dauerschnupfen..trotzdem impfen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von zazarina 10.05.10 - 09:49 Uhr

guten morgen, mein sohn ist 15 monate und geht seit 5 wochen in die kita.seitdem hat er durchgehend ne rotznase, ist aber ansonsten fit.nun steht die nächste impfung an...ich schieb sie aber vor mir her, weil ich denke, besser impfen, wenn er ganz gesund ist...nicht, dass er durch die impfung dann richtig krank wird....und dann nicht zur kita kann...wäre doof wegen der gerade abgeschlossenen eingewöhnung....und ich arbeite seit einer woche wieder und kann ja nicht gleich fehlen..was meint ihr, soll ich ihn trotzdem impfen oder noch warten?( es wäre die 2. MMR impfung dran)?bin so unschlüssig..

Beitrag von ivik 10.05.10 - 09:54 Uhr

Unsere Kinderärztin hat gesagt, wenn ein Kind gesund genug ist für die Kita, dann kann man auch impfen. In der Regel wird das kind ja vor der Impfung auch abgehorcht und in den Hals geschaut.
Wenn wir das so nicht gemacht hätten, hätten wir kaum eine Impfung durchziehen können.

lg ivik

Beitrag von hongurai 10.05.10 - 11:07 Uhr

Hallo,

ich würde ihn nicht impfen lassen! Ich schiebe die 2. MMR Impfung seit Sept letzten Jahres vor mich hin. Das Wetter wird hoffentlich bald besser und dann hören diese ganzen Krankheiten erstmal auf. Das ist meine Hoffnung! Wir lassen unsere Kids nur impfen, wenn sie völlig gesund sind, ansonsten ist es eine viel zu grosse zusätzliche Belastung für den Körper.

Grüsse,

Beitrag von haruka80 10.05.10 - 12:03 Uhr

Hallo!

Wegen ner Rotznase kann man schon impfen, wurde mein Sohn auch grad, war alles frei soweit (also die BRonchien und sowas). Anders ists natürlich wenn er durch die Impfung Fieber kriegt, das ist für euch ja grade etwas unpassend. Ich würde an deiner Stelle die Impfung um 1-2 Monate nach hinten verschieben, ich glaube, das du dann auch beruhigter bist.

L.G.

Haruka

Beitrag von marjatta 10.05.10 - 12:20 Uhr

Unserer wurde zu Beginn der Eingewöhnungsphase (MMR+Variozellen) und in der 5. Woche Kita (6fach + Pneumokokken) geimpft.

Unser KIA sagte, dass sie in der Kita sowieso Dauerschnupfen haben und da die modernen Impfstoffe nur sehr geringe Dosen enthalten (i.d.R. nur 1-7 Vaccinkörper pro Krankheitserreger), belastet das die Kinder bei weitem nicht mehr in dem Umfang, wie noch zu unserer Kinderzeit.

Bei der MMR hatten wir keine direkten Nachwirkungen, allerdings aus der Verwandtschaft dann einen heftigen Infekt und später dann - wegen eines bakteriellen Erregers aus der Kita eine Mittelohrentzündung. Aber da lagen zwischen Impfung und Erkrankung dann schon 2,5 Wochen.

Nach der 6fach hatten wir gerade mal ein wenig erhöhte Temperatur, obwohl er seit Wochen Schnupfen und teilweise auch Husten hat.

Ich würde gerade mit dem Impfen nicht zu lange warten. Wenn dann mal wieder so eine Epidemie rumgeht, weil jemand nicht hat impfen lassen, erwischt es die Kleinen gleich und so eine zusätzliche Belastung für beide Seiten, darauf kann man doch verzichten.

Gruß
marjatta