Frage an die Mädchenmamas! Aussehen schon Thema bei knapp 4-jährigen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mausepfote75 10.05.10 - 16:09 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Heute Morgen gabs hier eine Situation die mir irgendwie nicht mehr aus dem Kopf geht. Nach dem Waschen und anziehen, steht Lea ( 3 Jahre, 10 Monate) im Bad und schaut sich im Spiegel an. Sie zupft an ihren Sachen, ruckelt ihren Zopf zurecht usw. Ich hab sie machen lassen und bin in die Küche um das Frühstück vor zu bereiten.
Meine süße kommt kurz darauf an und fragt mit ganz ernsten Gesichtsausdruck "Mama? Bin ich schön?" ich habe ihr ziemlich baff entgegnt "Natürlich Schatz! Du bist wunderschön!"
Von mir und meinen Mann kann sie es eigentlich nicht haben. Klar achte ich auf ein gepflegtes Aussehen. Make up benutze ich wenig. Wenn ich mich mal raus putze, hab ich Lea auch schon mal scherzhaft gefragt "Na, wie sieht Mama aus?" aber das wars auch schon.
Jetzt denk ich echt die ganze Zeit schon darüber nach, ob das in dem Alter normal ist? Machen oder machten sich eure Mädels auch schon Gedanken über ihr Aussehen? Ich find das irre früh... hatte immer geglaubt, dieses Thema hat noch Zeit! Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
Liebe Grüße
Julia

Beitrag von kathrincat 10.05.10 - 16:25 Uhr

selbst meine 2 jährig steht vor dem spiegel und zieht nur noch sachen an die sie schön findet, find ich normal. auch schuhe sucht sie sich selber aus, leider hat sie einen teuren geschmack, aber was nützt es, wenn ich was kaufe, was sie nicht anziehen will und da ich auch nichts anziehe was mir nicht gefällt, lass ich sie natürlich auch.

Beitrag von mausepfote75 10.05.10 - 16:28 Uhr

Hi!
Das kenn ich auch! Aber ich finde es liegen Welten zwischen "Die Hose gefällt mir!" und der Angst nicht schön zu sein... denn genau danach sah es aus für mich! Hätte ich vielleicht deutlicher formulieren sollen! Oder meinst du das ist ein und die selbe Kiste und absolut normal? Wäre schön wenn es so wäre!

Beitrag von kathrincat 10.05.10 - 16:59 Uhr

ich denke auch das sit normal, das sie denkt nicht schön zusein!

Beitrag von valentina.wien 10.05.10 - 19:28 Uhr

Ich finde es bedenklich.

Beitrag von janamausi 10.05.10 - 16:26 Uhr

Hallo!

Meine Tochter hatte mit 4 Jahren auch mal so eine Phase. Sie wollte immer schön angezogen sein und ist nicht mehr ungeschminkt aus dem Haus :-) Und von mir hat sie das auf keinen Fall, da ich selber unausgeschminkt aus dem Haus gehe und z.B. keinen Nagellack trage :-)

Ich denke, sie hat es sich von ihren Kiga-Freundinnen abgeschaut. Sie durfte sich dann auch schminken, also ein bißchen glitzernden Lippenstift, Glitzer auf die Wangen und einen hellen Nagellack.

Nach einen paar Wochen war es dann auch wieder vorbei. Wobei sie auch immer wieder Phasen hat, in denen sie schön aussehen will, aber nicht mehr so extrem :-)

LG janamausi

Beitrag von janamausi 10.05.10 - 16:27 Uhr

Ich meinte natürlich "ungeschminkt" #hicks

Beitrag von metalmom 10.05.10 - 16:45 Uhr

Hi!
Meine Tochter (4) interessiert sich überhaupt nicht für Klamotten, Frisuren oder Make Up.
Und das ist auch gut so.
Sie ist eine wilde, laute Amazone und genau so soll sie auch sein. Damit sie sich hoffentlich nicht dem Mager - und Schönheitswahn unterwerfen wird, sondern selbstbewusst über solchen Dingen steht. das lernt sie jeden Tag von ihrer Mama.
LG,
Sandra

Beitrag von susi1103 10.05.10 - 17:03 Uhr

Hy

nicht böse gemeint..... aber ich find das jetzt erhlich gesagt bischen quatsch.
Nur weil man sich schön macht unterwirft man sich ja nicht dem Mager- und Schönheitswahn.....

Beitrag von metalmom 10.05.10 - 17:07 Uhr

Ansichtssache.
Es ist ein schmaler Grad bis zu der "Erkenntnis", dass Frau schön (und schlank) zu sein hat.
25% aller Mädchen zwischen 7 und 10 Jahren haben schonmal eine Diät gemacht. Wenn Du das nicht bedenklich findest - ich schon.

Beitrag von janamausi 10.05.10 - 20:31 Uhr

Hallo!

Meine Tochter ist auch eine "Ronja-Räubertochter" aber sie hatte auch so eine Phase. Ich glaube auch nicht, wenn sich ein 4/5jähriges Mädchen phasenweise für Schminke, schöne Kleider etc. interessiert, dass da der Grundstein für einen späteren Mager- und Schönheitswahn gelegt wird.

