Schwangerschaftsstreifen durch Milcheinschuß / Stillen

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von hgl09 10.05.10 - 12:13 Uhr

Hallo liebe Forenmitglieder,

seit einiger Zeit habe ich Schwangerschaftsstreifen an den Brüsten, trotz täglichem Eincremen. (nur am Busen, nicht jedoch am Bauch, der in der 40. SSW eigentlich weit mehr auszuhalten hatte).

Nun stehe ich kurz vor der Entbindung und frage mich, was man gegen weitere Geweberisse durch den dann zu erwartenden Milcheinschuß (möchte stillen) tun kann #zitter - außer täglichem Cremen.

Wer hatte eine Idee?? Erfahrungen?? Links??

Vielen Dank!
HGL

Beitrag von yorks 10.05.10 - 12:15 Uhr

Hallo,

ich habe einige Tage nach der Geburt den Milcheinschuss gehabt und die Brüste sind auch gerissen (leider). Ich glaube du kannst da nicht viel machen. Mein Bauch hat keinen einzigen streifen dafür aber mein Po. #klatsch

LG yorks mit Louis

Beitrag von hgl09 10.05.10 - 12:19 Uhr

Dann sind wir wohl verdammt, gezeichnet für´s Leben zu sein... :-(

Hatte so auf ein Geheimrezept gehofft!

Beitrag von yorks 10.05.10 - 13:06 Uhr

Das liegt wohl am Bindegewebe. Mein Bauch hat wohl ein starkes Bindegewebe und Brust und Po nicht.

Wir müssen damit leben aber es gibt ja Schlimmeres. ;-)

Beitrag von hgl09 10.05.10 - 13:34 Uhr

Da hast Du recht - die Stellen sind ja auch noch bikinitauglich. :-)

Man kennt sich nur so lange ohne "Tigerung", daß der Gewöhnungseffekt vielleicht noch etwas dauert...

Beitrag von yorks 10.05.10 - 13:36 Uhr

Ich nenne mich liebevoll Streifenhörnchen aber "Tigerung" finde ich auch süß. #rofl

Beitrag von hgl09 10.05.10 - 13:39 Uhr

Au ja! Streifenhörnchen könnte auch meinem Mann gefallen! #huepf

Beitrag von yorks 10.05.10 - 13:45 Uhr

#rofl dann tauschen wir heute mal.

LG vom Tiger :-p

Beitrag von hgl09 10.05.10 - 13:53 Uhr

:-)

LG, Hörnchen ;-)

Beitrag von gslehrerin 10.05.10 - 20:57 Uhr

gezeichnet für´s Leben?
Oha, entspann dich.

Beitrag von muffin357 10.05.10 - 12:16 Uhr

hi,

leider kann man gar nix machen, - selbst cremen bringt gar nix, ausser dass es eben die trockene und spannende haut bessert ... -- aber gegen die streifen gibts rein gar nix, weil es zu 100% veranlagung und gewebebeschaffenheit ist, die du leider nicht beeinflussen kannst, ---

alles gute...
tanja

Beitrag von hgl09 10.05.10 - 12:25 Uhr

Hi Tanja,

danke für Deine Antwort.

Hoffe, meine Veranlagung hält sich zukünftig a bisserl in Grenzen. ;-)

Viele Grüße,
HGL

Beitrag von muffin357 10.05.10 - 13:27 Uhr

ohja, das hoff ich auch ... bzw. dass ich noch gleich beeinander bin wie bei julian, -da hatte ich nur 2 ministrichlein an der hüfte, die man heute nicht mehr sieht...

Beitrag von strahleface 10.05.10 - 12:56 Uhr

Hey,

da kannst Du leider nichts machen, aber sie verblassen ganz gut und dann sieht man sie kaum noch - war jedenfalls bei mir so. Sie sind noch nicht 100%ig weg, aber deutlich besser als die megadicken Streifen auf der Hüfte ;-)

LG Strahleface #verliebt

Beitrag von linagilmore80 10.05.10 - 13:27 Uhr

Da kannst Du echt nichts machen - schlechtes Bindegewebe ist schlechtes Bindegewebe.
Die Streifen am Bauch musst Du jetzt nicht zwingend sehen (bei mir sah man das Drama auch erst nach der Entbindung).
Aber ich kann Dich trösten: Sie werden mit der Zeit blasser.

LG,
Lina

Beitrag von hgl09 10.05.10 - 13:37 Uhr

Vielen lieben Dank für all die schnellen Antworten.
Gewöhne mich also daran, zum Club der Getigerten zu gehören. ;-)
Und warte, bis aus rot weiß wird...

Beitrag von linagilmore80 10.05.10 - 17:00 Uhr

Man gewöhnt sich an alles...
Alles Liebe!