Ne Frage an ALLE Ebaykäufer und Verkäufer

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von malvm 10.05.10 - 15:40 Uhr

Hallo,

wenn ihr einen Artikel verkauft und dieser ist an Selbstabholer würdet ihr dann den Artikel mit paypal zahlen lassen?

Oder anders welchen Grund hat man den Artikel mit paypal zu zahlen wenn man ihn abolt?

Ist es nicht eher normal Barzahlung bei Abholung? Ich verstehe den SInn nicht#kratz

Ich habe ein Fahrrad verkauft, das Rad soll auch abeholt werden. Nun hat der Bieter mir das Geld sofort per paypal überwiesen aber...irgendwie kommt mir das schon spanisch vor#schwitz
Nicht das das ne neue Masche ist...Fahrrad holen und dann Geld zurück über paypal...ich bin echt verunsichert.#zitter

LG von der die nicht versteht warum man bei Selbstabholung mit paypal zahlt ---ich würde NIE auf die Idee kommen


Beitrag von darkmoon66 10.05.10 - 15:44 Uhr

nenene Bares gegen ware....alles andere würde ich auch von vornherein als Betrugsversuch ansehen.
Geht ja auch so einfach bei Paypal...Fahrrad abholen und schwupp Geldzurück.... laß Dich nicht über den Tisch ziehen.

Gruß

Beitrag von claramia333 10.05.10 - 15:44 Uhr

Hallo,

z.B. kann der Käufer nach Abholung einen defekten Artikel über Paypal melden. Ruckzuck bekommt er sein Geld wieder und Du bist im Minus...

LG Clara

Beitrag von malvm 10.05.10 - 16:01 Uhr

Hallo, danke für eure Meinung genauso sehe ich das auch
Der Käufer den ich gestern schon angeschrieben hab das ich Barzahlung bei Abholun einfach sinnvoller finde und ich ihm nicht lieber das eld zurücküberweisen soll VERSTEHT das nicht!!! Ich dachte schon ich dramatisiere. Leider hab ich noch keine 50 Bewertungspunkte und MUSS paypal anbieten.
Habe dem Käufer heute zurückgeschrieben das ich ihm entweder das Geld überweise oder wir einen Kaufvertrag vor Ort abschliessen wo jegliche Sachen wie Rücknahme, Garantie etc. ausgeschlossen werde.

LG

Beitrag von nightwitch 10.05.10 - 16:14 Uhr

Hallo,

ich muss gestehen, ich habe schon mal ein Selbstabholungsartikel mit Paypal bezahlt.

Allerdings wusste ich (und war auch so mit dem Verkäufer VOR Gebotsende abgesprochen), dass die Abholung etwas länger dauert. Und damit der Verkäufer nicht auf sein Geld warten muss, oder intelligenterweise zwischendurch was mit dem Artikel passiert (passiert ja oft, wenn man was günstig ersteigert - und ein neuwertiges Hochbett inkl. Matratze für 20 Euro find ich günstig), habe ich NACH Absprache mit dem Verkäufer per Paypal bezahlt (dazu kam, dass wir grad ein wenig knapp bei Kasse waren und der Betrag eh noch auf dem Paypalkonto war #schein)

Allerdings würde ich nie auf die Idee kommen, das Geld wiederzurück zu holen, wenn alles in Ordnung ist.

Gruß
Sandra

Beitrag von samandu72 10.05.10 - 21:58 Uhr

klingt wirklich etwas merkwürdig und macht nicht wirklich Sinn.

Ich habe kein Paypal angeboten und würde es auch nicht machen.
Ich lasse mich auch nciht darauf ein die Ware vorher zu verschicken wenn mir die Käufer eine Kopie der Überweisung schicken(denn die kann man auch stoppen).

Beitrag von 280869 11.05.10 - 09:27 Uhr

jein

Ich hatte einen Käufer der hat etwas großes Sperriges gekauft, wohnte nicht bei uns in der Nähe und hat gefragt ob wir das ca 3 Monate lagern können. Das war kein Problem und er hat um zu zeigen das er kein Spaßbieter ist schonvorabüberwiesen, kein Paypal. Ich fand das zwar etwas seltsam, aber egal.

Wenn jemand aus meinen Ort oder meiner Umgebung kauft dann finde ich es Merkwürdig.

VG 280869

Beitrag von akak 12.05.10 - 11:36 Uhr

...genau sowas ist einem Bekannten von mir passiert. Käufer zahlte per paypal, holte den Artikel ab und dann sein Geld zurück. Es fehlte jeglicher Nachweis über die Selbstabholung. Anke