Irgendwie verhält sich unser Hamster komisch, jemand Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von ajona2005 10.05.10 - 18:20 Uhr

Hallo,

wir haben unseren kleinen Krümel, einen Teddyhamster seit 2 Monaten.Er ist Mitte Januar geboren.

Ich hatte schon einige Hamster, aber das was er nun macht, kenne ich nicht.

Sein Verhalten in den letzten 9 Wochen:

Klar, tagsüber schlafen mit Wachsphase von ca. 1,5-2 Stunden.
Meistens mittags von 14-15.30h.

Danach hat er wieder geschlafen, und kam ziemlich püntklich jeden Abend gegen 21.30-22.00h raus und war dann die ganze Nacht wach.

Seit 4 Tagen sehen und hören wir nichts mehr von ihm :-(

Er schläft den ganzen Tag, kommt nicht mal zum essen oder trinken raus. Sonst wurde er zwischendurch auch wach und ist in seine Pipiecke gegangen, bevor er weiter geschlafen hat.

Er ist in seinem Häuschen und hat sich dort komplett verbuddelt, was er bishier auch noch nie gemacht hat, man konnte immer reinschauen.

Hier: http://i42.tinypic.com/23syemh.jpg


Und wie gesagt, er kommt nicht mehr raus. Er lebt, falls jetzt jemand fragt.

Während seiner Wachphase Mittags (wie haben ihn nie geweckt), hat er Auslauf mit Ästen, Klorollen etc. damit die Kinder auch was zum gucken haben... das fällt seit 4 Tagen aus.

Gestern Abend habe ich ihn dann geweckt und raus genommen, er war irgendwie total schlapp und hatte auf nichts Lust. Als er wieder drin war, gleich wieder ins Haus und die Nacht durchgeschlafen. Er mag auch nicht mehr ins Laufrad seit 4 Tagen. :-( dabei lief er bisher jede Nacht, bis morgens da drin rum.

Mein Mann meinte, es kommt ihm so vor, als ob der Hamster friert? Kann es sein, das er sein Teddyfell verliert und deshalb so ist?
Ich kann es nicht genau sagen, aber es kam mir gestern schon so vor, beim streicheln, das da einbißchen weniger Fell ist.

Vögel sind ja auch etwas neben sich, wenn sie in der Mauser stecken, kann man das vergleichen?

Ich weiß auch nicht, ob sowas bei Hamstern überhaupt vorkommt?



Beitrag von maddytaddy 10.05.10 - 19:24 Uhr

Hi,

Geh mit dem Hamster mal zum Tierarzt und guck mal hier unter Gesunderhaltung:

http://diebrain.de/hi-index1.html

Hast ziemlich viele Anzeichen aufgeführt die auf ne Erkrankung hindeuten. Kann alles sein: Abszess in der Backentasche, wenn weiblich: Gebärmutterentzündung bis hin zum Tumor.

Was genau los ist, kann aber nur der Tierarzt rausfinden.

LG

Beitrag von miratom 11.05.10 - 06:18 Uhr

Würde auch zum Tierarzt gehen - hört sich nicht gut an, wenn der Hamster noch nicht einmal zum Hamstern rauskommt ...

Beitrag von wildehilde85 12.05.10 - 10:50 Uhr

Man sieht Hamster oft tagelang nicht, das ist normal.
Manche werden erst nach 23 Uhr wach und sind um 6 Uhr schon wieder schlafen.
Vielleicht hast du so einen erwischt. Den wirst du dann halt selten sehen, aber das Risiko geht man beim Hamsterkauf ein.

Wie groß ist denn der Käfig und hat er viel Spielzeug?

Wenn sie viel zu tun haben, kommen sie auch öfter mal raus und beschäftigen sich.