 09.05.10 - 23:39 Uhr

>>>Mit dem Muttertag soll allen Müttern gezeigt werden, welche wichtige und notwendige Rolle sie in der Familie hat.<<<

Das weiß ich selber, das muss mir niemand zeigen.... und schon gar nicht zwangsweise am zweiten Sonntag im Mai.

Beitrag von alltagsphilosoph 10.05.10 - 07:16 Uhr

Verdammt, hätte ich das gewusst, hätte ich gestern Blumen bekommen sollen. ;-)
Aber mir bleibt ja noch der "Vatertag" #rofl

Alles Liebe,
Christian

Beitrag von katha-rine 09.05.10 - 21:39 Uhr

Ich kann dich schon verstehen, aber wieso bist du da so verärgert?

Freu dich doch lieber über die Aufmerksamkeiten deiner Kinder. Denn schließlich sind sie, die heute an dich gedacht haben ;)

Beitrag von enttäuscht 09.05.10 - 21:43 Uhr

Ja ich habe mich auch sehr über die Aufmerksamkeit meiner Kinder gefreut.

Ansonsten war dieser " besondere tag" für mich wie immer.

Zur vorgeschichte.
Ich arbeite zz sehr viel. Habe 2 Jobs. Mache den Haushalt komplett alleine und was sonst anfällt.
Mein Mann war ein Jahr arbeitslos und hat seit dem 1.4 wieder arbeit.

Ich bin einfach am ende meiner kräfte und hätte mir wenigstens heute mal gewünscht, das mir mal etwas meiner arbeit abgenommen wird.

Heute habe ich mal wieder gemerkt wie wichtig ich doch bin.

Beitrag von katha-rine 10.05.10 - 06:53 Uhr

Warum redest du nicht mal mit deinem Mann? Weiss er denn, dass du erschöpft bist und auch mal Auszeiten (auch wenn es nur kleine sind) brauchst? Wenn nicht, dann brauchst du keine Wunder zu erwarten.

Mein Freund ist da ähnlich gestrickt. Ich rede aber mit ihm, wenn mir was auf dem Herzen liegt, da er meint, er könne das nicht riechen ;-)

Beitrag von nele27 10.05.10 - 09:53 Uhr

Hi,

statt Dich an so einem Tag hochzuziehen hau doch lieber mal kräftig auf den Tisch, was den Haushalt betrifft.
Wenn ihr beide arbeitet ist es nicht einzusehen, dass Du den Haushalt allein machst. Da würde ich mal andere Saiten aufziehen und zwar 365 Tage im Jahr.

Sich über die mangelnde Wertschätzung am Muttertag aufzuregen statt dem Ollen die dreckigen Teller ins Bett zu legen ist mM nach der falsche Weg...

Viel Erfolg beim Durchsetzen eigener Interessen #klee

LG, Nele

Beitrag von coffea 09.05.10 - 21:41 Uhr

Hallo!

ich bin auch gerade erstaunt, meine Tochter hat wohl im Kiga nix gebastelt, bekam zumindest nix *lach*
Meine Mum hat für meine Tochter Blumen für mich besorgt (etwas kompliziert, da meine Mutter sehr weit weg wohnt).
Meine tochter ging frische Brötchen besorgen und gut war.

Als wir los gingen, kam uns der Nachbar entgegen und gratulierte mir zum Muttertag #schock#hicks Ich war etwas erstaunt #schwitz

VG
coffea

Beitrag von coronacora 09.05.10 - 21:49 Uhr

Wenn ich heute nochmal das Wort Muttertag lese, drehe ich durch. Es ist unglaublich, wie viel Wert manche Frauen diesem Tag einräumen #augen.

Beitrag von happy_mama2009 09.05.10 - 21:51 Uhr

Ödipus lässt grüßen.

Du bist doch nicht seine Mutter!! #klatsch

Beitrag von kekschen25 09.05.10 - 21:52 Uhr

Hallo,
mir gings heute genauso wie Dir-meine Kleine hatte etwas aus dem KiGa-mein Mann gar nichts. Ich bin es zwar langsam schon gewöhnt, aber ich bin trotzdem jedes Jahr wieder traurig #heul#heul...
Ich sag auch schon gar nix mehr-ich weiß das er es nicht böse meint. Er kann das gar nicht so richtig verstehen das ich da enttäuscht bin.
Und das er nur was macht weil ich es erwarte-darauf kann ich dann auch verzichten.#schmoll
LG, Kekschen

Beitrag von happy_mama2009 09.05.10 - 21:55 Uhr

HALLO,....sag mal gehts noch??

Du bist seine FRAU nicht seine MUTTER!!!
#klatsch

Himmel, werd erwachsen.#augen

Beitrag von enttäuscht 09.05.10 - 21:58 Uhr

Nur mal abgesehen, das ich um einiges älter bin als du,
hat mal wieder keiner der netten Damen verstanden um was es hier genau geht.

Egal.......