ohne ausschabung???

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von potomu 10.05.10 - 11:39 Uhr

hallo liebe urbianerinen, nun, nach dem ich diesen samstag einen abgang hatte (anfang 6.woche), war ich heute bei meine FA, nach der untersuchung sagte sie mir: sie empfiehl keine ausschabung, denn es ist sehr wenig drin geblieben. hat mir blut abgenommen um die hcg werte zu bestimmen. mittwoch muss ich sie anrufen, damit wir anhand der werte einen termin vereinbaren können. außerdem hat sie mir eine überweisung zur genetischen beratung in die hand gedrück, mit den worten: einfach zum checken, denn sie denkt zwar, dass ich einfach nur pech hatte, aber es könnte ja sein, dass ich irgendwas wie spermienallergie haben könnte, denn es ist schon die zweite FG innerhalb eines jahres und das zweite mal so früh in der ss.
meine frage ist: geht es ohne ausschabung alles raus??? wer hat erfahrungen??? kann man es irgendwie unterstützen? tees oder so???
und die zweite frage ist zu gen.untersuchung: hat es schon jemand gemacht??
ich habe einen sohn, er ist 13. seit 5 jahren einen neuen partner und weit einem jahr basteln wir, es klappt ja auch, aber meine kinder gehen mir zu früh verloren....
für eure antworten wäre ich total dankbar ....

#baby#stern#stern

Beitrag von qrupa 10.05.10 - 12:32 Uhr

Hallo

normalerweise bekommt der Körper das sehr gut allein hin und mit der nächsten Mens sollte dann wirklich alles raus sein. Für die Gebärmutter ist es auf jeden Fall schonender das ganze ohne OP hinter sich zu bringen, denn eien OP ist immer eien belastung udn auch für Folgeschwangerschaften mit Risiken verbunden.
Es gibt durchaus tees und ähnliches was das ganze Unterstützen kann. Da solltest du dich aber am besten an eine Hebamme wenden (steht dir auch nach einer FG zu). Die kenne sich auf dem Gebiet sehr gut aus.

LG
qrupa

Beitrag von brigittchen 10.05.10 - 12:45 Uhr

Ich versuche es gerade auch ohne Ausschabung. Meine Ärztin meinte das es eine reine Psychische Sache ist ob man es so kommen läßt oder aber per Ausschabung raus machen läßt. Ich kann mich einfach nicht entscheiden wie es besser ist. Solange ich nicht die großen Schmerzen habe möchte ich es eigentlich ohne Ausschabung schaffen.

Beitrag von potomu 10.05.10 - 13:07 Uhr

Hallo brigittchen,

also, erst mal: es tut mir leid, dass du es gerade durchmachst. bei mir ist es ja auch nicht so lange her.ich habe es ohne geschafft und bin froh, weil es mir zeit gegeben hat mich von dem kleinen zu verabschieden.

worüber ich mir sorgen mache, ist, dass die gewebstücke noch drin bleiben können. ich hoffe nicht und alles geht gut. ich war ja gerade bei der ärztin und sie sagte, es ist nur wenig drin, aber die angst schwimmt bei mir mit. ich warte einfach die hcg werte ab und den nächsten untersuchungstermin. meine ärztin sagte, dass sogar noch mit der nächsten blutung etwas rauskommen kann. daher ja meine sorge... warten bis zur nächsten blutung??? was ist wenn sich was entzünden??? wie merke ich das?? womit kann ich den abgang des gewebes unterstützen???

Beitrag von brigittchen 11.05.10 - 09:08 Uhr

Hi Potomu,

das kann ich dir leider auch nicht genau sagen. Ich denke bei einer Entzündung bekommst du starke Schmerzen. Man kann den Abgang wohl noch unterstützen indem man leichte Wehenmittel bekommt. Ich weiss auch das es einen Tee gibt der Wehen unterstützt aber das solltest du lieber mit deiner Ärztin abklären.

Klar bei mir schwimmt die Angst auch mit aber Angst hätte ich auch bei einer Ausschabung was ist wenn die Gebährmutter dabei verletzt wird usw.

Versuch dich nicht verrückt zu machen der Körper schafft das eigentlich ganz gut.

Lg Brigitte