wann nachmittagsbrei?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von iceheart 09.05.10 - 21:42 Uhr

hallo,
wir geben seit 2 tagen unserer maus karottenbrei und abends milchbrei mit pre und haferflocken (schmelzflocken, welche sie soooooooo gerne isst und über 100 gramm mampft!)
jetzt wollen wir mind. 2 wochen so weiter machen, dann kartoffel dazu und nach nochmals 2 wochen pastinake oder kürbis versuchen! ab wann habt ihr dann nachmittags mal apfel oder ähnliches gegeben? oder wann stellt man auch die ürbigen mahlzeiten um? wollte damit mir zum 8. monat zeit lassen, habe allerdings eine gefrässige raupe hier ;-), die uns beim essen zuschaut und gerade ganz neidisch auf die große schwester schaut und immer den mund gleichzeitig öffnet!

lg
kati

Beitrag von kathrincat 09.05.10 - 22:05 Uhr

apfel gab es von anfang an, nach dem mittagsbrei, nachmittags gob gab es am 3 tag

Beitrag von la1973 09.05.10 - 22:59 Uhr

Bei uns gab es die ersten 4 Wochen nur Gemüsebrei (Zucchini) mit Dinkelflocken.
Nach 4 Wochen bin ich dann auf Karotte/Dinkel umgestiegen und hab da immer schon Apfelmus dazu und deshalb gab es ab da dann auch nachmittags Apfel. Musste ja irgendwie die angebrochenen Gläschen, bzw. aufgetauten Gläschen, leer bekommen.

Beitrag von mukmukk 10.05.10 - 09:24 Uhr

Hallo!

Finja ist inzwischen gute 11 Monate alt und wir sind noch immer "nur" bei Mittags- und Nachmittagsbrei. Früh, abends und einmal am Nachmittag gibts noch immer eine Flasche. Finja hat aber auch erst 2 Zähne und keine große Schwester, bei der sie sich was abguckt... ;-)

Wir haben mit 6 Monaten mit dem Mittagsbrei angefangen. Als die Mahlzeit komplett ersetzt war, habe ich nach einiger Zeit auch nachmittags mal nen GOB angeboten, der zunächst nicht sehr beliebt war. Die Gläschen mochte sie lieber! :-) Inzwischen mag sie aber auch den aus Flocken, Wasser und Obstmus selbst hergestellten GOB #schwitz

Abendbrei habe ich bisher nicht eingeführt, da sie mit der Flasche noch immer zufrieden ist und es auch so ein gemütliches Ritual ist um "runterzukommen". Außerdem hat sie mir Milchbrei (aus Flocken und ihrer Pre) verweigert als ich ihn mal angeboten habe. Nachdem ich gekostet habe, wußte ich warum! ;-) Inzwischen würde sie vielleicht aber sogar mögen.

Wenn wir frühstücken oder Kaffeebesuch haben, setze ich Finja jetzt immer in ihrem Hochstuhl dazu und gebe ihr etwas Brötchen oder Reiswaffeln zu knabbern. Damit ist sie offenbar zufrieden!

"Normalerweise" ersetzt man ja eine Mahlzeit nach der anderen, wenn also Mittags- und Abendmahlzeit schon ersetzt sind, kannst Du theoretisch mit Nachmittagsbrei anfangen. Aber Eure Maus ist ja erst 5 Monate alt, eigentlich ist da Milch ja noch die Hauptnahrungsquelle...

LG,
Steffi mit Finja (gute 11 Monate)