Frage zu Kindersitzen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von verena1985 09.05.10 - 21:48 Uhr

Hallo Mädels,

hab mal eine Frage der Maxi Cosi PrioriFix hat eine andere Isofix-Station als der Maxi Cosi (Babysafe) oder?
Kann man diesen auch ohne Isofix befestigen? Haben nur in unserem großen Auto Isofix.

LG Verena

Beitrag von eresa 09.05.10 - 21:57 Uhr

Der hat gar keine Station, sondern die zwei Isofixhaken schauen hinten raus. Wenn du verstehst, was ich meine.

Den kann man auch ohne Isofix befestigen. Genauso wie den Duo von Römer.

lg,
eresa

Beitrag von littleblackangel 09.05.10 - 22:00 Uhr

Hallo!

Ja, es ist nicht die Station des Maxi Cosis und ja, du kannst den Sitz auch mit dem 3Punktgurt anschnallen ohne Isofix.

Aber ihr habt doch noch mindestens ein halbes Jahr Zeit bis zum Wechsel, warum schaust du jetzt schon danach? Oder ist dein Sohn extrem groß/schwer?

Beim Kauf eines neuen Sitzes dann das Kind Probesitzen lassen und den Sitz am besten in beiden Autos probeeinbauen. Nicht jeder Sitz passt in jedes Auto!

LG

Beitrag von verena1985 09.05.10 - 22:03 Uhr

Wieso noch mindestens ein halbes Jahr? Felix wird diesen Monat 8 Monate und der Maxi Cosi geht bis 12 Monate. Fahren Ende Juli eine weitere Streck und da ist Felix dann schon 10 Monate.

Lg Verena

Beitrag von eresa 09.05.10 - 22:08 Uhr

Das ist hier immer ein Thema...

Man soll das Kind so lange wie möglich im Maxi Cosi lassen, da es am Sichersten ist. Erst wechseln, wenn der Kopf rüberschaut.
Das Kind muss auch mindestens 9 Kilo wiegen.

Du musst natürlich selber entscheiden, wann der Wechsel für euch richtig ist.

lg,
eresa

Beitrag von verena1985 09.05.10 - 22:12 Uhr

Ich möchte schon so lange wie möglich den Maxi Cosi nehmen. Im Sommer hat man ja keine dicke Kleidung mehr an, dann hat er auch mehr Platz. Nur für alle Fälle wollte ich mich gut erkundigen, dass ich nichts überstürzt kaufe.

LG

Beitrag von littleblackangel 09.05.10 - 22:12 Uhr

Hallo!

Dann scheint ihr aber ein älteres Modell zu haben, die aktuellen gehen bis 15 Monate, bzw. was wichtiger ist, bis 13kg Körpergewicht. Die Monatsangaben sind nur eine Richtung, wichtiger ist es, das Kind so lange wie möglich rückwärts gerichtet zu transportieren! Die nächste Kindersitzstufe ist ab 9kg. Hat dein Sohn die nicht erreicht, dürft ihr nicht wechseln, egal ob der Kindersitz ab 9 Monaten ausgeschrieben ist, oder nicht!

Mein Sohn war groß und schwer, ist trotzdem 13 Monate im Cabriofix gefahren und bis er 18 Monate war noch ab und an. Von der Größe und Gewicht ging es!
Bei meiner Tochter(9 Monate) ist überhaupt noch nicht an einen Wechsel zu denken, sie wiegt gerade 7250gr...und hat noch massig Platz in der Babyschale!


LG

Beitrag von verena1985 09.05.10 - 22:15 Uhr

Was heißt da altes Modell ist 2008. Ist doch noch nicht alt!

Beitrag von littleblackangel 09.05.10 - 22:30 Uhr

Dann wird es doch bis 13kg sein, oder?

Zum anderen...mit dicken Sachen sollte man kein Kind in die Babyschale und auch nicht in die Folgesitze setzen, das mindert die Sicherheit um einiges! Die Jacke im Winter im Autositz am besten ausziehen! Die Gurte müssen eng am Körper anliegen!

Wie groß und schwer ist denn dein Sohn jetzt?

Beitrag von elistra 10.05.10 - 08:54 Uhr

zuerstmal hier ein anschauliches video: http://www.wdr.de/tv/servicezeit/mobil/videos/flashplayer.jsp?mid=18428
(solche sitze gibt es in deutschland auch, übersicht findest du am ende meines beitrags

in einen vorwärtsgerichteten sitz darf man erst wechseln wenn das kind MINDESTENS 9kg wiegt. vorher erlaubt es die stvo nicht. die schreibt nämlich vor das man sein kind in einem amtlich zugelassenem, dem kind entsprechenden sitz transportiert. und die amtliche zulassung orientiert sich ausschließlich am gewicht.

weitere kriterien die erfüllt sein sollten, bevor man wechselt:


*das kind kann sich selbständig ohne hilfe hinsetzten und über längere zeit stabil sitzen bleiben.
*das kind möglichst 18monate (solange sollten sie laut adac mindestens rückwärts fahren) alt ist. (leider sind die meisten babyschalen dafür zu klein)
*der kopf des kindes hat den schalenrand erreicht. (der hinterkopf muss vollständig aufliegen), die füße dürfen über den rand gucken.

