Bin so unzufrieden mit mir selbst!hab keinen Kleidungsstil mehr!

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von theda 10.05.10 - 18:55 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

kennt das einer von Euch? Nach der Schwangerschaft habe ich ca. 10-12 Kilo. verloren und wiege nun weniger als vor der SS.
Normalerweise müsste ich total zufrieden sein mit mir und meiner Figur.
Doch irgendwie bin ich laufend unzufrieden. Mir passt keine Hose so wirklich toll, ich mag nicht mehr shoppen gehen und finde viele Kleidungsstücke einfach nur langweilig.
Wenn ich losgehe und mir was schönes kaufen möchte denke ich in jedem Laden ...booaaahh wie langweilig. Kein Kleidungsstück spricht mich an.Samstag z. B. habe ich mir eine neue Jeans geleistet (war ziemlich teurer) Doch je oefter ich sie mir begucke desto weniger mag ich sie leiden und würde sie am liebsten wieder wegbringen.:-[

Ich habe auch das Gefühl, dass ich gar keinen Stil habe, bzw. meinen verloren habe und auf der Suche bin..
Anders kann ich es gar nicht beschreiben. Selbst Mode-Zeitschriften, die ich mir vor den Schwangerschaften gekauft habe, lassen mich kalt und ich gucke nicht mal mehr ob ich eine interessante finde.
Kennt dieses Gefühl jeman von Euch. Sich versuchen selbst zu finden aber irgenwie klaapt es nicht??!!

Viell. gibt es ja eine tolle Literatur dazu??

DANKE :-D

Beitrag von k_a_t_z_z 10.05.10 - 19:09 Uhr



Kenne ich.

Mein Kleidungsstil ist generell sehr extravagant, deswegen fällt "normales" shoppen in normalen Läden meist weg und ich bin auch kein Freak der jede Woche losziehen muss, aber ich schaue schon mal gern.

Bei mir gibt es aber auch Phasen in denen es mich monatelang gar nicht interessiert, meist weil ich wichtigeres zu tun habe.

Irgendwann finde ich mich dann zu langweilig und kaufe was Neues - oder auch nicht... ;o)

Wenn Du Dich gerade "nicht findest" hilft Dir auch keine Literatur - warte einfach bis Dich wieder etwas umhaut und Du es unbedingt haben willst - dann weisst Du wohin die Reise geht...


LG, katzz

Beitrag von spatzl27 11.05.10 - 09:41 Uhr

Das unterschreibe ich.

Wenn Du nach einem Stil suchst oder versuchst, Dich irgendeiner Linie der Mode unterzuordnen, dann bist das nicht mehr Du...

Hatte auch so ne Phase. Da mussten es mal Jeans und Shirt sein, am nächsten Tag konnte ich diesen Look an mir nicht mehr sehen und wollte was Schickeres... Mittlerweile trage ich einen Mix. Elegant und Leger. Wenn ich Jeans und Shirts kaufe, dann schau ich, dass ich das auch mal mit was schickem kombinieren kann. Seit einem Jahr bin ich total verrückt nach Röcken und Kleidern, war nie da.. aber ich fühl mich wohl drin und stelle fest, ist oft bequemer als ne knackig sitzende Jeans... :-p

LG Spatzl