frage wegen name / standesamt?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von babyjoker 10.05.10 - 20:30 Uhr

hi

sorry die dumme frage und bin auch erst in der 5 woche schwanger dennoch find ich den namen jessley total toll und passt gut zu dem namen novalee ( meiner tochter), nun die dumme frage, ich weis garnicht ob es den namen wirklich *gibt*?
wo fragt man sowas nach? und wenn ja ob der name durchgeht? beim standesamt?


lg

Beitrag von eresa 10.05.10 - 20:33 Uhr

Da es laut google einige Menschen gibt, die diesen Vornamen haben, sollte es kein Problem sein, deine Tochter so zu nennen.

eresa

Beitrag von katjafloh 10.05.10 - 20:33 Uhr

Ja, beim Standesamt. Einfach anrufen, nachfragen, evtl. kostet das was.

Du kannst Dich aber auch an die Uni Leipzig wenden. Hab jetzt den Link nicht parat. Aber setze ihn gleich noch mit rein.

LG Katja

Beitrag von katjafloh 10.05.10 - 20:39 Uhr

http://www.uni-leipzig.de/~onoma/onomastik/

Beitrag von katjafloh 10.05.10 - 20:52 Uhr

http://www.maennlein-oder-weiblein.de/vornamen_weiblich_j.php

Da hab ich folgende weiblichen Namen gefunden, die ähnlich Deiner Schreibweise sind:

Jeslee Jesleen Jeslene Jesler Jesley Jeslin Jesly Jeslyn Jeslynn

Jesslee Jessleen Jesslin Jessly Jesslyn Jesslyna Jesslyne Jesslynn Jesslynne



Wenn Du googlest findest Du aber ein paar Leute die Jessley heißen.

LG katja

Beitrag von jurbs 10.05.10 - 20:33 Uhr

wie kommst du denn drauf, dass das eiun name sein soll? wenn du dich das schon fragst - denkst du es tut einem kind gut? och gebe zu - so muss es früh lernen zu buchstabieren ...

Beitrag von babyjoker 10.05.10 - 20:34 Uhr

es war nur eine frage wenns dich stört oder du irgendwelche probleme mit meiner namenswahl hast musst du kein betrag schrieben ok?

Beitrag von jurbs 10.05.10 - 20:36 Uhr

ich rege nur zum nachdenken an .... toll, wenn das kind das früh kann!!!!

Beitrag von bine3002 10.05.10 - 21:49 Uhr

Du kannst bei der Gesellschaft für deutsche Sprache http://www.gfds.de/ telefonisch Auskunt bekommen, ob der Name existiert. Dort wird dir dann eine Quelle (Vornamensbuch, Seite) genannt, die Du im Zweifelsfall dem Standesamt vorlegen musst. Sollte es nicht möglich sein, dieses Buch zu besorgen (ggf. auf Fernleihe in irgendeiner bibilothek) kannst Du bei der GfdS auch ein Zertifikat anfordern (kostet ca. 15 Euro) und das dem Standesamt vorlegen.

Hast Du all das nicht, ist es Ermessenssache des Standesamtes.

Beitrag von bienja 11.05.10 - 08:55 Uhr

hey

ruf mein zuständigen standesamt an (da wo das kind zur welt kommt!) und frage einfach nach!
hast ja noch genug zeit :-P

habe gestern auch bei uns im standesamt angerufen und gefragt und sie konnten mir sofort sagen was nun ist- ob nur mit eindeutigem 2.namen usw....

viel erfolg!

Bienja mit #verliebt Lian Fynn #verliebt 38.ssw #stern