Zu Muttertag das falsche Geschenk bekommen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von criseldis2006 10.05.10 - 13:40 Uhr

Hallo,

bekannterweise war ja gestern Muttertag.

Laura 3,5 Jahre alt hat im Kindergarten - wie alle Kinder - was gebastelt, und zwar wurde ein Styroporherz bunt angemalt und mit einem Samtband versehen zum Aufhängen.

Nun gab Laura mir gestern morgen ganz stolz das Päckchen. An der Schleife war ein Kärtchen "Meiner lieben Mami" und hinterdrauf der Name.

Ich packe es aus und freue mich total über "mein" Herz. Ich schaue Laura an und wollte sie knuddelt. Da sah ich das sie Tränen in den Augen hatte und tot unglücklich war. Auf meine Nachfrage hin, was denn los sei, sagte sie:

"Mama, dass ist nicht das Herz, das ich für dich gemacht habe. Meins war gelb und rot mit Glitzer"

Ich habe ein grün-blaues bekommen.

Ich wusste zuerst gar nicht was ich sagen sollte. Dann sagte ich zu ihr, dass wir am Montag im Kindergarten fragen werden. Damit gab sie sich erstmal zufrieden.

Heute morgen nun, fragte ich im KiGa nach und die sagten mir dann, dass das Herz bestimmt verwechstelt wurde. Allerdings wussten sie nicht mit wessen Herz - ist ja irgendwie logisch.

Vielleicht meldet sich der andere, dem es genauso ging und wir können unsere Herzen zurück tauschen.

Es tat mir nur unendlich leid für meine Maus.

LG Heike

Beitrag von jeanny.82 10.05.10 - 13:48 Uhr

Hallo Heike,
das tut mir aber Leid vor allem für deine Kleine!!!!!!!!!!!!!!!!
Kann mir gut vorstellen wie traurig sie war.
Ich würde fragen ob die Erziher was dagegen hätten und dann einen Zettel an die Pinnwand mit der Info drauf wie es aussieht etc hängen und warten ob sich wer meldent.
Ich wünsche euch viel #klee#klee#kleeGlück!!!!

Und hoffe das deine Tochter das nie mehr durchmanchen muss.

LG Jeanny

Beitrag von criseldis2006 10.05.10 - 13:53 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort.

Das mit dem Zettel ist eine gute Idee. Vielleicht traut die andere Mama sich sonst nicht was zu sagen.

Für meine Maus wäre es ein Glücksmoment, wenn ich doch noch IHR Herz bekomme.

LG Heike

Beitrag von jeanny.82 10.05.10 - 13:57 Uhr

Hey, ich hoffe du bekommst noch das gebastelte Herz deiner Tochter.
Für sie ist es sicher noch VIEL wichtiger als für dich.
Tut mir richtig Leid für deine Lütte!!!

LG Jeanny

Beitrag von doris.r. 10.05.10 - 13:50 Uhr

Hallo,

bei mir war es ähnlich;-).

Elias schenkte mir ein Badeöl und ein kleines Tonherz an einem roten Band.
Als ich ihn für das Herz lobte, meinte er, das wäre nicht seines, er hätte nur einen Punkt auf das Herz gedruckt und nicht so viele......#gruebel

lg#blume
doris

Beitrag von criseldis2006 10.05.10 - 13:54 Uhr

Danke für deine Antwort.

Da ging es dir ja so wie mir.

Aber Laura hat sich total viel daraus gemacht, dass ich nicht IHR Herz bekommen habe.

Vielleicht klärt es sich ja noch auf.

LG Heike

Beitrag von fragole 10.05.10 - 15:03 Uhr

hallo heike,

ging uns zu ostern so...david bastelt eh nicht so gern und ich war so stolz darauf, dass er sein erstes osterei im kiga bemalt hatte. ich mich gefreut und er sagt dann: "das ist nicht mein ei, ist das von einem anderen kind". ihn hats weniger gestört, aber ich war schon traurig.

hoffe ihr bekommt das richtige herz noch.

lg astrid

Beitrag von 4mausi 10.05.10 - 21:18 Uhr

Oh, das ist echt schlimm für euch beide, für die Kleine natürlich noch mehr, aber du willst sicher auch lieber das eigene Geschenk...

Sowas kann passieren!
Das andere Kind hatte vielleicht nichts gesagt...

Ich würd mal lieb nachfragen, ob du nicht einen Gruppenaushang machen darfst: XXX sucht ihr Muttertagsherz, das wohl versehentlich vertauscht wurde....+ Beschreibung!

Viel Glück!