Stillen bei Erkältung?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nicki1280 10.05.10 - 15:38 Uhr

Hi ihr Lieben,

hab mir ne fette Erkältung zugezogen. Kann ich trotzdem weiterstillen, oder ist das schädlich für mein Baby (knapp 10 Wochen alt) ?

Danke für eure Hilfe!

Lg
Nicki

Beitrag von qrupa 10.05.10 - 15:48 Uhr

Hallo

das ist sogar sehr gut für dein baby, denn alle Antikörper, die du gegen die Erreger bildest gelangen über die Milch zu deinem Baby. Man sollte also gerade wenn man krank ist weiter stillen

LG
qrupa

Beitrag von 87katja 10.05.10 - 16:05 Uhr

Huhu...

Meine hebamme meinte das man die zwerge nicht über die muttermilch anstecken kann sie meinte wenn man sich was eingefangen hat dann ruhig weiter stillen nur dann einen mundschutz tragen damit man sein krümel nicht ansteckt ;-)

LG Katja

Beitrag von nashivadespina 10.05.10 - 19:51 Uhr

Deine Hebamme hat gesagt dass du bei Erkältung einen Mundschutz tragen sollst um dein Baby nicht anzustecken?
Dein Baby hat einen Nestchenschutz in der Anfangszeit der Stillzeit und hinzu kommt, dass man durch unnatürliche übertriebene sterile Handlung dem Baby das Leben schwer macht. so lernt der körper nicht, gegen noch so sanfte krankheiten zu kämpfen. die immunabwehr wird so nicht gestärkt! abgesehen davon befinden sich die erreger doch auch in der muttermilch! völliger quatsch also.

Beitrag von co.co21 10.05.10 - 16:51 Uhr

Ist absolut kein Problem, ich musste sogar während der Stillzeit bei nem Infekt mal Antibiotika nehmen, und konnte weiterstillen.

LG SImone