Schwanger nach FG

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von purzel0603 09.05.10 - 21:41 Uhr

Hallo ihr Lieben,
nachdem ich am 10. März mein Schmetterlingskind in der 14+5 Woche ziehen lassen musste habe ich heute positiv getestet..
Meine Frage, ist es normal das man zu Beginn der Schwangerschaft so leicht mensartige Schmerzen hat und ein ziehen in den Leisten, dass hatte ich nämlich in der ersten Schwangerschaft nicht?

Ich freue mich von euch zu hören.

Ganz liebe Grüße

Mit #stern fest im #herzlich


Beitrag von begiovale 09.05.10 - 22:22 Uhr

das freut mich aber fuer dich!!!!!!!!!!!!!!!!!
ich denke das ist normal, denn in meiner ersten schwangerschaft hatte ich das auch...habe buscopan genommen(musst du aber mit deinem doc abklaeren!)..
geh lieber einmal mehr zum arzt,damit du dir versichern lassen kannst, dass alles okay ist!!!!
ich wuensche dir alles gute fuer deine ss und das das ziehen bald aufhoert!!
liebe gruesse cornelia.

Beitrag von lilaluise 09.05.10 - 22:26 Uhr

hallo
das hatte ich beim meiner Tochter auch....ist alles gut gegangen!lg luise

Beitrag von hannah.25 09.05.10 - 22:33 Uhr

hey,

ich sage leise herzlichen glückwunsch!
ich freu mich für euch, dass ihr das glück auch erneut bei euch haben dürft und so neuen mut und neue kraft tanken dürft. #liebdrueck

dass du nun ängstlich bist, ist mehr als verständlich. wir wissen eben, dass nicht immer alles gut wird, leider.
aber diese mensartige ziehen ist normal. hatte ich bei sarah und auch in der jetzigen ss von anfang an. bei niklas hatte ich es auch, hab es aber nicht als als ss-anzeichen gedeutet.
das heißt nichts schlimmes. so lange du keine blutungen hast, ist alles ok.

ich wünsch dir ganz viel kraft, dass du deine ängste mit positiven gedanken wegschieben kannst und dich freuen kannst.
und ich wünsch dir alles erdenklich gute und ganz viel glück. ich drück euch meine daumen!

alles liebe
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen und #ei (5.ssw)

Beitrag von purzel0603 10.05.10 - 07:41 Uhr

Danke liebe hannah,
ich wünsche dir und deiner Familie auch alles Gute und eine schöne Schwangerschaft, ich werde mir heute einen Termin beim Frauenarzt geben lassen, ich hoffe, dass ich schnell einen bekommen..

Wenn es was neues gibt melde ich mich..

Nancy mit #stern fest im #herzlich und #ei (ca. 4 SSW)

Beitrag von hannah.25 10.05.10 - 20:56 Uhr

liebe nancy,

vielen herzlichen dank. das ist superlieb von dir!
und ich hab deine anfrage natürlich gern angenommen. darfst dich immer melden #liebdrueck

wünsch auch dir alles, alles gute!

liebe grüße
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen und #ei (5.ssw)

Beitrag von steffiblue 10.05.10 - 13:53 Uhr

Halli Hallo,
ja, ich kenne das von meiner ersten SS auch :-) Da Rike ja direkt nach Absetzen der Pille entstanden ist und wir wirklich nicht damit rechneten, dass es so schnell geht, habe ich auch geglaubt, es wäre die Mens... Und da ich 13 Jahre die Pille genommen habe, hab ich mich auch nicht so sehr geuwndert, dass das Ziehen definitiv stärker war, als sonst :-p Tja, das waren dann wohl schon mal die Mutterbänder...
Aber zur endgültigen Beruhigung (die Dir nach dem bisher Erlebten sicherlich Niemand ganz geben kann...) solltest du mit Deinem Arzt da auch noch mal drüber sprechen.
Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute zur SS und eine tolle Kugelzeit!
LG
Steffi mit Rike (17.05.2007) und #stern (12.04.2010)

Beitrag von krikri75 10.05.10 - 14:44 Uhr

Das ist ja schön!!!

Freue mich für Dich!

Ich hatte bei meiner Schwangerschaft auch von Anfang an ein Ziehen. Hab nachgelesen, doch die Mutterbänder können das scheinbar noch nicht sein, die merkt man wohl erst später.

Meine FÄ meinte, das könne einfach vorkommen. Nach meiner AS hab ich überlegt, ob es da einen Zusammenhang gab, doch meine Ärztin meinte nein.

Ich glaub, jede Frau hat ihre eigenen Empfindungen. Und denke nicht, dass das Ziehen Dir Grund zur Sorge geben sollte.

Wenn Du nicht sicher bist, sprich nochmal mit Deinem Arzt. Oder mit einer Hebamme! Auf die hast Du immer Anspruch und die wissen manchmal mehr oder denken auch an andere Dinge, als die Schulmedizin das tut.

Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute!!! #herzlich

Krikri