Endlich eine Antwort

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von samira-melody 10.05.10 - 08:56 Uhr

Hallo ihr lieben,

Ich habe leider schon 2 FG hinter mir.
Und HEUTE habe ich doch endlich mal eine Antwort bekommen, warum ich letztes Jahr Pfingsten eine FG erlitten habe.
Und zwar von meinem HAUSARZT,genau nicht von meiner GYN,die sagte mir nämlich gar nichts ausser ; " das ist normal das passiert 80 % aller Frauen in ihrem alter bei der ersten SS.

Bei meiner ersten FG war der Grund
Plazentainsuffizienz

Naja damit kann ich doch endlich nach einem Jahr ungewissheit etwas anfangen.

AM Fr habe ich mein Termin im KH zu Ausschabung.( Bei der FG schlug das Herz in der 10 SSW nicht mehr)
diesmal ist das Emryo noch da so das sie auch das Untersuchen können.Beim ersten mal hat man sich ja " Gott sei Dank"
3 wochen trotz Blutungen Zeit gelassen mir einen Termin zu geben im KH -.-

Ich bin denn sehr zuversichtlich das auch diesmal mir mein Hausarzt die Laborberichte Prima erklären kann, Schade das er kein Gyn ist ;)
Aber seine Frau eine Hebamme

Ich wünsche euch allen trotz viel Trauer im Herzen einen Schönen Start in die Woche

Samira mit #stern#stern in ihrem herzen

Beitrag von lucy3004 10.05.10 - 09:38 Uhr

Liebe samira-melody,

zuerstma drück ich dich ganz fest!!!!

Auch ich musste mein Sternchen gehen lassen. Am 29. eruhr ich, dass sein Herz nicht mehr schlägt und am Tag drauf war ich zur Ausschabung.
Leider war auch meine FÄ nicht gerade einfühlsam und sehr abgeklärt...

Vergangenen Freitag hatte ich dann meinen Nachsorgetermin bei meiner FÄ - und sie meinte auf meine Frage nach dem WARUM, dass es auch bei mir wohl ein Problem mit der Plazenta gab. Dies war für mich völlig neu und mir wurde auch nur lapidar gesagt, dass beim nächsten Mal ASS100 genommen werden soll. Zudem haben sie nun meine Gerinnungsfaktoren untersucht (Ergebnisse stehen noch aus).

Ich habe die vergangenen Tage viel über die Plazentainsuffizienz gelesen, doch richtig schlau werde ich nicht. es gibt wohl eine akute und eine chronische und die Therapie setzt wohl erst ein, wenn diese Insuffizienz schon da ist. Und das macht mir große Angst, denn dadurch ist die Gefahr einer Fehlgeburt ja wieder sehr groß und man kann ja erst etwas dagegen tun, wenn es eigentlich schon zu spät ist.

FAlls dein Hausarzt mehr darüber weiss, so wäre ich so sehr dankbar, wenn du mir ein paar iNfos schreiben könntest...

Ich wünsche dir noch viel Kraft und dass alles irgendwann gut wird!!!!!!!

Liebe Grüße, Susi mit #stern

Beitrag von jazz1981 10.05.10 - 10:19 Uhr

Hallo Samira,

ich habe auch das selbe erlebt. Im Nov. 2009 musste ich mein erstes Sternchen gehen lassen in der 8Woche und vor einer Woche mein zweites in der 12Woche. Diesmal werde ich wenigstens auch untersucht. Man versteht die Welt nicht mehr... Ich wollte mal fragen ob dein Hausarzt ein Blutbild gemacht hat?Kann man Plazentainsuffizienz durch das Blutbild feststellen?Das ist echt klasse dass wenigstens er dir dies sagen konnte. Ich finde das viele Ärzte einen in der Luft hängen lassen.
Ich wünsche Dir auch ganz viel Kraft.

Jasmin mit ihren #stern#stern

Beitrag von orlenda 10.05.10 - 13:00 Uhr

ich hatte auch zwei FG...die zweite in der 17 ssw...auch wegen plazenta...
blutabnahme wg. gerringungsstörung kann man erst in einem monat machen, da noch körper durcheinander ist...
ich verstehe sowas nicht, auch ich habe viel gelesen und bin echt geschockt, dass die plazenta bis zum 5. monat mein kind versorgen konnte und auf einmal nicht mehr...
und keiner will weitere untersuchungen machen....sind ja nur zwei FG gewesen!!
ich wünsche dir alles gute

Beitrag von lieke 10.05.10 - 16:22 Uhr

Hallo,

mich würde mal interessieren, wie dein HA nach so langer Zeit zu der Diagnose kommt?
Soweit ich weiß übernimmt die Plazenta erst ab der 12.SSW ihre Funktion, (deshalb nimmt man ja ggf auch Utrogest zur Unterstützung bis zur 12.SSW, danach ist die Plazenta da um es zu übernehmen) war deine 1. FG später, oder verstehe ich etwas falsch?

LG,
Lieke