Angst vorm Arbeitgeber, Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julie15 10.05.10 - 13:10 Uhr

Hallo Mädels.

Bin jetzt in der 8. Woche und war vor 3 Wochen schon beim FA und durfte aber noch nix meiner Chefin sagen vom FA aus.
Morgen hab ich dann den nächsten Termin und dann darf ich es sagen.

Das Problem: Mein FA will mich in Frühkarenz schicken und wenn das klappt, dann hab ich morgen ganz schön was meiner Chefin zu beichten.

Wie kann ich ihr es am besten mitteilen?

Freu mich über jeden Rat.

Beitrag von hustigirl 10.05.10 - 13:13 Uhr

huhu,
nehm sie zur seite und sprech klartext sag ihr einfach was los ist und gut ist mehr als das sie an die decke geht oder sonst was was ich nich glaube kann eh nich passieren wird schon kopf hoch brust raus und reden=)

Lg Anja

Beitrag von lataria 10.05.10 - 13:26 Uhr

Hey,

mach dir keinen Kopf, dir kann ja nix passieren. Sag ihr einfach unter 4 Augen was Sache ist. Und wenn sie motzt und so kann dir das ja egal sein, du hast Kndigungsschutz und sie kann nix mache

LG und #pro drück

Lataria

Beitrag von sunny-jamaica 10.05.10 - 13:30 Uhr

Hi,

hast Du so nen schweren Job oder viel mit Kindern zu tun, dass Du jetzt schon in Frühkarenz gehen sollst? (interessiert mich wirklich, gar kein Angriff oder so :-))

Und wg. Chefin: Ich würd auch einfach in ner ruhigen Minute allein mit ihr reden. Natürlich ist es für sie jetzt ne blöde Situation, aber auf der anderen Seite muss man bei Frauen in einem bestimmten Alter ja damit rechnen.

Grundsätzlich würd ich sagen, dass Du verstehst, dass sie jetzt nicht begeistert ist und dass es Dir auch leid tut, Du aber aus den und den Gründen in Frühkarenz gehst und sehr hoffst, dass sie den Engpass irgendwie lösen kann, aber auch um Verständnis für Deine Situation bittest.

LG