Magenschliemhautentzündung wer hatte die schon und kann mir Berichten

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von chnander 10.05.10 - 21:03 Uhr

Würd egern Erfahrung austauschen über Magenschleimhautentzündung die Frage steht ja schon oben!

Würde gern meh über Symptome und beschwerden bescheid wissen ?#danke

Beitrag von pechawa 11.05.10 - 12:30 Uhr

Hallo,

ist die Magenschleimhautenzündung eine Vermutung von dir, oder wurde sie bei einer Magenspiegelung diagnostiziert?
Wenn es eine Vermutung ist, kann ich dir nur raten, lass eine Magenspiegelung machen!
In den letzten Wochen konnte ich in meiner Familie/meinem Freundeskreis über Magenbeschwerden Einiges erleben: Mein Mann leidet schon länger unter mehr oder weniger starken Magenbeschwerden. Eine Magenspiegelung ergab: garnichts - zum Glück! Wahrscheinlich nur nervöse Magenschmerzen.
Eine Freundin von mir bekam Sonntags Magenschmerzen, die immer schlimmer wurden. Eine Magenspiegelung sollte 1 Woche später gemacht werden. Mittwochs wurde sie dann im Krankenwagen ins Krankenhaus gefahren und notoperiert! Magendurchbruch! Du siehst, Magenbeschwerden kann viele Ursachen haben, nicht lange selbst" rum doktorn", sondern schnell abklären lassen.
Zu deiner Frage oben: wenn du "Magenschleimhautenzündung Symtome" googlest, bekommst du viele Antworten ;-)

LG

Beitrag von chnander 11.05.10 - 13:32 Uhr

Hallo Danke erstmal für deine liebe Anwort!

Nein selbstrumgedoktert habe ich nicht ich war am Sonntag (Nuttertag) in der Notfallambulanz und hab dort 5 Stunden verbracht weil ich es vor Magenschmerzen ,Oberbauchschmerzen und Rückenschmerzen nicht ausgehalten habe!
Kann ja ne Menge ab aber das war mir dann zu heftig!
Meine Mama ist an Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben und hatte einen Magendurchbruch von dem her habe ich schon Respekt vor den Sachen und gehe damit nicht leichtfertig um!

Ich hatte einige Symptome schon öfer in letzer Zeit aber noch nich so extrem!

Ja sie haben mich 5 Stunden durchgescheckt!
Wollen mich erst dabehlaten aber entließen mich dann doch !
Verdacht auf Gastritis mit DD Ulcus steht als Diagnose!

Nun sollte ich mich beim Hausarzt melden der meinte ich schreib sie ne woche erstmal krank und behandeln dann mit Tabletten und wenn es nicht besser wird können wir immernoch ne Magenspiegelung machen!


Hab natürlich auch voll schiß davoraber was sein muß muß sein!
Hatte auch schon eine Darmspiegelung damals weil ich Blut im Stuhl hatte
Diese ergab zum Glück nur einen sehr verschlungen Darm!

Sonst alles in Ordnung!

Gyn hat mich unersucht und Neurologe und Inernist!

Diese Oberbauchbeschwerden habe ich schon ne ganze Weile !Jedoch konne ich immer alles Essen und so !!!


Lg und danke für deine antwort und gute Besserung an deine Freundin und Mann!

Beitrag von mausichen1988 11.05.10 - 21:42 Uhr

Erst die Msgenspiegelung, dann die Tabletten!!!! Das könnten auch der helicobacter sein (Bakterium) der sich in deinem Magen rumtreibt. Da würdest du dann Antibiotika kombiniert mit Säurehemmern bekommen über 1 Woche lang.
Magenschleimhautentzündung ist inzwischen eigl. eine Volkskrnkheit und bei fast jedem zu finden. Die Frage ist halt nur wie schlimm...je nachdem wird dann vorgegangen.
Welche tollen Tabletten will der Arzt dir denn aufschreiben? Warst du bei einem Facharzt(Gastroenterologen) ?? Wenn nein, dann besorg dir dort schleunigst nen Termin!

LG Anika

Beitrag von pechawa 11.05.10 - 21:52 Uhr

Oh je - war ja kein schöner Muttertag! Lass die Magenspiegelung machen, so schnell es geht! In den meisten Fällen ist es ja nichts Schlimmes!
Ich wünsche dir gute Besserung und alles Liebe

Pechawa - die vor 1 Jahr ihren Papa auch am Bauchspeicheldrüsenkrebs verloren hatte :-(

Beitrag von nicola_noah 11.05.10 - 13:39 Uhr

Hallo,

Ich habe seit 4 Jahren eine Magenschleimhautentzündung.

Kannst dich gerne per VK melden;-)

LG

Nicola

Beitrag von chnander 12.05.10 - 12:48 Uhr

Hallo ihr Lieben!Danke für eure ANTWORTEN!

Pechawa ich weiß nur zu gut wie du dich fühlst denn meine Mama hab ich auch an Bauchspeicheldrüsenkrebs verloren!Kannst ja mal in meiner Vk lesen wenn du magst!
Wenn du Lust hast können wir uns ja gerne mal austauschen!

Natürlich sagten mir die Ärzte im KKh das Bauchspeicheldrüsenkrebs auch vererbar ist und man da aufpaßen müßte!

Man vermutet bei mir eine Gastritis mit Ulcus DD !

Ich denke mal eine Magenspiegelung ist ein Muß!Da werd ich dann wohl nochmal hin müßen!Habe aber totale Angst davor