Stress mit Schwimu- heute depri

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von snoopy86 10.05.10 - 10:22 Uhr

Hallo.

Ich muss es mal loswerden.
Wir waren gestern bei Schwiegermutter. Hatten erst in der Früh mitbekommen das wir zum Essen eingeladen waren. Hatte eig. was anderes vor. Aber um Stress zu vermeiden sind wir dann hingefahren.

Ich mag meine Schwimu eig. gerne. Lass mir viele gefallen. Verdräng Kleinigkeiten oder vergess es,bloß das es kein Stress und Streit gibt.
Jedoch hat sich das alles angestaut und gestern ist es dann alles übergegangen. Weil ich seit 3 Jahren (wo mein Sohn auf der Welt ist) einmal meine Meinung gesagt habe.

Das verträgt sie nicht,sie will nur das sie im Recht ist,alle anderen sind bei ihr dann unten durch.
Auch ihre Schwiegersöhne, wieder mittlerweile 2, (hat 4 Töchter) mag sie nicht, weil sie ihre Meinungen haben die sie vertreten, und schon sind sie schlecht.

Mein Sohn ist ein wenig erkältet und nimmt sich immer Taschentuch. Meine Schwimu sagt selber zum Simon das er jetzt keins braucht oder er sich keine nehmen soll.
Jedoch hat er sich wieder eines genommen (1 Minute davor hat er bei mir geschneuzt - und sie hat es mitbekommen) und ich erklärte ihm das er keine braucht und ich hab dann zur Schwiemu gesagt: "Und man muss dem Simon nicht immer ein Taschentuch geben"

Seit dem bin ich die böse. Ist das so schlimm wenn ich einmal meine Meinung sag? War das übertrieben?

Naja, wir sind dann heim, davor normal verabschiedet (sie hat sich nicht beruhigen können) und ich hatte den ganzen Abend/Nacht, Bauchschmerzen (wie immer wenn ich Stress hab).Heute hab ich geschwollene Augen, hab Halsschmerzen usw.;(
Ich sag sonst nie meine Meinung, aber alles lass ich mir nicht gefallen.

Glg Kristina mit Simon und Hannah im Bauch 30+1

Beitrag von margarita73 10.05.10 - 10:27 Uhr

Hallo Kristina,

hab ich ehrlich nicht geschnallt! Sie wollte ihm jetzt ein Taschentuch geben und Du wolltest das nicht, weil er sich grad erst geschneuzt hatte? Ääh, wo ist denn da das Problem?? Wenn sie sich darüber aufregt, hat sie wohl nix anderes zu tun. Mach Dir keinen Stress mit so einem Kleinscheiß!

Liebe Grüße
Sabine

Beitrag von abigale09 10.05.10 - 10:31 Uhr

Hi Snoopy*
ich kann das sooo gut nachvollziehen - #liebdrueck
immer diese Kleinigkeiten die einen fertig machen - ich werd davon auch immer gleich krank also hab Magenschmerzen und so....
Die Männer sehen das immer viel lockerer und sagen immer, man soll sich das bloß nicht so zu herzen nehmen aber wir Frauen sind eben anders.... bin so froh das ich deinen Text gelesen habe, jetzt weiß ich endlich das ich nicht allein damit bin und auch nicht überempfindlich bin!!!
Meine "bald"Schwiegermu ist echt der Oberdrache - ich glaube sie hasst mich, weil ich ihr ihren Sohn "weg nehme"! Wir heiraten am 13.08. und jetzt bin ich auch noch ss *freu* wir haben es ihr aber noch nicht erzählt - auf die Reaktion freu ich mich jetzt schon #wolke
Sie lässt immer wieder beiläufig Bemerkungen ab und das ärgert mich dann immer, weil ich nämlich kein Problem mit ihr hab!!!
Mein Freund ist da immer total entspannt und holt mich dann auch immer schnell wieder runter... wenn ich den nicht hätte oh mann....

Jedenfalls hast du recht - man muss auch mal seine Meinung sagen, sonst denken die Schwiegerdrachen noch sie könnten alles mit uns und unseren Kindern machen!!!

lg deine Abby

Beitrag von snoopy86 10.05.10 - 10:36 Uhr

Gut das mich hier eine versteht.
Ich kann mir doch nicht alles gefallen lassen.

Ich bin die 1. Freundin und hab ihn somit auch "weggenommen" weggezogen weil ich schwanger wurde (sie wollte das ihre Tochter auszieht)

Wie gesagt ich fahr jetzt eine Weile nicht zu ihr, weil ich das nicht einsehe, das sie mich dermaßen niedermacht, nur weil ich ihr eine Meinung gesagt habe.

Bei dir könnte es noch heikler werden. Mach dich auf etwas gefasst.

Beitrag von linagilmore80 10.05.10 - 10:32 Uhr

Vielleicht war das ja ein Fehler, nie die Meinung zu sagen... Ansonsten ist es einfach nur dumm sich über ein Taschentuch bzw. die Schwiegermutter zu ereifern bis man Wehen bekommt.

LG,
Lina

Beitrag von snoopy86 10.05.10 - 10:36 Uhr

Man darf bei ihr generell nichts sagen, da sie sonst gleich ausflippt.

