ET+8 was soll ich noch machen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elena.24 10.05.10 - 19:51 Uhr

Habe mich so auf eine natürliche Geburt gefreut, und jetzt kommen keine Wehen, und MM ganz zu. Habe mich viel bewegt, heiß gebadet, bißl Wein getrunken, und auch Gymnastik gemacht...
Und nun, Mittwoch gehts ins Krankenhaus.. was kommt auf mich zu? Habe nur schlechtes gehört von eingeleiteten Wehen. Aber Kaiserschnitt kommt auch nicht in Frage, wenn alles i. O. ist.
*totaltraurig*

#sonne

Beitrag von eresa 10.05.10 - 19:54 Uhr

Bei mir ging es in der Nacht vor der Einleitung los.

Ich drücke dir die Daumen!

eresa

Beitrag von lachiara 10.05.10 - 20:00 Uhr

Liebe Elena,

bei mir wurden zwei von drei Geburten eingeleitet und ich rechne damit, dass auch unser viertes Herzenskind einen "Anstuppser" braucht.

Entspann Dich :-)

Ich hatte wunderschöne Geburten, meine Kinder brauchten nur das äußere Startsignal, den Rest haben wir - wie bei einer Spontangeburt ohne Hilfsmittel - wunderbar alleine geschafft!

Ich wünsche Dir alles Liebe und eine einzigartig schöne Geburt!

Beitrag von banjogirl 10.05.10 - 20:06 Uhr

Hallo,sei nicht traurig,
habe das gleiche Spiel hinter mir,mein Kleiner kam dann
ET+10 nach 3 Tagen Einleitung,
die ich aber nicht schlimm empfand weil die Wehen 6 Stunden auszuhalten waren und dann die Fruchtblase aufgestochen
wurde danach gings richtig los und als ich dann bei 4 cm war wurde mir ein PDA angeboten die ich gerne angenommen habe.Dann dauerte es noch 6 Stunden ohne Schmerzen und ich konnte aktiv mitpressen.
Es hat halt alles Vor und Nachteile.
Bei Einleitung kann es bis zu 3 Tage dauern bis die Gebut vorangeht,man kann aber dafür auch planen z.B.ne PDA zu machen.
Wenn man mit Wehen ins Krankenhaus kommt und der Muttermund schon zu weit auf ist kann man dafür keine mehr machen.
Aber ich denke du hast ja noch Chancen jeder Tag zählt bis zum Mittwoch.
Drücke feste die Daumen.
P.S. mein Kleiner war trotz 10 Tage drüber nicht Übertragen er hatte noch Käseschmiere an sich,er hat die Zeit einfach gebraucht. Wog auch nur 3200g und war 51 cm groß.
LG Iris ET-3

Beitrag von marion81 10.05.10 - 20:08 Uhr

Musste auch eingeleitet werden, habs aber vorher mit dem berühmten Wehencocktail probiert.
Frag doch mal bei deiner Hebi nach ob sie ihn dir mixt.
Eine Einleitung ist eben nur ein Anschubser und wie es bei dir laufen wird kann keiner wissen. Kann halt bei jeder Geburt anders sein.

Aber denk dran, raus kommen sie alle!
Freu dich auf die Zeit danach, das lenkt etwas ab.

Lass dich drücken #liebdrueck
Du schaffst das schon!

LG,
Marion

Beitrag von lulu06 10.05.10 - 20:10 Uhr

Hey Elena,

ich kann dich so gut verstehen. Bin bei der Großen auch ne Woche drüber gegangen und jetzt bin ich auch schon wieder ET +2. Da kriegt man echt nen Anfall und ich kann nicht mehr hören, wenn einer sagt, ich muss halt nur geduldig sein. Ganz ehrlich...ich will das nicht mehr hören. Ich hasse diesen Satz zur Zeit.

Hast du Kontakt zu deiner Hebi? Vielleicht kannst ja noch ein NelkenölTampon nehmen, dass zumind. der Mumu weicher wird...o.ä.

Ich drück dich ganz doll!!!!!!!!!!!!!!!!!

LG lulu

Beitrag von elena.24 10.05.10 - 20:27 Uhr

Danke für eure Antworten.. hat mich ein bißchen aufgebaut... :-)

#sonne

Beitrag von honigbienchen78 10.05.10 - 20:41 Uhr

ich kann dich auch total verstehen, weil ich jetzt ET+1 bin und total frustriert bin. mein MM ist schon seit 4 wochen auf 2 cm verkürzt und jeder meinte es geht vor Termin los... und nun ist nix los...

ich drück dir die Daumen, bei dir ist am Mittwoch soweit, freu dich doch!

lg und viel glück #klee

Beitrag von yippih 10.05.10 - 21:18 Uhr

Hi!


Da hilft erst mal nur Geduld haben.
Ich hatte nie (zumindest keine spürbaren Senkwehen) und der Mumu wurde erst wenige Tage vor der Geburt mit Wohlwollen fingerdurchlässig. Ich habe Akupunktur bekommen und Himbeerblättertee getrunken. Dann hatte ich noch einen Wehentee (scheußlich) den ich am Tag zuvor getrunken habe und mit den gleichen Zutaten ein Öl. Damit sollte ich mir (ich glaube nach einem Bad oder dabei? den Bauch einreiben). Ein Gläschen Rotwein habe ich auch noch getrunken und eine halbe Stunde zügig spazieren gehen. In der Nacht so gegen 4 Uhr setzten die Wehen dann von alleine ein und um 9 Uhr war unsere kleine Maus als Wassergeburt im Geburtshaus auf die Welt gekommen - bei ET+13!
Vorher wurde nur immer kontrolliert, dass sie gut versorgt war. Allerdings kam ich ganz schön ins Schwitzen, denn nach ET+14 hätte ich nicht mehr im Geburtshaus entbinden dürfen #schwitz.
Die Kleine war zwar ein wenig schrumpelig ;-) aber gesund und munter :-D

Es kann also auch anders laufen!

LG,
Katrin