Kennt / verwendet jemand von euch Bigaia Tropfen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kali_01 10.05.10 - 13:03 Uhr

Hat jemand von euch gute Erfahrungen mit diesen Tropfen gemacht?

Muss man dafür vorher zum Kinderarzt?

Beitrag von helmchen 10.05.10 - 13:56 Uhr

Ja, ich verwende sie seit 2 Tagen. Ist gegen 3-Monatskoliken und mir wurden die Tropfen vom Heilpraktiker empfohlen. Es sind probiotische Tropfen, d.h. sie enthalten Bakterien, die den Darm besiedeln. Du musst sie deshalb auch im Kühlschrank aufbewahren. Zum Kinderarzt musst Du dafür nicht. Du bekommst sie in der Apotheke. Sind allerdings ziemlich teuer.

Erfahrungen kann ich Dir noch nicht groß nennen, da ich sie heute selbst erst zum 3. Mal gegeben habe. Mir fällt aber schon auf, dass das mit den Bauchschmerzen besser geworden ist und dass seine Darmtätigkeit noch mehr in Schwung gekommen ist als das vorher schon der Fall war :-) - d.h. er hat die Windeln noch öfters voll.

Falls Du noch weitere Fragen hast, schreib mir doch ne PN!

LG
helmchen

Beitrag von specht78 10.05.10 - 15:27 Uhr

Hallo,

ich habe sie von meiner Hebamme bekommen und meinem Sohn als 5-Tages-Kur gegeben. Ich habe täglich 5 Tropfen in einen Teelöffel Muttermilch gegeben, ihn das vom Löffel saugen lassen und ihn danach gestillt, so dass er auch alles richtig schluckt.

Ich denke, es hat was geholfen, sein Bauchweh ist seither deutlich besser geworden. Und im akuten Fall bekommt er ein halbes Carum Carvi-Zäpfchen...

Aber wie schon oben geschrieben, handelt es sich hier um probiotische Darmkulturen; schaden können die meines Wissens nicht, sondern einfach nur helfen, die Darmflora aufzubauen. Allerdings würde ich es mit dem Kinderarzt abklären, wenn du sie länger als 5 Tage geben willst/musst...

Alles Gute für dich und dein Baby!

LG Specht mit Benjamin (7 Wochen)