Orthopäde

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von engel81 10.05.10 - 14:33 Uhr

Hallo
ich war mit meiner Maus heute Morgen beim Kinderarzt weil sie fast nur zur linken Seite schaut und sich extrem überstreckt jetzt müssen wir zum Orthopäden.
Kann wohl eine Blockierung sein.
Was wird denn da gemacht?#zitter
Kennt sich jemand damit aus ?

Danke #herzlich

Beitrag von sonnenstern2010 10.05.10 - 14:41 Uhr

#kratz Das würde mich auch mal interessieren.

Muss nächsten Freitag auch zum Orthopäden, da meine Kleine ständig den Kopf in den Nacken überstreckt und sich überall stecken steif macht.

Meine Hebamme meinte, dass sich das sehr nach dem "Kiss-Syntrom" anhört.

Ich bin mal gespannt, was für Antworten du hier bekommst.

LG
Sonnenstern

Beitrag von wattwurm08 10.05.10 - 14:44 Uhr

Hallo,
ich hatte das gleiche Problem. Mein Sohn fand die rechte Seite total klasse.
Wir haben dann Krankengymnastik verordnet bekommen und waren beim Osteopathen.
Es hat sich alles wieder normalisiert. Je eher man etwas unternimmt, desto besser.
Meist steckt dahinter nichts schlimmes!

Viel ERfolt

Beitrag von amadeus08 10.05.10 - 16:00 Uhr

da kann ich Dir nur empfehlen, sucht ganz schnell einen Osteopathen. Die helfen da meistens total gut. Bei uns war die Blockade schon nach einer Sitzung weg. Sie kam dann zwar einige male wieder, weil die Muskulatur auf der Seite, zu der das Baby schaut, ja stärker ausgebildet ist, aber bereits nach der ersten Sitzung schaute unser Kleiner wieder in beide Richtungen. Ist echt zu empfehlen.
lg

Beitrag von tonip34 10.05.10 - 17:37 Uhr

Hallo, ich bin Osteopathin, was Du beschreibst hoert sich nach einer HWS Blockade an, meist im oberen Bereich. Der Orthopaede solte schon auf Babys spezialisiert sein,da gibt es leider nicht viele. Wenn es eine Blockade ist wird er versuchen diese zu loesen, aber wie gesagt das kann nicht jeder Orthopaede !!!

lg toni

Beitrag von engel81 10.05.10 - 18:00 Uhr

Ja das ist er Gott sei Dank deswegen fahre ich auch ein bischen weiter und nehme nicht den direkt um die Ecke .
Meine Kinderärztin hat ihn auch empfolhen

Beitrag von howgh 10.05.10 - 18:48 Uhr

Ja, ich kenne mich damit leider aus... wir haben es shcon hinter uns..

du ihr solltet aber nicht zum Orthopäden aber zum Kinderorthopäden..

Es kann eine Blockierung sein.. ihr erhaltet ihr der Regel Physiotherapie.. dein kind ist ziemlich klein ,da seid ihr das Problem bald los..man sollte es echt im auge behalten.. wenn ihr es nicht schasfft, geht es dann womöglich folgend weiter:

Das Kind benutzt dann nur eine Hand, krabbelt mit nur einem bein...die eine Gehirnhälfte entwickelt sich ,,nur´´...

Es kann auch begleitet sein von einem schiefen Schädel...dieses sag ich dir nur, damit ihr es im Auge behält..

Aber du gehst rechtzeitig zum Arzt..übrigens... später kann dir eine normale KG auch ein Kinderarzt ausstellen..

LG Howgh

Beitrag von engel81 10.05.10 - 20:34 Uhr

Ok Danke