Umfrage: Zeitreise...

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von erdbeerblond 10.05.10 - 13:55 Uhr

Hallo,

ihr könntet einen Tag in der Zeit zurückreisen und euch das Leben oder die Personen der Vergangenheit ansehen... Was wäre eure erste Wahl, wohin würdet ihr reisen (aber nicht in eure eigene Vergangenheit)...

Ich würde gern ins Mittelalter reisen, so 13.oder 14. Jahrhundert, auf einen Markt oder eine Burg der damaligen Zeit...

So, ihr seid dran...



Beitrag von darkmoon66 10.05.10 - 14:03 Uhr

ohja ich würde gerne in die Kindheit meines Mnnes reisen,dmit ich endlich weiß was da sschief gelaufen ist....

obwohl Mittelalter auch nicht schlecht wäre...

Beitrag von k_a_t_z_z 10.05.10 - 14:04 Uhr



Ich würde zurück in die wilden 20er reisen, mich in einen scharfen Fummel schmeissen und in der angesagtesten Bar dieser Zeit die Nacht durchfeiern.


Mittelalter ist sicher auch spannend - mich würden sie da aber sofort auf den Scheiterhaufen stellen und die Gerüche dieser Zeit würden verwöhnte moderne Nasen wahrscheinlich auch sofort umhauen...


LG, katzz

Beitrag von gh1954 10.05.10 - 14:06 Uhr

Das wechselt bei mir.

Immer, wenn ich vor einem geschichtsträchtigen Gebäude stehe, möchte ich einen Tag in dieser Epoche gelebt haben.

Beitrag von malwiederich 10.05.10 - 14:56 Uhr

Unbedingt in die 60er ( aber dann in Amerika), geile Mode und obergeile Mucke!

Loli

Beitrag von echtjetzt 10.05.10 - 14:58 Uhr

Entweder würde ich mir anschauen, was es genau mit diesem Jesus auf sich hatte oder zu den alten Ägyptern. Oder das römische Reich?!

Es gibt so vieles..

Vielleicht auch einfach nur Woodstock. #freu

Beitrag von boncas 10.05.10 - 15:00 Uhr

Ich würde einen Tag im Leben Mozarts live erleben wollen. Oder ein Konzert mit ihm.

Beitrag von nele27 10.05.10 - 15:02 Uhr

Hi,

erst würde ich auch in die Zwanziger reisen und Berlin rocken. Dann einen Abstecher nach 1968 machen und ne wilde Demo miterleben.
Dann zu guter Letzte würde ich mal in eine Fabrik Ende des 19. Jahrhunderts gehen und probearbeiten

:-)

Mittelalter ist mir zu verseucht...

LG, Nele

Beitrag von doucefrance 10.05.10 - 15:03 Uhr

Hallo,
... das habe ich mich auch schon oft gefragt.

Ich würde sehr gerne ins Mittelalter reisen12. -14. JH würde mich echt reizen.
Einmal in Deutschland auf ne Burg oder auch auf einen Markt, als Hebamme / Kräuterfrau würde mich auch reizen...

Und natürlich Frankreich - Paris - eine einzig stinkende Kloake (lt. dem Buch "das Parfum").#zitter
Wie es wohl war am Hofe? Und in Paris selbst?
Oder in den Orten, wo die großen Kathedralen gebaut wurden?

Und die Gerüche muss man dann wohl in Kauf nehmen, obwohl ich darauf sehr sensibel reagiere;-) denn so wirklich vornehm waren ja auch die "Herrschaften" nicht......

Ach, beinahe hätt ich es vergessen: die Keltenzeit reizt mich auch; die Druiden und das ganze Drumherum...

Aber ich denke, dass wir nach der Zeitreise heilfroh wären, dass wir nicht in dem Zeitraum gelebt haben (oder haben wir das vllt. in einem anderen Leben??)

Liebe Grüße

Beitrag von sue20 10.05.10 - 15:05 Uhr

Mittelalter-um 1170 rum-in Freiberg bzw.zur Entstehung

oder um 1500 rum irgendwo in Deutschland

Vg Sue

Beitrag von agostea 10.05.10 - 15:32 Uhr

Mich würde eine Reise in die Zukunft viel mehr interessieren.

Gruss
agostea

Beitrag von echtjetzt 10.05.10 - 15:36 Uhr

Pfff, laaangweilig.. Das passiert ja schon von alleine..

Beitrag von agostea 10.05.10 - 15:38 Uhr

Na und? Wer will schon aufgewärmten Kaffee. Tz.

Beitrag von echtjetzt 10.05.10 - 15:48 Uhr

Niemand.. Lieber zu dem Zeitpunkt reisen, an dem der Kaffee noch kochend heiß ist!

Beitrag von agostea 10.05.10 - 20:24 Uhr

:-)

Beitrag von unipsycho 10.05.10 - 20:25 Uhr

Es wäre doch interessant beim Röstvorgang der Bohne beizuwohnen um dann mitzubekommen, was da schief gegangen ist - nur um zu wissen, warum der heiße Kaffee so komisch schmeckt...

Beitrag von juniorette 10.05.10 - 15:50 Uhr

Ja, mich auch. Vor allem die Lottozahlen aus der Zukunft #schein

LG,
J.

Beitrag von agostea 10.05.10 - 20:24 Uhr

Ja ja - der schnöde Mammon:-p

Beitrag von metalmom 10.05.10 - 16:36 Uhr

Ich nicht. Stell Dir mal vor, Du reist drei Jahre in die Zukunft und landest vor dem Grab Deiner Eltern oder Deiner Kinder.
Nee, danke. Sowas würde ich nicht wissen wollen.

Beitrag von agostea 10.05.10 - 20:25 Uhr

Ich dachte eher an die ferne Zukunft. So paar tausend Jahre weiter.

Beitrag von unipsycho 10.05.10 - 20:31 Uhr

Du hättest nichts davon:

http://de.wikipedia.org/wiki/Laplacescher_D%C3%A4mon

Beitrag von agostea 10.05.10 - 20:37 Uhr

Wat für`n Dämon?!

Gruss
agostea

Beitrag von unipsycho 10.05.10 - 20:45 Uhr

lies doch :-)

"Auffassung, nach der es möglich ist, unter der Kenntnis sämtlicher Naturgesetze und aller Initialbedingungen jeden vergangenen und jeden zukünftigen Zustand zu berechnen"

Problem:
Die Berechnung würde vor sich selbst weglaufen. Denn sobald du Wissen von der Zukunft hast, verändert das selbige... guck mal hier rein http://www.urbia.de/club/Ich+sehe+was+was+du+nicht+siehst/forum/thread/241765

ab Beitrag 10 - wir waren etwas off-topic #schein

Beitrag von echtjetzt 10.05.10 - 22:18 Uhr

Ist doch völlig egal, hauptsache es gibt coole technische Gimmicks..

Beitrag von unipsycho 11.05.10 - 08:06 Uhr

Pff! So viel Pragmatismus hätt ich jetzt aber nicht von dir erwartet #rofl