Thema Krankenversicherung. wer kennt sich aus!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gelbe79 10.05.10 - 16:02 Uhr

Hallo,
so hier mein leicht komplizierter Fall:
Meine Sohnemann ist im Januar 3 geworden, damit endete eigentlich meine Elternzeit. Da mein Mann in die USA versetzt wurde, hat mich mein AG für die Zeit bis wir wieder zurück kommen beurlaubt. Hier in den USA bin ich dann solange privat versichert. Zurück kommen wir Anfang nächsten Jahres und im Dezember kommt Nachwuchs Nr. 2. Heißt ich komme mit einem paar Wochen alten Baby zurück, werde also nicht sofort wieder arbeiten.
Komm ich denn da jetzt so einfach wieder in die gesetzliche weil ich ja dann quasi wieder neu in Elternzeit bin #kratz
LG und #danke

Beitrag von puschel80 10.05.10 - 16:20 Uhr

Hallo,

also wenn du nicht mit deinem Mann Familienversichert bist, wirst du dich wohl selber krankenversichern müssen.
Weis auch nicht ob du dich arbeitslos melden kannst da du da dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehst.

Würd an deiner Stelle mal bei der Krankenkasse anrufen.

Lg

Beitrag von iggi80 10.05.10 - 17:49 Uhr

Soweit ich weiß dürfen gesetzliche Krankenkassen niemanden ablehnen. Das ist aber wohl auch nicht immer so gewesen.

LG

Beitrag von puschel80 11.05.10 - 07:58 Uhr

Aber sie müssen sie nich kostenlos versichern.

Mein Mann ist Berufssoldat und wenn ich keine sozialversicherungspflichtige Arbeit habe, muss ich meine Krankenversicherung selber zahlen.

Lg