Allergisch gegen Pollen/Gräser??Wenn ja kann sowas später kommen??

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von eriks_mama 10.05.10 - 13:46 Uhr

hallo,

also ich bin 30 und habe nie was mit Pollen oder Gräserallergie zu tun gehabt.

Habe gedacht sowas hat man oder nicht......

Heute morgen bin ich mit halb schniefender,halb verstopfter Nase aufgewacht und dachte eher an eine beginnende Erkältung.
Nachdem ich aber 2,5 Std. draussen unterwegs war kam noch dazudass mir meine Augen total stark brennen und minimal tränen- könnte das eventuell sein,dass ich doch leicht allergisch gegen Pollen oder sowas bin??und wenn ja kann sich sowas irgendwann entwickeln??

Lg Susi

Beitrag von swety.k 10.05.10 - 14:29 Uhr

Hallo Susi,

ja, sowas kann man auch später bekommen. Ich bin auch erst seit einigen Jahren allergisch gegen Pollen und es ist so nach und nach immer schlimmer geworden.

Man kann sich allerdings desensibiliseren lassen, dazu müßtest Du ggf. zum Arzt gehen.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von eriks_mama 10.05.10 - 14:49 Uhr

Ja danke für den Tipp-werde echt mal zum Arzt gehen.....Inzwischen hab ich auch Kopfschmerzen und der Hals kratzt einw enig--is dann wohl doch eher ne Erkältung denk ich mal---am Besten der Arzt guckt mal....

is das normal wenn ich die augen vor lauter brennen kurz zusammenkneife und es dann ganz kurz doll brend und dann geht wieder!?!?

Beitrag von haruka80 11.05.10 - 08:30 Uhr

Bei mir begann Heuschnupfen mit 15, bei meinem Mann erst mit 25...