wann nach as schwanger werden

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von aljona1987 10.05.10 - 14:04 Uhr

hallo,
ich hab da mal ne frage. also ich hatte letzten donnerstag eine fehlgeburt. am freitag wurde die ausschabung durchgeführt. ich habe in der ganzen hecktig ganz vergessen zu fragen, wann ich denn wieder versuchen kann schwanger zu werden. weiß da zufällig jemand?

Beitrag von hasenbein82 10.05.10 - 14:18 Uhr

tut mir leid, dass du dieser erfahrung machen musstest.

wann man danach wieder #schwanger werden kann/soll, da gehen die meinungen auseinander.
mein fa sagte nach einem monat pause, eine ärztin im kkh meinte nach zwei monaten, ein dritter arzt meinte nach drei monaten.

wir haben einen monat pausiert. allein schon wegen der möglichen infektionsgefahr. der mumu ist ja noch weiter geöffnet als sonst.
aber danach haben wir wieder richtig geübt. und es hat gleich im 2.anlauf wieder geklappt. bin jetzt in der 6.ssw.

dein körper wird eine #schwangerschaft wieder zulassen, sobald er bereit dazu ist. setz dich nicht unter druck.

alles liebe

#hasi mit #stern im #herzlich und #ei (5+3)

Beitrag von krikri75 10.05.10 - 14:56 Uhr

Hallo Aljona,

sei umarmt und: Nimm Dir Zeit!

Wie lange das ist, kann ich auch nicht wirklich beantworten. Meine AS ist nun 4 Wochen her und im KKH sagte man, ich solle 2-3 Zyklen warten, meine FÄ sagte erst 1-2 und dann nochmal 2-3.

Ich habe letzte Woche meine erste Mens schon wieder bekommen, nach 25 Tagen, hat mich überrascht, dass es so schnell ging. Man hört ja immer, es dauere meist 4-6 Wochen.

Nun warten wir wohl noch einen Zyklus und fangen danach vielleicht wieder an mit Üben.
Ich möchte eigentlich nicht so lange warten, bis ich wieder schwanger werde. Und andererseits tut es meinem Körper und meiner Seele glaube ich gut, mir ein bisschen Zeit zu lassen.

Deine FG ist ja noch nicht lange her und ich kann sagen: Meine Gefühlslage hat sich in den Wochen nach der AS kontinuierlich verändert. Es geht mir schon besser, auch wenn ich noch traurig bin. Und ich habe auch ein bisschen Angst, so etwas nochmal zu erleben.

Es gibt wohl nicht "DEN" ultimativen Rat. Hör mal in Dich rein; auch ein paar Tage lang und Deine innere Stimme wird sich schon bei Dir melden.

Alles Liebe für Dich!
Krikri

Beitrag von lucy3004 10.05.10 - 15:39 Uhr

Hallo Aljona,

auch ich drücke dich ganz lieb aus der Ferne und wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit.

Wir haben ja fast zeitgleich das Gleiche erleben müssen - bei mir wurde am 29.04. eine MA festgestellt und die Ausschabung war am Tag darauf. Mein Sternchen schaffte es bis zur 10+6 Woche.

Ich denke genauso wie Krikri - hör in dich hinein, wie es dir wirklich geht. Denn ich denke, eine allzu schnelle erneute SS kann nicht immer hilfreich sein. Ich für meinen Teil, möchte erst an mir und meiner Trauer arbeiten, denn ein weiteres Kind darf ja kein Ersatz für das Verlorene sein.

Ich habe eine sehr nette Therapeutin bei pro.familia gefunden - sie meinte, dass man es irgendwann selbst spürt ,wann man wieder bereit ist für eine neue SS. Unsere Seele weiss das wohl...

Alles Liebe für DICH,
Lucy mit #stern im #herzlich

Beitrag von kristin2010 10.05.10 - 16:03 Uhr

Hallo Aljona,

ich hatte auch am freitag eine Ausschabung und musste unseren Schatz in der rechnerischen 9 Woche gehen lassen - unser Baby ist aber seit der 6 Woche nicht mehr gewachsen.

Es tut noch verdammt weh und ich wünsche dir da du über die schmerzliche Erfahrung hinweg kommst - mein FA meinte ich solle ca. 2 Zyklen abwarten.

Aber er sagte auch ich muss für mich entscheiden wann ich wieder bereit bin schwanger zu werden!!

Der Körper weiß schon recht genau wann er wieder bereit für eine Schwangerschaft ist!

Mein Mann und ich haben beschlossen in den nächsten 2 Monaten etwas aufzupassen damit nichts passiert aber richtig verhüten wollen wir auch nicht! Falls es passiert dann ist es halt so.

Ich werde jetzt erst mal versuchen alles zu verarbeiten und danach sehen wir weiter.

Ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft

Kristin

Beitrag von jennie-- 11.05.10 - 16:28 Uhr

Liebe Kristin, liebe Aljona,

auch ich hatte letzten Freitag meine AS, unser Baby war auch in der 9+3. Wir hatten in der 7.Woche schon einen Herzschlag gesehen und waren guter Dinge, aber dann war kein Herzschlag mehr. Das ist echt schlimm. Mein FA sagt auch, 2 Zyklen bis sich alles einpendelt.
Seit heut bin ich wieder daheim, weil es noch komplikationen nach der AS geb, als wäre nicht schon alles schlimm genug... Und dann liegt man dann auf einer Frauenstation, wo nebendran die Babystation ist. Da hätte ich doch mal nen Verbesserungsvorschlag. Ich denke einfach, die natur hat entschieden-wenn auch nicht nachvollziehbar und für jeden einzelnen empfindet man es ungerecht. Ich hoffe, dass wir alle das gut verarbeiten und uns bald schreiben können, dass wir wieder schwanger sind.
Alles gute!!!
jennie

Beitrag von millhouse20 10.05.10 - 21:04 Uhr

Hallo,
ich hatte vor 2 Jahren im Mai eine AS, meine FA hat gemeint, dass wir die ersten zwei WOchen aufgrund der Infektionsgefahr keinen Verkehr haben sollten und die Natur den Rest schon selber einrichten würde. Hat sie dann direkt auch ein paar Wochen und im selben Zyklus noch. Die kleine Mila ist nun 13 Monate alt und bekommt, wenn alles gut geht, im November ein Geschwisterchen. ICh drück Dir die Daumen, Du wirst sehen, dass Dein Körper das schon alles gut von alleine regelt..
LG, EMma

Beitrag von 4engelchen 11.05.10 - 07:55 Uhr

Hallo Aljona,
tut mir leid, das du auch diese Erfahrung machen mußtest. Wir haben letztes Jahr nach der Ausschabung auch gefragt, wie lange wir pausieren müssen/sollen. Die Antworten reichten von 1 Monat bis zu einem halben Jahr. Wir haben uns dann dafür entschieden den ersten Zyklus abzuwarten (auch wegen der Infektionsgefahr) und haben dann ganz fleißig geübt. Aber leider wollte es einfach nicht klappen. Als ich dann nach 7 Monaten ohne Eisprung aber mit Periode die Hoffnung schon aufgegeben hatte, wurde ich überraschend schwanger.
Die wahrscheinlichkeit, nach einer FG schnell wieder schwanger zu werden ist sehr hoch, das kannst du auch an vielen Beiträgen Gleichgesinnter lesen.
Mir wurde nach der OP z.B. auch gesagt, das ich bis zur nächsten Mens wegen der Infektionsgefahr nicht baden dürfe und auch nicht schwimmen.
Wünsche dir weiterhin gute Besserung