Geburtsvorbereitende Akupunktur???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jackywaldi 10.05.10 - 17:46 Uhr

Hallo Mädels
bin ab morgen in der 31 SSW und beschäftige mich mit diesem Thema...
Würd gern mal eure Meinung darüber hören, wie denkt ihr?

Vielleicht haben einige von euch es ja schon mal hinter sich gebracht?!

LG

und danke schon mal im Vorraus

Beitrag von wir3inrom 10.05.10 - 17:49 Uhr

Hallo!

Ich hab mir in der 1. Schwangerschaft die Nadeln setzen lassen.
Leider hat es bei mir gar nix bewirkt.
Weder ging es leichter, noch besser, noch sonst was..
Dieses Mal probier ich es erst gar nicht, weil ich eh einen KS bekommen werde.

Beitrag von tongtong 10.05.10 - 17:52 Uhr

Hallo und *handschüttel*, bin auch ab morgen in der 31. Woche. Meine Hebamme will bei mir ab der 36. Woche Akupunktur machen, da ich aufgrund vorzeitiger Wehen keinen GVK besuchen darf. Eine Bekannte von mir hat dies auch machen lassen und war begeistert. Die Akupunktur soll ja bewirken, dass der Mumu weich wird. Bin mal gespannt. Hatte sowas bei der Geburt von meinem Großen nicht und hatte echte Probleme (10 min Dauerwehen ohne dass am Mumu was passierte, das ganze dann so um die 25 Stunden lang). Hoffe, dass es diesmal nicht so extrem wird.

LG tongtong#huepf

Beitrag von jackywaldi 10.05.10 - 17:57 Uhr

Na dann bin ich mal gespannt wie es wird bei uns zwei?!
Hatte bei unsrer ersten Tochter nämlich auch keine Akupunktur und kann somit wenigstens einen kleinen Vergleich stellen!

LG

Beitrag von ig1972 10.05.10 - 17:55 Uhr

Hallo,
ich habe sowohl bei meiner Grossen als auch in derjetzigen Schwangerschaft (ab 30 SSW) geburtsvorbereitende Akupunktur gemacht. Die Geburt meiner Tochter war extrem schnell und komplikationslos. Ich hoffe diesmal wird es ähnlich. Ich habe nur gute Erfahrungen, da meine Ärztin mich bei der Akupunktur auch gegen Wassereinlagerungen, Kreuzschmerzen, Angstzustände etc behandelt und ich mich dadurch einfach viel wohler fühle.
Also von meiner Seite ein absolutes #pro für die Akupunktur.

Liebe Grüsse, Ines
(mit Sarah an der Hand und Babyboy inside, 36+6SSW)

Beitrag von jackywaldi 10.05.10 - 18:00 Uhr

Du machst die Akupunktur schon seid der 30 SSW?
Hab ich das richtig verstanden?

LG

Beitrag von nivea22 10.05.10 - 18:14 Uhr

Hi!
Bin 33. SSW und hab auch nur gutes davon gehört. Meine Freundin hatte eine sehr kurze Eröffnungsphase und konnte es nur empfehlen.
Ich melde mich auch diese Woche noch an.
LG nivea22

Beitrag von lunaninchen 10.05.10 - 18:28 Uhr

Hallo!

Ich hatte bei meiner Tochter auch Geburtsvorbereitende Akupunktur und war begeistert. Innerhalb einer Woche, ohne das ich es mitbekam, war der MuMu auf 4cm und die geburt dauerte ab kreissaal 4h ohne schmerzen und schmerzmittel und war sehr zufrieden.

Ich möchte wenn es diesmal geht, wieder wenn denn alles gut geht.

Ich kanns Dir nur empfehlen!!!

LG ANika 31ssw

Beitrag von melanie-1979 10.05.10 - 19:36 Uhr

Huhu !!

Also ich werd mich auch ab der 36 SSW akupunktieren lassen - kann nicht schaden. Macht den MuMu weich und kann (evtl.) die Dauer der Geburt verkürzen. Bei uns in der GVK-Gruppe machen bisher ALLE Frauen diese Akupunktur - die letzten beiden Erstgebärenden hatten in 2 und 4 Std. ihre Kinder auf die Welt gebracht.

Lg Melli (32 SSW)