weiß nicht was ich denken soll!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ????? 10.05.10 - 16:03 Uhr

ich weiß nicht ob ich hier wirklich richtig bin, aber ich weiß sonst nicht wo ich es schreiben soll.

ich versuch mal kurz zu erklären was los is

also mein mann hat sich vor 2 1/2 monaten von mir getrennt, nun hab ich ganz schnell und unverhoft n anderen mann kennen gelernt, und nu is es irgentwie das totale heckmeck mit ihm und ich weiß einfach nicht mehr was ich davon halten soll.
wenn er hier ist sagt er immer(seid 2 wochen ungefähr) ich liebe dich und nu fing er es auch an zu schreiben wenn wir uns mal nicht sehen konnten, freute sich auch immer meinen kleinen sohn zu sehen und bezeichnet ihn schon als stiefsohn und sich als ersatzpapa, was ich eigentlich auch total süß finde. und gestern hatten wir telefoniert und nu fing er auf einmal an und meint das wir ja sehen müssten wie sich die gefühle weiter entwickeln und bla bla bla.

ja was den nun sagt man einfach so ich lieb dich, eigentlich nicht oder seh ich da irgentwas falsch! mich macht es total fertig, den ich hab mich in ihn verliebt und er macht immer so n heck meck.

lg

Beitrag von windsbraut69 10.05.10 - 16:15 Uhr

Entschuldige meine direkten Worte aber wenn sich jemand nach soo kurzer Zeit schon als Stiefvater bezeichnet und von großer Liebe spricht, würde ich das nicht ernst nehmen.

Du siehst ja, dass es soo ernst nicht gemeint war bzw. er sehr wechselhaft ist....
Schade, dass in solche Geschichten gleich Kinder mit reingezogen werden.


Gruß,

W

Beitrag von mirow.hh 10.05.10 - 16:22 Uhr

naja was heißt kinder mit reingezogen werden, die beiden kinder kennen ihn überhaupt nicht, er sieht den kleinen immer nur im schlaf.

bin ja nun net bekloppt das er gleich die kinder kennenlernt

Beitrag von windsbraut69 10.05.10 - 16:29 Uhr

Ja sorry, wenn er von Stiefsohn und -vater spricht und sich freut, ihn zu sehen, kann ich nicht riechen, dass das Kind geschlafen hat.

Beitrag von mirow.hh 10.05.10 - 16:33 Uhr

naja so vernünftig sollte man als mutter aber eigentlich sein und nicht jeden potenziellen partner den kindern vorstellen, die bekommen ja ein an der klatsche.

er spricht davon, aber auf der anderen seite redet ja nu auch mal anders

Beitrag von windsbraut69 10.05.10 - 16:49 Uhr

Ja, sollte man.
Ich gehe aber auch davon aus, sich nicht als Stiefvater zu bezeichnen, wenn man ein Kind mal im Schlaf betrachtet hat...

Wie dem auch sei - nimm ihn nicht ernst und häng Dich nicht zu tief in die Geschichte.

Beitrag von witch71 10.05.10 - 19:23 Uhr

Meine Alarmsirenen klingeln. Ich würde mal dringend auf Abstand gehen und den Guten nicht zu sehr in mein Herz und Leben lassen. Er scheint ja offenbar sehr schnell voran zu gehen und diese Geschwindigkeit dann selbst nicht gut zu finden. Das zeugt nicht gerade von emotionaler Reife.
Was diese "Stiefpapa"-Geschichte noch unterstreicht.

Beitrag von nick71 10.05.10 - 20:30 Uhr

"nu fing er auf einmal an und meint das wir ja sehen müssten wie sich die gefühle weiter entwickeln"

Nicht selten sind Männer, die gleich zu Anfang schon Vollgas geben, auch genauso schnell wieder verschwunden bzw. zumindest "abgekühlt", was die angeblichen Gefühle betrifft.

Soll keine Schwarzmalerei sein, ist einfach so...