Dringend: wer muss Widerspruch Betriebskosten unterschreiben?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von 3023 10.05.10 - 10:31 Uhr

Hallo,

ich habe mal noch eine kurze Frage: da der Termin für die Überprüfung der Rechnungen leider erst recht spät gesetzt werden konnte muss ich nun doch lieber vorsorglich einen Widerspruch gegen die Betriebskostenabrechnung schreiben. Verfasst habe ich ihn schon und würde ihn gerne heute noch abschicken. Allerdings stehen mein MAnn und ich beide als Mieter im Mietvertrag. Muss er den Widerspruch zwingend mit unterschreiben? Oder reicht es wenn ich es unterschreibe? Er kommt heute erst sehr spät nach Hause...

Wäre schön, wenn jemand etwas weiß, sonst warte ich wohl lieber...

Grüße,
Sonja

Beitrag von seikon 10.05.10 - 10:38 Uhr

Wenn ihr beide Mieter seid, dann müsst ihr auch beide den Widerspruch unterschreiben, denn:

Da ihr beide im Vertrag steht habt ihr eine sog. geamtschuldnerische Haftung. D.h. der Vermieter kann sich an jeden Mieter halten, an den er möchte. Wenn also nur du den Widerspruch unterschreibst und dein Mann nicht, dann kann der Vermieter davon ausgehen, dass dein Mann die Abrechnung akzeptiert hat und kann von ihm trotzdem die volle Summe einfordern. Daher sollte er, wenn er denn auch Einwände gegen diese Abrechnung hat, tunlichst mit unterschreiben.

Beitrag von 3023 10.05.10 - 10:47 Uhr

Ich habs schon befürchtet....

Dann danke ich vielmals für deine Antwort - ich werde wohl bis heute Abend warten müssen um das dann eben doch erst morgen abzuschicken....
Sonja

Beitrag von netthex 10.05.10 - 11:51 Uhr

ganz einfach
egal um welche Verträge es sich handeln
alle müssen unterschreiben - welche den Vertrag auch abgeschlossen und unterschrieben haben
in deinem Fall du und dein Mann !!!

Beitrag von manavgat 10.05.10 - 12:05 Uhr

Bei Ehegatten reicht es, wenn einer unterschreibt.

Gruß

Manavgat

Beitrag von werner1 10.05.10 - 12:38 Uhr

Es reicht, wenn derjenige unterschreibt, der die Belege eingesehen hat

freundliche Grüsse Werner