Sorry ..... Zusatz zu Posting "Frühwehen" von eben...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamii0605 10.05.10 - 13:32 Uhr

Hab vergessen zu schreiben, das ich immer noch starkes Ziehen im Unterleib hab und mein Bauch bei kleinster Belastung / Aufregung hart wird!!! Zudem hab ich seit Wochen Übelkeit, keinen Appetit und Durchfall, weil mich der Druck an der Arbeit und die Angst um das Baby wg. Frühwehen so fertig machen!

Dachte immer, wenn Gefahr für Mutter u. Kind besteht, greift der FA ein???? Bin so enttäuscht!!!

Bitte Eure Meinungen! Auch was ich meinem Hausarzt sagen soll??

Danke!

Beitrag von sternchen.4 10.05.10 - 13:34 Uhr

Wie weit bist du denn?

Beitrag von mamii0605 10.05.10 - 13:38 Uhr

Bin heute 26+0. Hab noch 5 Wochen, dann 3 Wochen Urlaub, dann Muschu!

Bitte lies auch mein Posting zum Thema weiter unten.

Bin total unsicher, ob ich mit Ehrlichkeit noch weiterkomme!!?? Sind leichte Frühwehen und die Symtome nicht genug??? Mir gehts beschissen und das kann doch nicht gut fürs Baby sein, oder!

Beitrag von mel2312 10.05.10 - 13:40 Uhr

Also, du hast doch Beschwerden. Ein Ziehen im unterleib und ein harter Bauch sind deutliche Beschwerden.

Ich würd deinem FA noch eine Chance geben und ansonsten mit deinem HA sprechen, das geht doch jetzt wirklich nicht.

Bei mir ist es momentan ähnlich, ich hab auch nur noch 4 Wochen bis zum Urlaub und dann MuSchu und hab auf der Arbeit echt nen Gang zurück geschaltet. Wenn es trotzedm nicht gehen sollte, wüsste ich aber ganz genau, das mein FA mich krank schreiben würde.

Setz dich durch, das wird schon werden :-)

LG,

Melanie (29SSW)

Beitrag von mamii0605 10.05.10 - 13:48 Uhr

Sorry, aber mein FA hat klar und deutlich gesagt, dass er nur bei klarem Befund, d.h. Wehen, geöffneter Muttermund o. ä. krankschreibt!

Kenne das von Kolleginnen oder Bekannten auch, dass die Ärzte in der SS eigentlich auf Nummer sicher gehen... Versteh das nicht und hab Angst, dass mein HA ähnlich reagiert!!

Mein Job ist sehr stressig, mit Kundenkontakt, Umsatzdruck etc.. außerdem läuft ne interne Umstrukturierung, welche auch mich pers. betrifft und stark belastet!!! Da kann ich nicht fliehen!!

Glaubt Ihr mein HA hilft mir???

Beitrag von emilh 10.05.10 - 14:00 Uhr

Ich glaube, du darfst dich auch auf keinen Fall verrückt machen. Ich habe auch seit der 20 SSW Wehen, recht doll, merke auch jede anstrengung und stress, aber bis jetzt 30SSW sagt mein FA haben die Wehen keine Auswirkungen auf Muttermund und Gebärmutterhals, darum ist es völlig ok. Solange es so bleibt, können die Wehen auchbleiben und seit ich meine Angst, die anfangs auch ziemlich groß war, abgelegt habe, geht es mir viel besser.
Also vielleicht ist es bei dir auch so und dein FA hat dich nur nicht gut informiert.
Aber wenn du dich nicht richtig verstanden und ernstgenommen fühlst, würde ich auf jeden Fall den FA wechseln!!! Aber krankschreiben ist vielleicht trotzdem nicht nötig. Würde eher auf den FA hören, als den Hausarzt, er ist ja der Fachmann.
Hol dir ne 2. Meinung von einem FA.
Und gute Besserung, nur nicht verrückt machen.

Beitrag von tongtong 10.05.10 - 14:00 Uhr

Hab dir gerade nochmal in deinem 1. Posting was reingeschrieben. Schick es dir hier direkt nochmal hin.... Alles Gute


Ich würde es so machen wie blume26030 schon geschrieben hat - psychische Belastung. Dass du schwanger bist, wird dein Hausarzt ja sehen. Erklär ihm ruhig, was dich beschäftigt. Bei psychischer Belastungen sind die Allgemeinärzte eigentlich nicht knauserig mit der Krankschreibung. Auch wenn du dich dabei vielleicht etwas unwohl fühlst, wenn du ihm das mit der psychischen Belastung sagst. Am Ende ist das ja so, dass du dich fertig machst. Und dass dein Bauch ständig hart wird ist auch ein Warnsignal. Man sagt nicht umsonst: gehts der Mutter gut gehts auch dem Baby gut. Und genauso ist das umgekehrt.

Gib mal Bescheid, was rausgekommen ist.

LG tongtong#huepf

Beitrag von mamii0605 10.05.10 - 14:14 Uhr

Vielen lieben Dank für Dein Posting!!!! Morgen hab ich Termin beim HA und dann werde ich Dich auf alle Fälle informieren!

Gehe eigentlich gerne arbeiten... wirklich, aber die aktuelle Umstrukturierung an der Arbeit belastet mich soooo sehr!! Alle Kollegen sind demotiviert und schlecht drauf. Alles läuft drunter und drüber! Aber die viele Arbeit, der Stress und Druck bleibt!!! Und in dieser SS kann mein Körper das eben nicht so leicht wegstecken!!!

Fühl mich vom FA so unverstanden. Als wollte ich micht wg. Nullbock krankschreiben lassen!!!