Mehrfachmamis-gehen alte Geburtsverletzungen wieder auf?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julianeundraik 10.05.10 - 11:19 Uhr

Hallo ihr Lieben,

bei der Geburt von Malte hatte ich einen ziemlich blöden Scheidenriss bei dem das Nähen trotz PDA und lokaler Betäubung ziemlich schmerzhaft war. Der Damm ist Gott sei Dank heil geblieben.
Wenn der 2. Zwerg kommt, ist die 1. Geburt 4 Jahre her. Besteht da die Wahrscheinlichkeit, dass ich an dieser Stelle (weil vernarbt) wieder reiße?
Ich hab mir ja während der 1. SS nur Gedanken darum gemacht,dass der Damm reißen könnte und habe massiert und Heulblumendampfsitzbäder gemacht. Aber dass man auch innen reißen kann, das ist mir niiieeee in den Sinn gekommen. Kann man das vielleicht auch vorbeugen?

Bin für Antworten dankbar.

LG
Juliane (18. SSW)

Beitrag von ddchen 10.05.10 - 11:32 Uhr

Also ich bin bei meiner Grossen gerissen und geschnitten haben sie auch noch damit es nicht weiter reisst.

Dachte das nähen später dauert genausolang wie die Geburt selber :)

Bei den Entbindungen die danach kamen, 2 Jahre später die erste, hatte ich damit eher weniger Probleme, auch ist nichts altes wieder aufgegangen.

Lg
Andrea

Beitrag von vonnimama 10.05.10 - 11:32 Uhr

Hallo Juliane,

bei meiner 1. Geburt war es genau wie bei dir. Scheidenrisse (mehrere), 1 h Nähen nach der Geburt, nur ein klitzekleiner Dammriss - nicht der Rede Wert.

Hatte vor der 2. Geburt natürlich auch tierisch Schiss, dass diese alten Risse wieder aufgehen. Was soll ich sagen: Sturzgeburt von jetzt auf gleich - ABER: kein Tröpfchen Blut verloren, nur eine kleine Abschürfung in der Scheide. Nix wildes. Die alten Risse sind nicht aufgegangen und der Kopfumfang war identisch.

Jetzt bei No. 3 hab ich gar keine Angst davor, dass die alten Risse von damals nochmal aufgehen (weiß ja, dass es nicht so ist). Habe nur Angst vor einer erneuten Sturzgeburt #zitter

LG Yvonne

Beitrag von aepfelchen79 10.05.10 - 13:16 Uhr

Hallo,

bei mir das Gleiche. Bin allerdings geschnitten. Das war meine einzigste Angst, deswegen hab ich meine Hebamme gefragt. Es muss so gut wie nie ein zweites Mal geschnitten werden, weil schon alles vorgedehnt ist, auch nach 4 Jahren.


Lg und alles Gute

Lydia (23.SSW)