Art des Tempianstieges bei Euch immer gleich?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tosse10 10.05.10 - 14:22 Uhr

Hallo,

in diesem Zyklus hat unser Großer im Zeitraum des ES unruhig geschlafen. Somit habe ich hier und einen gestörten Wert. Die beiden Werte nach meinem von mir vermuteten ES habe ich ausgeklammert. Anhand der (evtl. falschen) Messungen ist ein langsamer Anstieg erfolgt. Letzten Zyklus ist der Anstieg in einem richtigen Satz erfolgt.

ZB ist in der VK. Im ZB kann man oben links auf die 1 klicken, dann kommt der vorherige Zyklus.

Jetzt ist meine Frage ob die Temperatur immer auf die gleiche Art ansteigt? Das ist ja doch wichtig wenn man den NMT einschätzen möchte.

LG

Beitrag von jewels1985 10.05.10 - 14:45 Uhr

Ich denke es kann variieren.

Mache zwar erst mein 2. ZB, aber ich glaube nicht, das der LH immer gleich steigt.

Im letzten ZB hatte ich einen ES-Anstieg von 0,5 Grad und dieses ZB nur 0,2 Grad.

Ich denke nicht, das es was zu bedeuten hat.

Aber wie möchtest du damit den NMT bestimmen könne, anhand des Anstiegs?

Beitrag von fuxx 10.05.10 - 16:01 Uhr

HI Tosse,

also bei mir ist das eigentlich immer relativ gleich: kurz nach ES 37 Grad, danach mal 37,2 Grad, dann wieder nur 37. Eigentlich gibt es bei mir fast nur diesen beiden Werte in der Hochlage...