Breichen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sternmami-08 10.05.10 - 18:25 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe eine fast 6monate alte Tochter;-)(30.11.2009).Sie ist sehr lieb ,aber sobald wir uns bereit machen zum Breichen essen geht es los.Sie schreit los und verweigert in total:-(.Ich mache mir schon Sorgen ob ich irgendwas falsch mache.In der Flasche mag sie ihn aber sonst.Ich will sie ja nicht trängeln oder so......Wir füttern jetzt 3Wochen Brei und ich weiß alles brauch Zeit ,aber es kommt mir sehr komisch manchmal vor:-(

Könnt ihr mir vielleicht helfen??

Liebe Grüße
Sabrina&;-)Josi

Beitrag von canadia.und.baby. 10.05.10 - 18:27 Uhr

Ich würde sagen sie ist einfach noch nicht soweit!!

Und in der Flasche solltest du den Brei schon garnicht geben!

Beitrag von sternmami-08 10.05.10 - 18:29 Uhr

Oh warum kein Breichen in der Flasche?Meine Hebi meinte das ist ok......Jetzt bin ich durcheinander....#zitter Mach ich also alles falsch....

Beitrag von canadia.und.baby. 10.05.10 - 18:31 Uhr

Tieeeeef Durchatmen :) !!!

Lies mal das von Tragemama die hat das ganz gut erklärt :)

Beitrag von sternmami-08 10.05.10 - 18:35 Uhr

Das klingt logisch Danke;-) gut dann eben wieder die Flasche;-)Besser als sie zu überfordern.Danke;-)

Beitrag von tragemama 10.05.10 - 18:30 Uhr

URG Brei in der Flasche - lass das bitte, wozu soll das gut sein? Verdauen beginnt mit dem Einspeicheln im Mund. Wenn Brei durch die Flasche gegeben wird, fällt dieser erste Schritt weg - das schreit nach Bauchschmerzen.

Lass sie in Ruhe, manche Kinder sind eben später beikostreif. Biete ihr doch mal Fingerfood an, vielleicht mag sie einfach keinen Brei? Ansonsten: Abwarten und in ein paar Wochen wieder versuchen...

Andrea

Beitrag von nippi1101 10.05.10 - 19:38 Uhr

Hey Sabrina,

kennt deiné Maus den Löffel schon?? #kratz

Wir haben schon früh angefangen ( da war sie 3 wochen alt) ihr die Zymafluor aufgelöst mit dem löffel zugeben und ca ne woche vor dem Beikost start habe ich ihr immer mal wieder den Löffel zum ("Kennenlernen") spielen gegeben.
Und bei uns funktioniert das so ganz gut.#mampf

Hälst du sie vielleicht auch anders wenn du ihr den Brei mit den Löffel gibst als mit der Flasche??

Die kleinen Mäuse müssen sich daran erst gewöhnen das die Konsistenz anders ist und das man das ja auch nicht mehr "saugen" muß.
Gib ihr Zeit...vielleicht ist sie ja noch nicht soweit...

Viel Erfolg noch und nicht verzweifeln!!

Lg Dani & Lilly (die seit ner guten Wochen lecker Breichen mampft :-D)

Aso..würde auch nicht den Brei aus der Flasche füttern....also wenn sie ihn nicht vom löffel nimmt dann würd ich ihn gar nicht geben und in 1-2 wochen nochmal probieren!! #liebdrueck

Beitrag von schwilis1 10.05.10 - 21:35 Uhr

wir lassen brei komplett weg und haben gleich mit fingerfood gestartet. jetzt nach 4 wochen isst er schon richtig was weg (klar nicht so mengen wie mit Brei, aber warum sollt er das auch :) )
und... es macht ihm tierisch spaß... :D