Reduziert sich so die Milchmenge (stillen)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jessica.g1 10.05.10 - 13:22 Uhr

Hallo,

ich muss jetzt mal wegen unserer Fiona (fast 9 Woche) nachfragen. Sie schläft nachts wirklich sehr lange am Stück und auch tagsüber finde ich kommt sie sehr lang ohne gestillt zu werden aus.

Klar, sie isst nach ihrem Bedarf, aber ich hab Angst das sich dadurch die Milchmenge zu sehr reduziert! Einen Druck habe ich nur manchmal, sollte ich mal zwischendurch bisschen abpumpen um die Menge quasi etwas aufrecht zu erhalten?


Liebs Grüßle

Jessi

Beitrag von qrupa 10.05.10 - 13:37 Uhr

Hallo

die MIlch passt sich immer an. Sie wird nichtnur weniger wenn wenig getrunken wird sondern auch wieder mehr, wenn z.B. im nächsten Wachstumsschub plötzlich wieder öfter getrunken wird. das sind dann zwar ein paar anstrengende Tage, aber die Brust stellt sich perfekt auf die Nachfrage deines Babys ein.

LG
qrupa

Beitrag von chmie 10.05.10 - 13:44 Uhr

Hallo,

solange Deine Kleine satt wird hast Du auch genug Milch. Und das wird sie ja scheinbar, denn sonst würde sie öfter Hunger haben.

Du solltest ggf. mit Deiner Hebamme gemeinsam beobachten, ob Deine Tochter auch zunimmt, wenn sie so selten trinkt.

Die Milchmenge passt sich dem Bedürfniss des Kindes an.

LG Chmie