-------

rückwärts fahren ist deshalb so wichtig, weil der kopf des kindes im verhältnis zum körper viel zu groß ist, und die muskeln/die körperliche stabilität noch nicht soweit ausgebildet ist, das das kind, wenn es zu einem unfall kommt, den kopf abfangen kann, fährt das kind vorwärts wird der kopf ungebremst nach vorn fliegen und es kann zu schweren kopf und halsverletzungen, im schlimmsten fall zu einem genickbruch kommen.

deshalb wird vom adac empfohlen die kinder die ersten 18monate also bis 13kg rückwärts fahren zu lassen, weil dann der kopf von der rückenlehne der schale aufgefangen wird und die wucht des aufpralls verteilt sich über die gesamte rückenlehne. deshalb plädiert der adac auch immer wieder an die sitzhersteller die schalen entsprechend größer zu bauen, hat sich ja in den letzten jahren auch schon einiges getan in dem bereich.

-------
vom adac gibt es aktuell auch ein video, leider kann man das nicht direkt verlinken guck mal hier http://www.adac.de/Tests/Kindersicherung/Kindersitze/default.asp?ComponentID=217847&SourcePageID=130822
unter "Wenn’s vorne kracht, ist „rückwärts“ sicherer"

http://www.verkehrswacht-hagen.de/Verkehrswacht/Warum%20Reboard%20Sitze.html

http://www.tryggtrafikk.no/?module=Articles;action=Article.publicShow;ID=926 (eine norwegische seite, aber gute bilder und videos)

hier nochmal ein video wo man gut sehen kann, wie wichtig rückwärts fahren ist: http://youtube.com/watch?v=kRP7ynNI8mI&mode=related&search=

und noch ein interessanter artikel zu dem thema: (10monate altes baby starb weil es vorwärts im kindersitz fuhr, rückwärts hätte es wahrscheinlich überlebt) http://www.faz.net/s/Rub1DABC609A05048D997A5F315BF55A001/Doc~E8A6E010285CB48A4A9FA7A75E91F870A~ATpl~Ecommon~Scontent.html


hier noch ein link zum thema richtig anschnallen, wobei das eher im winter interessant ist: http://www.tcs.ch/main/de/home/auto_moto/tests/kindersitze/kinder_richtig_anschnallen.html

hier kann man gucken wie das aussieht, wenn große kinder rückwärts fahren: http://forum.nybaktmamma.com/bilsikring-f392/nms-eget-bakovervendtgalleri-524428/

................................................

ohne isofix:

www.hts.no das ist der hersteller vom besafe combi x1, bis 18kg rückwärts, 9 bis 18kg aber auch vorwärts möglich. testergebniss für den vorgänger (lies sich nur rückwärts einbauen), gesamtnote 4, unfallsicherheit 2,2. abwertung wegen dem schwierigen einbau. den man aber bewältigen kann. (testergebniss von 2005, 2007 wurde das testverfahren verändert/aktualisiert)

http://vccs.volvocars.se/accessories/cat/de-DE/XC90/safety/child-safety/VCC-392877.htm der britax multitech geht von 9 bis 25kg rückwärts und von 15 bis 25kg vorwärts, kaufen kann man den über volvo.

mit isofix:

http://www.mywavo.com/kindersitz/component/page,shop.browse/category_id,6/option,com_virtuemart/Itemid,54/ zu mywavo.com: der sitz wird nur im direkt vertrieb vom hersteller vertrieben, aber der service ist gut, zurück senden kein problem. bis 18kg rückwärts, aber auch 9 bis 18kg vorwärts. testergebniss: 2 unfallsicherheit 1,9 (testergebniss von 2008)

http://www.recaro.com/index.php?id=5619&region=2&L=0 zu recaro.de: der polaric, 9 bis 18kg nur rückwärts. testergebniss 3, unfallsicherheit 1,8
(testergebniss von 2008)

dann gibt es noch ein britax produkt, den fixway, der wird auf der basis der britax babyschale montiert. geht von 0 bis 18kg nur rückwärts. gibt es in deutschland nur über volvo zu kaufen.

über www.hts.no findet man nun auch den besafe combi x1 mit isofix, bis 18gk rückwärts, 9-18kg aber auch vorwärts möglich.