Da wird ich bei einem 10/11jährigen Mädchen schon eher eine Gefahr sehen, aber nicht bei so kleinen Kindern. Das finde ich ein bißchen weit hergeholt.

LG janamausi

Beitrag von binnurich 10.05.10 - 17:00 Uhr

ich habe auch eine kleine Modepuppe zu Hause, obwohl ich das weder ausgibig vorlebe noch besonders befördere.

Aber Oma sagt manchmal: du siehst heute aber wieder chick aus #augen

Ich bin hin und her gerissen. Ganz verkehrt ist nun auch wieder nicht in unserer Gesellschaft, wenn sie auf ihr äußeres achtet, ich meine, solange sie die anderen wichtigen Dinge nicht außer acht läßt.

Beitrag von susi1103 10.05.10 - 17:02 Uhr

Hallo

aber natürlich macht meine Tochter das auch;-)
Sie ist jetzt fünf und sie macht es schon sehr lange, Klamotten morgens suchen wir gemeinsam aus, die Haar müssen sitzen usw..... ich selber schmink mich eigentlich jeden morgen. Ich finds irgendwie süß, aber manchmal ziemlich nerig#schwitz

Beitrag von hibbelliese 10.05.10 - 18:00 Uhr

Meine Tochter ist auch so und ich denke der Einfluss kommt aus dem Kindergarten. Morgens vergleichen die Mädels als erstes wer wo Glitzer hat. Schminke, etc kommt mir aber nicht in die Tüte und auch ihre Klamotten darf sie nicht immer aussuchen. Bin da dann schon etwas strenger als meine Vorschreiberinnen.

Beitrag von babybaer4 10.05.10 - 19:27 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat das damals nicht interresiert,aber mein Sohn (4j)will sich ständig die Haare gelen .Anziehsachen werden nur angezogen wenn sie ein Motiv darauf haben das im Kindergarten in ist.
Aber sag im das er hübsch ist und er geht dir an die Kehle.Mädchen machen sich schön/hübsch Jungs machen sich cool#augen

Mein Mann und ich achten garnicht auf Mode,schminken tue ich mich nicht.Daher nehme ich mal das das vom Kindergarten kommt.

Lg Sabine

Beitrag von kja1985 10.05.10 - 20:01 Uhr

Wir brauchen jeden Morgen 20 Minuten um Töchterchen zufriedenstellend einzukleiden

Beitrag von chaosotto0807 10.05.10 - 20:14 Uhr

hallo,

unsere tochter ist im märz 4 geworden und interessierts ich noch so gar nicht für ihr aussehen....#kratz;-)

Beitrag von jindabyne 10.05.10 - 21:37 Uhr

Meine Tochter ist auch so. Sie konnte schon als 2-Jährige Stunden vor einem Spiegel stehen und hat Mimiken ausprobiert, sich vor dem Spiegel gedreht und gewendet, ausprobiert, wie sie aussieht, wenn sie die Haare verändert, was anderes an hat, usw. Und eigentlich ist sie in ihrer Entwicklung sonst alles andere als früh dran! Aber eitel war sie schon immer.

Besonders stark wurde das wie schon einige Vorschreiberinnen meinten durch den Kindergarten. Seitdem braucht sie Glitzerspängchen, bunte Haarbänder, Halsketten und was weiß ich was. Dabei ist sie eigentlich auch ein Wildfang und benimmt sich davon abgesehen gar nicht mädchenhaft. Aber schön sein will sie trotzdem (und drückt das auch oft verbal aus).

Lg Steffi

Beitrag von persephone 11.05.10 - 09:30 Uhr

Hallo,

also ich lebe das schon ein wenig vor. Ich schminke mich jeden Morgen, aber normal, nicht übertrieben, und auch sonst achten wir sehr auf Körperpflege und ja, ich muss zugeben, ich schau schon drauf, dass ich was passendes Anziehe und nicht Kraut und Rüben zusammenmische, auch wenn ich nur kurz zum Kiga gehe.

Ich finde das auch ehrlich gesagt nicht verkehrt und denke nicht, dass ich meiner Tochter dadurch einen Schönheitswahn oder irgendwelche übertriebenen Vorstellungen vorlebe.

Sie schaut natürlich mittlerweile auch drauf, was sie anziehen will, ob sie eine Kette tragen will oder einen Haarreif, oder einen Rock. Am Ende entscheide aber immer ich, vor allem auch nach Wetterlage und passend/unpassend. Sich zu schminken würde ich ihr im Alltag niemals erlauben, ich finde Schminke hat bei kleinen Kindern (außer an Fasching, oder daheim Verkleiden spielen) überhaupt nichts verloren. Bei uns reicht es aber wenn ich ihr das einmal erkläre, sie akzeptiert es dann.

Mein Kind macht sich auch gerne dreckig und das soll/darf sie auch!

Dass sie täglich vor dem Spiegel steht und ihr Outfit überprüft könnte ich nicht behaupten, aber selbstverständlich sage ich ihr, dass sie schön aussieht. Ich könnte auch gar nicht anders :-)

Ich denke nicht, dass man, wenn man sich selbst sehr pflegt und auch auf Äußerlichkeiten achtet, dem Kind etwas ungesundes mit auf den Weg gibt, solange man es in Maßen tut!


Lg,
Jana