Ebay und PayPal und 1€ Verkäufe

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von rosi123 10.05.10 - 17:46 Uhr

Hallo zusammen,
bisher war ich stiller Leser habe aber nun auch eine Frage.

Ich versuche seit neuestem bei Ebay zu verkaufen und mußte bzw.muß auch PayPal anbieten.

Kann mir jemand sagen warum diejenige die Ware für 1 Euro kaufen per Pay Pal bezahlen#heul und diejenigen die für mehr Geld einkaufen es schaffen per Überweisung zu zahlen ?
Ich meine, wissen die nicht das bei einem 1€ Verkauf nichts mehr übrig bleibt, da Gebühren anstehen ? oder ist es Schikane ??

Kann ich in meinen Verkäufen ein Satz reinschreiben, daß ich darum bitte das per Überweisung bezahlt werden "soll" . Oder werden dann meine Verkäufe von Ebay nicht reingesetzt, weil PayPal ja Pflicht ist.
Falls es möglich ist , wie soll ich es am besten formulieren?

Ich hoffe ich habe mich verständlich genug ausgedruckt.

Ich bitte um zahlreiche Antworten.
Danke und Gruß

Beitrag von andythepooh 10.05.10 - 18:09 Uhr

Hallo
ja das gleiche hatte ich auch.
mein satz hat leider nichts geholfen die haben trozdem mit paypal überwiesen.

ich weis nicht warum ebay das gemacht hat ich finde das gemein

ich werde mich mal an ebay wenden und nachfragen

Beitrag von binnurich 10.05.10 - 18:16 Uhr

ebay macht das, dammit genügend Kohle fließt ;-)

Beitrag von nightwitch 10.05.10 - 18:41 Uhr

Und damit sich Paypal mit Problemen rumärgern darf und nicht mehr ebay direkt ;-)

Beitrag von 280869 11.05.10 - 07:44 Uhr

Ebay hat sich noch nie mit Problemen rumgeärgert. Da gingen nur Standartmails hin und her und dann war das Thema gegessen.


Mit Paypal habe ich jetzt als Käufer gute Erfahrungen gemacht.

VG 280869

Beitrag von rosi123 10.05.10 - 18:48 Uhr

Hallo, irgendwie verstehe ich die Antworten auf meine Fragen nicht!!!!

Beitrag von katiebaby2511 10.05.10 - 20:59 Uhr

Was genau verstehst du denn nicht an den Antworten??

LG Kathrin

Beitrag von 280869 11.05.10 - 07:39 Uhr

Ich denke ich kann dir meine Antwort auf deine Fragen geben.

Seit neusten kaufe ich nur bei Paypalanbietern und bezahle nur Paypal. Was im Text steht interesiert mich nicht. Mich interesiert auch nicht ob ich einen Euro oder 100,00Euro Bezahle(gut für 100,00 Euro kaufe ich da nicht mehr)

Zu deiner Frage warum einen Euro mit Paypal zahlen?

1. kommen da noch Versandkosten dazu und es sind schon ca 3.00-8,00 Euro.
Bei 10 Sachen die verloren gehen sind das 30,00-80,00 Euro. Und es gehen neuerdings viele Sachen verloren!

2. wird das Geld sofort Gutgeschrieben und der Käufer kann sofort verschicken, um so schnelle habe ich meine Ware.

3.kann mir kein Zahlendreher passieren

4 ist es für mich Bequemer.

5. bei Verlust bekomme ich mein Geld wieder.

Ich hatte jetzt in letzter Zeit viel verkauft und gekauft, und ich renne immernoch dem Geld hinterher. 3 Verkäufer mußte ich über Paypal anmahnen damit sie mir die Sachen auch endlich mal schicken, es waren alles Dinge die ich für einen Euro ersteigert habe, aber die das 20 -30 fache Wert waren.Ich denke mal ohne Paypalzahlung hätte ich davon nichts gesehen.
Auserdem hatte ich jetzt einen Verkäufer der auch Groß und Fett in die Auktion geschrieben hat, Keine Paypalzahlung!Ich habe trotzdem mit Paypal bezahlt und der nette Verkäufer hat nun viele Negative weil er nicht verschickt, ich habe mein Geld von Paypal wiederbekommen.

Zu dem Gebühren, die du als Verkäufer bei einen Euro hast. Ganz erlich, ich habe kaum einen Verkäufer der nicht bei Porto aufrundet.
Ich verlange nur die Portokosten, bezahle die Umschläge , Klammern, Klebestreifen und Spritkosten(fahre wegen jeden Paket/Brief 7km), aus dem Ebayerlös.

Ich verkaufe nur privaten Hauskram, Kinderzeug, Klamotten die wir nicht mehr brauchen, früher wäre das alles in den Müll gegengen weil ich keinen zum verschenken hatte. Warum wegwerfen wenn man da noch ein paar Cents bekommen.

Wer bei Ebay gut verdienen will der soll das Startgebot höher ansetzen.
Oder woanders verkaufen!

Ich hoffe die Antwort reicht dir.

VG 280869


Beitrag von tweety12_de 11.05.10 - 09:32 Uhr

ich drehe deine frage mal um.

warum sollte ich überweisen, wenn ich mit paypal bezahlen kann??

nur damit du zufrieden bist?

du willst nicht das die leute bei dir mit paypal bezahlen, dann schau zu das du genügend bewertungen bekommst.

anonsten kenne ich mittlerweile sehr viele ebayer die gezielt nach verkäufern suchen die paypal anbieten.

so auch ich. (und ich verkaufe mehr bei ebay als das ich kaufe).

die vorzüge von pp wurden dir ja genügend und sehr deutlich erklärt.

gruß alex

Beitrag von dani.m. 11.05.10 - 14:32 Uhr

Also ich bezahle prinzipiell lieber per Überweisung. Habe mit Paypal einige schlechtere Erfahrungen gemacht, da wurde auch erst verschickt, nachdem das Geld "richtig" gutgeschrieben war, also nach gut 14 Tagen #aerger
Jetzt habe ich komischerweise einen Verkäufer, der NUR Paypal akzeptiert #gruebel Und dazu auch noch 10 Cent weniger Porto nimmt. Muss ich nicht verstehen!

Beitrag von akak 12.05.10 - 11:34 Uhr

Hallo,
genau deshalb finde ich paypal ziemlich daneben. Ich mußte mich letztens bei paypal anmelden und einen Fall, den ich versuchsweise über einen Gastpaypal Zugang bezahlt habe, wieder rückgängig machen zu können. Seitdem nutze ich bei bestimmten Käufen Paypal. Bei 1 € Käufen nutze ich kein Paypal - ich fände das unangebracht von den Gebühren her. Damit riskiere ich zwar, dass die Ware nicht verschickt wird, aber gut - so ist das dann halt. Bisher ist alles bei mir angekommen und ich kaufe viel über ebay. Ich finde das Schikane von paypal und ebay. Alles Gute Anke

Beitrag von rosi123 12.05.10 - 13:57 Uhr

Vielen Dank für die Netten Antworten. Ich habe dazugelernt.

Es ist ja nicht so, wie der eine oder andere meint, daß ich gegen PayPal bin. Es hat mich halt nur gewundert, daß diejenigen die für 1€ kaufen per PayPal zahlen und diejenigen die mehr zu zahlen haben es per Überweisung machen. Sonst nichts.

Ich glaube es wurmt jeden, der gute Ware für 1€ verkauft letztenendes nur noch einige Cent bekommt.

In diesem Sinne
Gruß an alle.