Beitrag von uandme 10.05.10 - 10:34 Uhr

#schock #rofl wie empfindlich kann man denn sein???
Hab ich das richtig verstanden, die ist eingeschnappt, weil du ihr gesagt hast sie soll ihm kein Taschentuch geben????
Mannoman .... darüber würde ich an deiner Stelle nur lachen, lass dich nicht ärgern und versuch es nicht persönlich zu nehmen, das ist ja nun wirklich GAR KEIN Grund um beleidigt zu sein!!!!!
Fühl dich gedrückt und atme mal tief durch, lass dich durch solche "Kindergarten"-reaktionen bitte nicht stressen, dass hast du echt nicht nötig, besonder zur Zeit nicht ;-)

LG Tina

Beitrag von snoopy86 10.05.10 - 10:39 Uhr

Ja, so ist sie, und man darf bei ihr generell nicht die Meinung sagen, da sie gleich ausflippt und auch nicht das Gegenteil.

Ich kann einerseits ja drüber lachen. Aber Es haben sich immer Kleinigkeiten angstaut wo ich gesagt habe, ist nicht so schlimm, vergessen wir es und jetzt kommt halt alles wieder hoch.
Gut das der Schwiegerpapa zu mir hält ;)

Ja, das hab ich wiedermal gemerkt,ich denk jetzt nur an mich, und nicht andere.

Beitrag von tongtong 10.05.10 - 10:37 Uhr

Hallo Kristina, da hast du es ja wirklich nicht leicht mit deiner Schwiemu... Was sagt denn dein Mann dazu? Steht er denn wenigstens hinter der dir und hält dir den Rücken frei?
Versuch, dich wieder ein bisschen zu beruhigen. Denk an deinen Bauchzwerg. Auf der anderen Seite: NEIN! DU MUSST DIR NICHT ALLES GEFALLEN LASSEN!!!!!!!!! Nur um des lieben Friedens Willen? Für wen? Deine Schwiegermutter sagt dir ihre Meinung und meint, das Recht dazu zu haben, dann hast du auch das Recht dazu, deine Meinung zu haben. Dazu sind wir alle unterschiedliche Menschen um auch unterschiedliche Meinungen zu haben. Und da kommt es schon mal vor, dass dem einen oder anderen unsere Meinung nicht gefällt. Mein Mann hat da ein ganz bestimmtes Motto, mit dem ich mich auch erst mal auseinandersetzen musste, da ich es Anfangs nicht so toll fand. Mittlerweile agiere ich auch (nicht immer) nach diesem Rezept und fühl mich dabei recht gut. Das Motto lautet: ICH BIN NICHT AUF DER WELT DAMIT JEDER MICH MAG!!! Versuchs mal. Du wirst dich um einiges leichter fühlen. Auch wenn deine Schwiemu dann erst mal eine Weile "pissig" ist - sie wird sich auch wieder beruhigen. Und so nach und nach wird es dir leichter fallen, deine Meinung zu sagen und zu vertreten...

Alles gute dir und deinem Murkelchen

LG tongtong#huepf

Beitrag von snoopy86 10.05.10 - 10:42 Uhr

Er ist dann gestern nicht gleich zu mir gekommen, sondern bei seiner Mama geblieben. Er steht zwischen zwei Stühlen.
Ich war dermaßen sauer. Und hab ihm dann auch die Meinung gesagt, was ich denke und was ich fühle. Und er sagte dann das ich eh Recht habe und er mit seiner Mutter noch ein Wörtchen reden wird.

Das ist echt ein toller Spruch. Schreib ich mir gleich auf.

Sie muss es lernen das ich mir nicht alles gefallen lasse so wie ihre Tochter (sie verdrängt alles und lässt sich alles gefallen und hat mittlerweile 180kg)

Beitrag von tongtong 10.05.10 - 10:49 Uhr

Dann halt dir das Beispiel deiner Schwägerin immer vor Augen. Niemand hat das Recht, einen anderen seelisch so kaputt zu machen, dass er sich und seinen Stolz dermaßen aufgibt. Vielleicht kannst du dich ja mit deiner Schwägerin zusammenschließen...? Ich denke mal, das würde ihr auch helfen.
Und mit deinem Mann würde ich an deiner Stelle auch nochmal reden. Auch wenn er dir gesagt hat, dass er mit seiner Mutter nochmal ein "Wörtchen reden" will - was meinst du, wird dabei rauskommen? Normaler Weise hätte er direkt zu dir stehen müssen. Ich denke mal, so einen Schuss vor den Bug bräuchte deine Schwiemu mal - direkt nachdem sie dich angegriffen hat, müsste dein Mann aufstehen und sagen: Wir gehen und kommen erst wieder, wenn du zur Vernunft gekommen bist. Wir reden dir nicht in dein Leben, also lass unseres auch in Ruhe!

Ich weiß, das klingt immer alles so toll und ist so schwer umsetzbar. Aber das kann man trainieren...

Alles liebe

tongtong

Beitrag von snoopy86 10.05.10 - 10:55 Uhr

Mit meiner Schwägerin hab ich mich ja schonzusammengeschlossen. Aber sie wird weiterhin nichts sagen und so weitermachen, genau so wie bei ihrer Schwiemu.
Ja, hätte er sagen müssen, hätt ich mir auch gewünscht, aber er einer der sich der Sitution lieber raushält und nicht viel dazu sagt.

Aber reden werd ich mit ihm auf alle fälle noch.